Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 12.09.2005

War Has Come Home

Hörspiel von Jürgen Eckloff und Stea Andreasson

Die Überreste der zusammengestürzten Türme des World Trade Centers in New York: Für einen Tag wurden alle zu Amerikanern. Und war vielleicht jeder Araber ein Schläfer? (AP)
Die Überreste der zusammengestürzten Türme des World Trade Centers in New York: Für einen Tag wurden alle zu Amerikanern. Und war vielleicht jeder Araber ein Schläfer? (AP)

Nine Eleven - entführte Passagierflugzeuge wurden in Gebäude gelenkt - tausende Menschen starben. Die zivilisierte Welt erschrak ob dieser Kriegserklärung, für einen Tag wurden alle zu Amerikanern. Und war vielleicht jeder Araber ein Schläfer? Jürgen Eckloff und Stea Andreasson sammelten von 2001 bis 2004 Abdrücke des medialen Geschehens die den 11.9.01 und seine Ereignisse umrankten.

Nine Eleven - entführte Passagierflugzeuge wurden in Gebäude gelenkt - tausende Menschen starben. Die zivilisierte Welt erschrak ob dieser Kriegserklärung, für einen Tag wurden alle zu Amerikanern. Und war vielleicht jeder Araber ein Schläfer?

Schon bald geriet ein Oberterrorist ins Visier - es musste gehandelt werden, um das Bollwerk der Freiheit zu schützen.

Jürgen Eckloff und Stea Andreasson sammelten von 2001 bis 2004 Abdrücke des medialen Geschehens, die den 11.9.01 und seine Ereignisse umrankten und maßgeblich zur Gestaltung des kollektiven Bewusstseins beitrugen. Es entstand eine O-Ton Collage, die den 11. September, das Zurücktreten der Realität und die Vorbereitung eines Krieges deutlich macht.

Regie: die Autoren
Produktion: Autorenproduktion 2005
Länge: 54'25

Jürgen Eckloff, geboren 1978, macht Hörspiele und arbeitet mit bei dem Berliner Label '90-prozent-wasser' und bei Column One.

Stea Andreasson, geboren 1974, lebt in Chemnitz, macht unter anderem audio-visuelle Projekte und Aktionen mit anderen Künstlern.

Freispiel

MutmaßungenLevins Abschied
Robert Alexander Baer spielt Niklas. (WDR / Sibylle Anneck)

Der 18-jährige Levin hat sein Facebook-Profil gelöscht, sein iPhone verkauft und ist verschwunden. Eltern und Freunde sind ratlos und beschreiben sein Verhalten unterschiedlich. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur