Seit 15:05 Uhr Interpretationen
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen
 
 

Maren Ade im Oscar-Rennen"Toni Erdmann" biegt auf die Zielgerade

Endspurt für Maren Ade: Mit "Toni Erdmann" hat sie es unter die letzten fünf Filme geschafft, die für den "Auslandsoscar" nominiert sind. Vor zehn Jahren hat zuletzt ein deutscher Beitrag gewonnen - "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck.

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

NEU: Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Konzert zum Nachhören

weitere Beiträge

Hörspiel zum Nachhören

weitere Beiträge

Kultur

Die Malereien des Paris BordoneMadonnen, Mägde und Mätressen

Paris Bordone ist bekannt für seine Altar- und Madonnenbilder. Doch nicht alle Frauen malte er so keusch verhüllt wie Maria: Auch mehr oder weniger vollständig entblößte Damen finden sich auf den Gemälden, die zurzeit eine Ausstellung in der Kunsthalle Hamburg zeigt.

Umgang mit der VergangenheitErinnerung als Risiko und Chance

Ohne Erinnerung keine Zukunft, heißt es oft. Und es ist viel Wahres dran: Erinnerung schenkt Wurzeln, Identität und eine kraftvolle Basis für die Zukunft. Doch nicht jede Erinnerung ist gesund. Manches kann auch lähmen und jegliche eigene Gestaltung verhindern.

 

Kritik am OscarDas Lächeln des Goldjungen

Für die Filmwelt ist die Oscar-Nacht die Nacht der Nächte. Vergeben von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences bedeutet der Goldjunge die Krönung ihres Lebens und Schaffens. Doch wo viel Licht, da ist auch viel Schatten.

 

Politik & Zeitgeschehen

Deutschlands WaffenexporteEntscheidung hinter verschlossenen Türen

Der weltweite Waffenhandel hat deutlich zugelegt und Deutschland ist als fünftgrößter Rüstungsexporteur vorn mit dabei. David Lauer plädiert für eine transparente politische Abwägung über Waffenexporte. Sonst könnten wirtschaftlichen Interessen über moralische Bedenken gestellt werden.

Der IS in der DefensiveMossul und die Zerrissenheit des Irak

Nach Einschätzung des Islamwissenschaftlers Winfried Buchta hat die Stadt Mossul für die Terrormiliz IS zwar eine enorme symbolische Bedeutung, doch wäre ein Fall der Stadt noch lange nicht auch das Ende des IS. Weltweit stützten viele korrupte Eliten die Miliz weiterhin.

 

Literatur

Mohamed Amjahid: "Unter Weißen"Wie Alltagsrassismus ein Leben prägt

Schiefe Blicke, Vorurteile, Benachteiligungen: In seinem Buch "Unter Weißen" erzählt "Zeit"-Journalist Mohamed Amjahid, wie stark seine Herkunft als Kind marokkanischer Eltern sein Leben in Deutschland bestimmt. Sogar seine Mutter blickt unbewusst durch die rassistische Brille der "Weißen".

175 Jahre Karl MayDie Lust am Reisen in Gedanken

Er unternahm fiktive Reisen an reale und imaginäre Orte, reiste als Old Shatterhand nach Nordamerika und als Kara Ben Nemsi in den Orient: Der Erfolg von Karl Mays Romanen lag in der Kombination von real Möglichem mit Imaginärem und starken Charakteren, sagt der Literaturwissenschaftler Werner Nell.

 

Musik

Die US-Folkszene unter Donald TrumpMit Empathie gegen Antipathie

Einmal im Jahr treffen sich Folk-Musiker und -Fans in Kansas zu einer großen Konferenz. Noch nie war die Stimmung so politisch aufgeladen wie in diesem Jahr unmittelbar nach Trumps Amtsvereidigung, sagt Musikjournalist Michael Kleff. Doch die Szene zeigt sich kämpferisch.

Kinderlieder im "Milchsalon"Rockmusik für Kinder

Musik für Kinder kann für Eltern sehr quälend sein. Die Konzertveranstalterin Patricia Parisi wollte diesem Leid entkommen und organisiert deshalb im Berliner "Milchsalon" anspruchsvolle Konzerte für Jungen und Mädchen.

 

Wissenschaft

Gemüseanbau und VerbraucherWann kommt die perfekte Tomate?

Wassertomaten aus dem Treibhaus: Sie sind ebenso sprichwörtlich wie das spanische Plastikmeer unter dessen Foliendächern sie gedeihen. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, das rote Gemüse zu perfektionieren, wie Udo Pollmer uns verrät.

 

Wissenschaft in den MedienNichts als Fakten - oder was?!

Nanopartikel, Gentechnik, Big Data, Klimawandel, Energiewende – was die Wissenschaft erforscht, muss die Öffentlichkeit erfahren, damit sie die Folgen erwägen kann. Einer der wichtigsten Vermittler von Forschung ist der Journalismus − ein kritischer Beobachter oder wohlwollender Begleiter?

 

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur