Dienstag, 30. September 2014MESZ07:58 Uhr

Hörspiel

Ein Palimpsest
Ein Mann sitzt am 04.08.2013 auf einem Steg am Selenter See (Schleswig-Holstein).

Ein Mann wird von Erinnerungen heimgesucht. Immer wieder drängen sich ihm Szenen auf, die er mit seinem Leben nicht in Zusammenhang bringen kann. Mit Hilfe eines Freundes, der als Restaurator arbeitet, findet er zu seiner Geschichte.Mehr

Krieg und TraumataNiemandsland (Teil 1)
Nach der Bekanntgabe des Waffenstillstands am 11. November 1918 versammelt sich eine Menschenmenge vor der Londoner Börse und der Bank of England um das Ende des Ersten Weltkriegs zu feiern.

Der britische Dichter und Leutnant Siegfried Sassoon meldete sich 1914 freiwillig zum Kriegseinsatz, doch 1917 veröffentlichte er in einem Akt bewusster Missachtung der militärischen Autorität seine Stellungnahme "Schluss mit dem Krieg". Mehr

Krieg und TraumataNiemandsland (Teil 2)
Undatiertes Foto als Briefmarke (2014) zum 100.jährigen Gedenken an den Ersten Weltkrieg (1914)

Der aus dem Bergarbeitermilieu stammende Leutnant Billy Prior, ein weiterer Patient von Dr. Rivers, leidet an Erinnerungslücken. Zwischen ihm und seinem Psychiater entsteht eine spannungsreiche Verbindung.Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 20.02.2013

Was geschah mit der Königin der Nacht?

Von Werner Kofler

Porträt des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart um 1803
Porträt des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart um 1803 (AP / Mozarthaus Wien)

1941 feiert man Mozarts 185. Geburtstag mit Aufführungen der "Zauberflöte". Auf Opernbühnen in Prag, Salzburg, Breslau und Graz versucht die Königin der Nacht in Sarastros Sonnenreich einzudringen und wird "zerschmettert, vernichtet".

Auch die Interpretinnen der Rolle sind in Gefahr. Gerüchte gehen um. Die Sängerinnen seien denunziert worden, aus ihren Garderoben heraus verhaftet. Und was geschah dann mit den vier Königinnen der Nacht in den annektierten oder "angeschlossenen" Städten?

Das Stück verwebt Mutmaßungen über ihr Schicksal mit Mozarts Finale, in dem das Sonnenreich triumphiert.


Regie: Robert Matejka
Mit: Dagmar Manzel, Inge Keller, Ulrike Krumbiegel u.a.
Ton: Manfred Hock
Produktion: SFB/ORF/WDR 1992
Länge: 40"55

Werner Kofler, geboren 1947 in Villach/Kärnten, Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, Bühnenstücke und Hörspiele, zuletzt: "Aufstellungen" (ORF 2010). Seine Arbeiten wurden u.a. mit dem Österreichischen Würdigungspreis für Literatur 1990 und dem Arno-Schmidt-Preis 1996/97 ausgezeichnet. 2011 starb er in Wien, im selben Jahr wie Robert Matejka, Regisseur einiger Hörspiele von Werner Kofler.

Anschließend:
Ausschnitte und Hinweis auf die Ursendung "Come Back" von Stefanie Gerhold am 27.02.2012