Montag, 20. Oktober 2014MESZ15:05 Uhr

Norbert Bisky im GesprächWas gibt den Impuls für Ihre Bilder?

Norbert Bisky gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Künstlern. Seine Bilder beschwören eine Welt der Schönheit und der Grausamkeit. Zwischen Malerei und zeitgenössischen Medien gebe es einen starken Kontrast, meint Bisky - und prophezeit ein Verschwinden von Whatsapp & Co.

Multimedia

Kakadu

Kultur

Aus den FeuilletonsFehlbesetzung der unspannenden Art

Dass Michael Müller Klaus Wowereit nicht nur als Berliner Regierender Bürgermeister, sondern auch als Kultursenator ablösen wird, begeistert den "Tagesspiegel" nicht. Trotzdem formuliert die Zeitung eine Hoffnung, was die Zusammenarbeit mit Staatssekretär Tim Renner angeht.

Sibylle BergKeine peinlichen Momente!

Eine gute Mischung "aus viel Quatsch, Humor und ein bisschen Traurigkeit" - so könnte man einen gelungenen Theaterabend umschreiben, sagt die Schriftstellerin Sibylle Berg. Im besten Fall sei Theater gelungene Unterhaltung, meint sie. Sie selbst habe dort aber oft "Qual-Gefühle".

 

Politik & Zeitgeschehen

Sinkendes Wachstum"Die schwarze Null ist reine Ideologie"

Was tun gegen die ersten Anzeichen einer Wirtschaftsflaute in Deutschland? Weiter eisern sparen, wie es Finanzminister Schäuble will? Oder die Ökonomie mit öffentlichen Investitionen stimulieren? Letzteres empfiehlt der ehemalige Banker Rainer Voss.

EnergieversorgungSorge vor Blackout in der Ukraine

Seit Monaten streiten die Ukraine und Russland um den Preis für bereits geliefertes Gas und für zukünftige Lieferungen. Jetzt ist zwar eine Einigung in Sicht, die Energieversorger des Landes schlagen aber dennoch Alarm.

 

SimbabweKampf gegen die Tuberkulose

In Simbabwes Armenvierteln kämpfen die Menschen gegen zwei große Epidemien: HIV und Tuberkulose. Tuberkulose ist besonders tückisch, die Erreger werden einfach über die Luft übertragen. Und eine Behandlung ist teuer.

 

Literatur

RomanAbrechnung mit dem Bücher-Kommerz

Das neue Buch des britischen Man-Booker-Prize-Trägers Howard Jacobson, "Im Zoo", handelt von der Schaffenskrise eines Schriftstellers angesichts eines durchkommerzialisierten Buchmarkts. Ein Branchenroman mit gut platzierten Bosheiten.

 

OriginaltonDie erste Seite

Nie liest die Schrifststellerin Peggy Mädler von einem Buch zuerst die Mitte oder gar das Ende. Sie sucht die erste Seite, die wie eine wundersame Tür ist. Doch die Begegnung mit Menschen würde sie gerne anders beginnen.

 

Musik

BühneNummerngirls im Opernhaus

Bekannt ist Hans Krása für seine Kinderoper "Brundibár", die im KZ Theresienstadt aufgeführt wurde. Seine Oper "Verlobung im Traum" hat nun das Staatstheater Karlsruhe inszeniert: pointiert, voll Wärme – und mit Varieté-Flair.

Marcin Wasilewski TrioJazz hat sich gut angefühlt

Seit über 20 Jahren spielt der polnische Pianist Marcin Wasilewski Jazz. Das Titelstück seiner neuen "CD Spark of Life" war ein spontaner Einfall. Wie aber ist der 32-Jährige auf den Jazz gekommen?

 

Wissenschaft

Kommentar Stumpfer, sinnloser Zufall

Nichts als der Zufall bestimmt, wer an Ebola erkrankt oder gar stirbt. Das ist eine unerträgliche Ungerechtigkeit, aber unabänderlich, kommentiert Andrea Rödig. Als "Kontingenz" ist der Zufall auch Thema in der Philosophie.