Mittwoch, 30. Juli 2014MESZ13:08 Uhr

Feature

Die Todesstrafe ist angemessen
Berliner bewerfen einen sowjetischen Panzer in der Leipziger Straße nahes des Potsdamer Platzes in Berlin mit Steinen. Nach Streiks in Ost-Berlin kam es am 17.06.1953 zum Volksaufstand, der von sowjetischen Truppen niedergeschlagen wurde.

Als am 17. Juni 1953 die Arbeiter in der DDR demonstrierten, war auch der Gärtner Ernst Jennrich aus Magdeburg dabei. Kurz darauf wurde er verhaftet. In einem Schauprozess sollte er zum Tode verurteilt werden, der Rundfunk zeichnete die Verhandlung auf. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

Die dunkle Seite der Liebe (Teil 4)
Der syrisch-deutsche Schriftsteller Rafik Schami

Romeo und Julia in Syrien: Auch wenn ihre Liebe unmöglich scheint, kämpfen Farid und Rana gegen die Unversöhnlichkeit ihrer Familien, politische Verfolgung und Zwangsheiraten an.Mehr

weitere Beiträge

Feature / Archiv | Beitrag vom 16.02.2013

Tropenträume zu verkaufen

Zwei Dörfer in Kambodscha suchen ihre Zukunft (Ursendung)

Von Barbara Kenneweg

Kambodschanische Fischer
Kambodschanische Fischer (picture alliance / dpa / Mak Remissa)

Noch verfügt Kambodscha über riesige Urwälder und kristallklare Küstengewässer mit enormer biologischer Vielfalt. Aber Investoren aus aller Welt teilen das unberührte Land unter sich auf: Sie pachten Grund und Boden für 99 Jahre, bauen Hotels, Kasinos, sogar ganze Städte.

Andererseits versuchen diverse NGOs, Natur und gewachsene Kultur zu schützen. Auch die westlichen Helfer haben ihre Interessen. Viele sind vor der übersättigten westlichen Welt geflohen.

Zwei Dörfer machen sich auf den Weg: In einer Dschungelsiedlung, die einst die roten Khmer aus dem Boden gestampft haben, werden Wilderer zu Touristenführern und Hoteliers. Ein Fischerdorf verbündet sich mit einem britischen Taucher, der eigentlich nur die Seepferdchen retten wollte.


Regie: die Autorin
Mit: Anne-Isabelle Zils, Rolf Kemnitzer, Karim Cherif, Romanus Fuhrmann, Lena Vogt
Ton: Bernd Friebel
Produktion: DKultur 2013
Länge: ca. 54’30


Barbara Kenneweg, geboren 1971 in Düsseldorf. Regisseurin und Autorin. Zuletzt: "Gesicht verloren" (RBB 2011)

Audio-Ausschnitt: "Tropenträume zu verkaufen"

Mehr bei deutschlandradio.de

Audio Links:

Audio-Ausschnitt: "Tropenträume zu verkaufen"