Samstag, 29. August 2015MESZ16:43 Uhr

Lyriksommer

Hörspiel zum Nachhören

UrsendungQuotenkiller
Kriminal-Hörspiel: „Quotenkiller", Produktion Deutschlandradio Kultur 2014. Aufgenommen: 6. März 2014 im Studio 6 Funkhaus BerlinAbgebildet: Andreas Schmidt1403/0747-0764, Ha 105  (Deutschlandradio / Sandro Most )

In der TV-Realityshow "Struggle for Life" erhält der Gewinner einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Doch die Einschaltquoten sinken, die Show soll abgesetzt werden. Da wird am Set einer der Kandidaten mit einer klaffenden Wunde am Hinterkopf tot aufgefunden.Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Edith Tudor-HartDie Frau, die für die Sowjets spionierte

Edith Tudor-Hart arbeitete jahrzehntelang ebenso unentdeckt wie erfolgreich für den KGB als Spionin in Großbritannien. Ihr Großneffe Peter Stephan Jungk hat sich auf ihre Spuren begeben - und rekonstruiert ihr Leben nun in einem Buch.

 

Politik & Zeitgeschehen

Heidenau"Es gibt nicht nur den Mob"

Nach den Krawalle vor einer Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Heidenau hat ein Willkommensfest ein Gegensignal gegen den rechten Mob gesetzt, berichtet der Heidenauer Grünenpolitiker Hannes Merz. Viele Menschen vor Ort seien inzwischen "aufgewacht".

 

Literatur

"Lady Africa" von Paula McLainDie britische Lebefrau

Aufgewachsen unter britischen Kolonialisten in Afrika, Pferdetrainerin und Flugpionieren, dazu zahlreiche Liebschaften: Das Leben der Beryl Markham klingt nach einem Roman - und genau das hat Paula McLain nun daraus gemacht.

Vera Buck: "Runa"Dunkles Geheimnis im Kopf

Vera Buck schildert in "Runa" die Anfänge der Neurochirurgie, die grausamer nicht sein konnten. Sie spinnt einen kenntnisreichen Krimi um die Ende des 19. Jahrhunderts berühmteste Nervenheilanstalt Europas, die Pariser Salpêtrière.

 

Musik

Die Musikszene von New OrleansZehn Jahre nach Katrina

An den Folgen des Hurrikans Katrina vor zehn Jahren hatte vor allem auch das kulturelle Leben und die so lebhafte Musikszene der Stadt New Orleans zu leiden. Wie steht es um Rhythm and Blues, Gospel und den Jazz der Stadt heute? Ein Besuch.

 

Wissenschaft

Studenten in den USAHochgebildet und hochverschuldet

Wer in den USA studiert, muss teilweise sehr hohe Gebühren an seine Universität zahlen. Die Folge: Der Start ins Arbeitsleben wird häufig von einem Schuldenberg begleitet. Die Regierung hat daher ein besonderes Programm gestartet.

Zeitzeugen in der ÖffentlichkeitGefühlte Geschichte

Ob in Gedenkstätten, der politischen Bildungsarbeit oder den Medien - überall berichten Zeitzeugen von ihren Erlebnissen der jüngeren deutschen Geschichte. Doch der Einsatz ist umstritten, denn ihr Geschichtsbild ist äußerst subjektiv.