Seit 11:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 20.11.2012

Wahlkampf vor dem Wahlkampf

In Bayern und Niedersachsen tobt er schon lange

Von Michael Watzke

CSU-Chef Horst Seehofer (picture alliance / dpa / Peter Kneffel)
CSU-Chef Horst Seehofer (picture alliance / dpa / Peter Kneffel)

Schon im Sommer 2012 machte sich beim Beobachter das Gefühl breit, in Bayern und in Niedersachsen tobe schon vor dem Wahlkampf der Wahlkampf. Vor allem bei der CSU in Bayern sowie der CDU und die FDP in Niedersachsen.

Die Sprüche wurden noch kantiger oder noch leiser, die Entscheidungen auf Landesebene immer mehr von Berlin oder mit Blick auf Berlin gefällt. Wenig verwunderlich, denn die Landtagswahlen fallen in das Jahr der Bundestagswahl. Und in Bayern kämpft die CSU darum, das "schlechte" Ergebnis der letzten Landtagswahl nicht noch zu toppen. Mit dem Rücken zur Wand steht die CDU in Niedersachen.


Manuskript zur Sendung als PDF und im barrierefreien Textformat

Länderreport

Glosse zur Saarland-Wahl Wie der Schulz-Effekt der CDU hilft
SPD-Chef Schulz spricht im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Im Hintergrund sind SPD-Vize Stegner und die saarländische Spitzenkandidatin Rehlinger. (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

Im Saarland hat die CDU klar gewonnen, die SPD konnte nicht vom Hype um ihren Kanzlerkandidaten Martin Schulz profitieren. Der Schulz-Effekt war aber trotzdem da - nur: er hat der CDU Stimmen verschafft, nicht der SPD. Und, auch die Grünen sind Schulz-OpferMehr

NS-Kriegsverbrecher Mit Aktionskunst gegen Jodl-Grab
Der Aktionskünstler Wolfram Kastner vor Beginn seines Prozesses im Landgericht in München. Er zeigt ein Foto, auf dem das Denkmal für den als Kriegsverbrecher hingerichteten General A. Jodl auf der Fraueninsel im Chiemsee zu sehen ist. Kastner hatte das Denkmal unter anderem mit einer Hinweistafel mit der Aufschrift "Keine Ehre für einen Kriegsverbrecher" und roter Farbe als Symbol für das von ihm vergossene Blut versehen. (picture alliance / dpa / Matthias Balk)

Generaloberst Alfred Jodl war für schwere Kriegsverbrechen in Russland verantwortlich und ist dafür zum Tode verurteilt und hingerichtet worden. Der Münchner Aktionskünstler Wolfram Kastner versucht, gegen sein Grab im oberbayerischen Chiemsee vorzugehen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur