Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 05.10.2012

The Beatles in Hamburg

Die Erfindung der Pilzköpfe vor 50 Jahren

Von Knut Benzner

Paul McCartney, John Lennon, Ringo Starr und George Harrison 1968 in London. (AP Archiv)
Paul McCartney, John Lennon, Ringo Starr und George Harrison 1968 in London. (AP Archiv)

Am 18. August 1960 geben Lennon, McCartney & Co ihr erstes Konzert unter dem Namen The Beatles im Indra Club in Hamburg. Der Club liegt an der seinerzeit noch berüchtigten Großen Freiheit, die Band wird täglich auf der Bühne stehen.

Zwischen den Auftritten harte Arbeit und diverse Ausschweifungen. Als die Beatles Hamburg wieder verlassen, sind sie eine andere Gruppe: musikalisch besser und selbstbewusster. Und die Pilzkopf-Frisur sahen sie erstmals auch in der Hansestadt.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

The Beatles in Hamburg (pdf)
The Beatles in Hamburg (txt)

Länderreport

Mietpreis-GlosseLernen von den Weisen
Ein Whiskey-Glas vor einem Fenster. (imago/Westend61)

Die Erde gehört allen, egal ob ein Haus darauf steht oder nicht, sagt ein Indianer. Den Mann, der in der Bar einen Whiskey nach dem anderen leert, tröstet das nicht. Denn was soll er machen, jetzt wo er sich seine Miete von über 19 Euro pro Quadratmeter nicht mehr leisten kann?Mehr

WohnungsmarktMietpreis-Explosion in Hamburg
Die Fassade von einem Haus in der Hafencity in Hamburg (dpa / picture alliance / Sven Hoppe)

In angesagten Hamburger Wohnvierteln wie Eppendorf, Winterhude oder dem Schanzenviertel ist die Nachfrage besonders groß – und die Mieten sind hoch. Der Mieterverein bilanziert in der ganzen Stadt eine "einkommensabhängige Wohnungsnot".Mehr

Boomtown AdlershofBerlin kann auch anders
Berlin-Adlershof (picture alliance/dpa/Foto: Jens Kalaene)

Im Südosten Berlins hat sich in Adlershof über die Jahre einer der erfolgreichsten Standorte für Hochtechnologie in Deutschland entwickelt. Mehr als eintausend Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen haben sich angesiedelt. Und ein Ende ist nicht in Sicht.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur