Freitag, 19. Dezember 2014MEZ10:22 Uhr

Klangkunst

Die stille Wüste - Meister Eckhart
Mit Predigerkirche und Predigerkloster existiert in Erfurt (Thüringen) der wohl einzige, noch authentische Ort in Europa, wo Meister Eckhart, einer der berühmtesten Prediger und Theologen des Mittelalters, lebte und wirkte.

Meister Eckhart gilt als wichtigster Vertreter der deutschen Mystik. Er lehrte ein Hören ohne Ohren, ein Sehen ohne Augen, ein Sprechen ohne Laut. Seine Räume waren unendlich groß und mikroskopisch klein, seine Orte still.Mehr

Király Radio Show
Der Komponist Ernö Kiràly mit einem selbstgebauten Instrument

Der Komponist Ernö Király (1919-2007) gilt als Pionier der experimentellen Musik in Ungarn. Er versuchte musikalische Grenzen zu erweitern, unter anderem durch selbstgebaute Instrumente wie das Viertelton-Zitherphone. Mehr

Circulating over Square Waters
Carl Michael von Hausswolff, Konzert 2014

12 Sinusgeneratoren, zwei Lautsprecher, ein Raum. Carl Michael von Hausswolff schichtet Sinuswellen übereinander und wirft sie gegen die Wände: In Eigenfrequenz fängt der Raum an zu schwingen und es entstehen Schwebungen, Interferenzen und Auslöschungen.Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 29.06.2012

zweizwilling

Von Stephan Froleyks

Zwillinge sind meist auch stimmlich nicht zu unterscheiden
Zwillinge sind meist auch stimmlich nicht zu unterscheiden (Stock.XCHNG / Helmut Gevert)

Die Situation ist alltäglich. Man telefoniert und glaubt zunächst mit dem erwarteten Partner zu sprechen, wird dann aber schnell eines Besseren belehrt. Es ist der Bruder oder die Schwester, der Vater oder die Mutter - die Stimmähnlichkeit hat uns einen Streich gespielt.

An diese Erfahrung knüpft das Hörstück Zweizwilling an, in dem von vier Zwillingspaaren gesprochene Texte poetischer und dokumentarischer Natur mit den Klängen musikalischer Zwillinge verbunden werden. Neben anderen Instrumentenpaarungen steht dabei im Fokus des Stücks der Klavierzwilling, die Kombination eines regulären und eines präparierten Klaviers.

Durch die besondere Art der Instrumentenbehandlung entstehen schwerelose Klangstrukturen, in deren geheimnisvoller Klanglichkeit die Textpassagen wie Inseln sitzen. (Stephan Froleyks)


Ton: Lutz Pahl
Produktion: DKultur 2010
Länge: 39"52

Anschließend:
"Stiller Garten"
von Stephan Froleyks
Länge: 14'36

Stephan Froleyks, geboren 1962 in Kleve, ist Komponist, Multi-Instrumentalist und Instrumentenbauer. Er lehrt Perkussion an der Musikhochschule Münster.


Aktuelle Ausschreibung:
10. Concours International d'Art Radiophonique Luc Ferrari