Mittwoch, 29. Juli 2015MESZ02:36 Uhr

Nachspiel

Tour der France 2015 Tränen, Koks und miese Quoten
Porträtaufnahme des Radsportlers Luca Paolini (dpa / picture alliance / francis Nicolas/Maxppp)

Der Radsport ist eine der schönsten Disziplinen überhaupt, findet Günter Herkel. Allein, die Fernsehzuschauer sahen es anders, bei ihnen floppte die Tour de France. Es war nicht die einzige Irritation in diesem Jahr. Ein Rückblick.Mehr

weitere Beiträge

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 06.05.2012

Volksfest auf Kopfsteinpflaster

Die Flandern-Radrundfahrt

Von Fritz Schütte

Kopfsteinpflaster (Stock.XCHNG / Konrad Mostert)
Kopfsteinpflaster (Stock.XCHNG / Konrad Mostert)

Frühmorgens drängen sich 20.000 Radsportler in den Gassen der Altstadt von Brügge. Die Flandern-Rundfahrt ist Volksfest. Der erste Teil der 250 Kilometer langen Strecke führt durch flaches Land. Dann beginnen die Strapazen: Hügel und tückische Kopfsteinpflasterpassagen, die besonders bei Regen gefährlich sind.

Am legendären Koppenberg mit maximal 20 Prozent Steigung spielen sich Dramen ab. In den Pedalen stehend kämpfen sich Radfahrer Zentimeter für Zentimeter voran. Wer stehen bleibt und absteigen muss, riskiert einen Stau.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat