Freitag, 31. Juli 2015MESZ01:06 Uhr

GeschichteVölkermord an Roma muss anerkannt werden

Jedes Jahr am 2. August gedenken die Roma des Völkermordes der Nazis an ihren Angehörigen. Das Datum sollte ein europaweiter Gedenktag werden, meint die Journalistin Arlette-Louise Ndakoze. Zu diesem Schritt sei die Politik aber nicht bereit.

Hörspiel zum Nachhören

UrsendungIrgendwann geht alles kaputt
Autoreparatur (imago)

Die Zeit macht die Liebe kaputt. Die Uhr soll das Geticke sein lassen. Das Auto streikt. Nur die Liebe dürfte nicht kaputtgehen. "Ich würde es gern reparieren wollen. Dass es neu beginnt, das ganze Leben."Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

"Pixels"Die Invasion der Steinzeit-Blockbuster

Pacman, Frogger, Donkey Kong - Adam Sandlers "Pixels" lässt Helden aus der Steinzeit des Computerspiels wieder auferstehen. Die ersten Blockbuster unter den Videospielen und Zeugnisse einer untergegangenen Automatenkultur, sagt Andreas Lange.

 

Neu im Kino: "Slow West""Das ist eher Arthaus-Kino"

In "Slow West" gibt es Pferde, es wird geschossen, aber ein klassischer Western sei der Film nicht. Seit Jahren erlebt das Genres eine Renaissance. "Slow West" stehe dabei ebenfalls für eine moderne Umsetzung. Was das bedeutet, erläutert Filmwissenschaftler Thomas Klein.

 

Politik & Zeitgeschehen

Olympiahoffnung in KasachstanImage-Gewinn auf Kosten der Natur

Das Olympische Komitee entscheidet am Freitag, wo die Winterspiele 2022 stattfinden werden. Die autoritär regierende kasachische Regierung will sie unbedingt haben. Naturschützer befürchten hingegen, wie bei den Asien-Spielen vor vier Jahren, Umweltzerstörungen.

Südafrika / SimbabweLieber Putzfrau als Lehrerin

Südafrikaner schätzen die Simbabwer für ihren Fleiß und ihre gute Ausbildung. Die Zahl von Arbeitsmigranten in Südafrika ist enorm, weil Hunderttausende von Simbabwern ihre Heimat verlassen haben, um im Nachbarland ein besseres Leben zu suchen.

 

Hotels mit Geschichte (8)Die Geister des Maidan

In unserer Reihe "Hotels mit Geschichte" schauen wir dieses Mal auf das Hotel Ukrajina in Kiew, das bei den Maidan-Protesten eine wichtige Rolle spielte. Ein Gespräch mit Korrespondentin Gesine Dornblüth.

 

Literatur

IbizaPartyinsel für Musiker

Die englische Musikjournalistin Helen Donlon lebte lange Zeit auf Ibiza. In ihrem Buch "Partyinsel Ibiza" beschreibt sie, wie sich die Insel vom Fluchtpunkt für Freigeister zur überlaufenen Partyhochburg entwickelte.

Biografie über Rudyard KiplingDer Dschungelkönig

Das "Dschungelbuch" von Rudyard Kipling ist weltweit bekannt, während der britische Autor selbst in Vergessenheit geriet. In der Biografie von Stefan Welz erscheint er als innerlich zerrissener Mann - der sich mit zunehmendem Alter im Nationalismus verlor.

 

Musik

40. Bardentreffen in Nürnberg Straßenmusik für jedermann

Musik Open-Air und das umsonst – dafür steht das Bardentreffen in Nürnberg, das einst zu Ehren des Meistersingers Hans Sachs ins Leben gerufen wurde. Mittlerweile hat es sich zu einem bedeutenden Musikfestival entwickelt. Neuer künstlerische Leiter ist Rainer Pirzkall.

 

Wissenschaft

BotnetzeDie Parasiten des Internets

Wenn die organisierte Kriminalität im Internet zuschlägt, sind oft Botnetze im Spiel - tausendfach infizierte Privatrechner, die zu einer digitalen Armee umfunktioniert werden. In New York bringt eine Gruppe von Künstlern Botnetze zum Klingen.

Heinrich Finkelstein"Sein Leben für die Kinder gelebt"

Vor 150 Jahren wurde der Kinderarzt Heinrich Finkelstein geboren. Er beschränkte er sich nicht darauf, Kinderkrankheiten zu erforschen und zu behandeln: Der Mediziner setzte sich auch für eine bessere Säuglingsfürsorge und einen rechtlichen Mutterschutz ein.