Nachspiel / Archiv /

Volksfest auf Kopfsteinpflaster

Die Flandern-Radrundfahrt

Von Fritz Schütte

Kopfsteinpflaster
Kopfsteinpflaster (Stock.XCHNG / Konrad Mostert)

Frühmorgens drängen sich 20.000 Radsportler in den Gassen der Altstadt von Brügge. Die Flandern-Rundfahrt ist Volksfest. Der erste Teil der 250 Kilometer langen Strecke führt durch flaches Land. Dann beginnen die Strapazen: Hügel und tückische Kopfsteinpflasterpassagen, die besonders bei Regen gefährlich sind.

Am legendären Koppenberg mit maximal 20 Prozent Steigung spielen sich Dramen ab. In den Pedalen stehend kämpfen sich Radfahrer Zentimeter für Zentimeter voran. Wer stehen bleibt und absteigen muss, riskiert einen Stau.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat



Mehr bei deutschlandradio.de

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Nachspiel

Körper und GeistImmer unter Strom

Der deutsche Diskuswerfer Robert Harting trainiert im Kraftraum des Bundesleistungszentrums Kienbaum bei Berlin.

Die Zeiten, in denen Krafttraining ein prolliges Image anhaftete, sind vorbei. Heute gehört es zum guten Ton, ins Studio zu gehen. Aber wer trainiert wie? Und gibt es noch den klassischen Bodybuilder?

Ein Ball für viele Fälle

Klaas Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 beim Zirkeltraining mit einem Medizinball

Generationen von Schülern wurden mit ihm malträtiert. Felix Magath verdankt seinen Spitznamen "Quälix" nicht zuletzt der Vorliebe für dieses unhandliche Trainingsgerät. Am Medizinball scheiden sich bis heute die Geister.

TSV Friedland 1814200 Jahre Turnsport

Das historische Gebäude der ehemaligen Wassermühle in Friedland in Mecklenburg-Vorpommern

Er hat ein Kaiserreich, zwei Weltkriege, eine deutsche Teilung und den Mauerfall überdauert: Der TSV Friedland 1814 ist der älteste Sportverein hierzulande. Wenn das kein Grund zu feiern ist.