Ein griechischer Journalist hält eine Tageszeitung in der Hand, auf der Bundeskanzlerin Merkel auf einem Thron sitzt.

Ökonomie ist nicht allesDu musst Dein Leben ändern!

Die Spardiktate, die die EU manchen Ländern zumutet, grenzen an Sadismus

In der EU müssen manche – wenn nicht ihr Leben – so doch ihre Haltung verändern. Das findet die Theologin Gesine Palmer. Sie ist empört darüber, dass die wirtschaftlich starken Staaten den schwachen Vorschriften machen. Mehr

 
Flüchtlingskinder aus Syrien, die in der Provinz Antakya untergebracht sind.

GesellschaftskonfliktSorge um das friedliche Miteinander

Die Stadt Antakya an der türkisch-syrischen Grenze

Vor Kriegsbeginn in Syrien war die türkische Grenzstadt Antakya Drehscheibe für Handel und Tourismus. Heute halten sich dort Flüchtlinge auf, immer wieder landen Granaten aus dem Nachbarland in der Region. Mehr

 
 

JETZT IM RADIO

Deutschlandradio Kultur

mehr

Mediathek MP3 OGG

Kultur

Kunstfest Weimar"Ein offenes Festival"

Der neue Leiter des Kunstfestes Weimar, Christian Holtzhauer, hat das neue Konzept und Programm für 2014 vorgestellt. Sein Ziel sei es, in der Stadt eine besondere Atmosphäre zu kreieren. Mehr

 

Politik & Zeitgeschehen

Ruanda20 Jahre nach dem Völkermord

Porträtbilder der Opfer des ruandischen Völkermords.

Vor 20 Jahren wurden bei einem Massaker in der ruandischen Stadt Nyarubuye etwa 2.000 Menschen mit Speeren, Macheten und Keulen abgeschlachtet. Das Massaker war Teil des Völkermords in Ruanda. Mehr

 

Elektronische Welten

Handys und Smartphones bei der Cebit
Touchscreen erkennt Besitzer am Fingerabdruck

Literatur

Der litauische Dichter Tomas Venclova (r) erhält am 11.11.2013  von Polens Präsident Bronislaw Komorowski den Verdienstorden der Republik Polen.
Litauens Stimme in der Weltliteratur

Reportage

Dawit Shanko sitzt zwischen jungen Schuhputzern in Addis Abeba beim Listros Day.
Über die Wertschätzung einfacher Arbeit

Musik

Ausschnitt des Album-Covers "Lifelover" von Veronika Harcza und Bálint Gyémánt
Veronika Harcza & Bálint Gyémánt: "Lifelover"

Kritik

Die Schauspieler Birol Ünel und Sibel Kekilli in einer Szene des deutschen Berlinale-Beitrages "Gegen die Wand" von Fatih Akin
Joachim Valentin: "Filmbilder des Islam"

Kriminalhörspiel

Der Hörspielregisseur Wolfgang Rindfleisch
Krimi zum Nachhören: Kripo-Azubi löst ersten Fall

Thema

Der Lehrer Timur Kumlu unterrichtet an der Henri-Dunant-Schule in Frankfurt am Main islamischen Religionsunterricht.
Ismail Yavuzcan über islamische Religionslehrer

Profil

Ein Großer Zackenbarsch, aufgenommen im Mittelmeer nahe Olibia / Sardinien
Die Leidenschaft eines Meeresbiologen

Länderreport

Bunt verzierte Ostereier hängen am 8. April 2014 an einem Forsythienstrauch.
Die Ostergeschichte in Leichter Sprache

Programmtipp

Konzert | 16.04.2014 20:03 Uhr Nie versiegende Entdeckerlust

Dirigent Gerd Albrecht

Der Neugierige, der Streitbare, der Leidenschaftliche, der Kämpfer – das sind nur einige der Ehrentitel, die dem Dirigenten Gerd Albrecht zuteil wurden.  Mehr

 

20 Jahre Deutschlandradio

Künstler, Macher, GeistesgrößenDie besten Gespräche

Zu sehen ist die Titelseite der Deutschlandradio-Jubiläumsbroschüre mit dem weißen Schriftzug 20 Jahre Deutschlandradio auf einem blau-orange-grünen Hintergrund.

20 Jahre wird das Deutschlandradio in diesem Jahr alt. Zum Jubiläum spulen wir zurück und senden unsere besten Gespräche noch einmal - wie das Interview mit dem Theaterregisseur Dieter Dorn. Mehr

 

Bücher

PorträtDie Ratgeberin des Königs

Zeitgenössische Darstellung von Jeanne Antoinette Poisson, der Marquise de Pompadour, Mätresse von König Ludwig XV, nach einem Gemälde von Boucher. Sie wurde am 29. Dezember 1721 in Paris geboren und verstarb am 14. April 1764 in Versailles.

Jeanne-Antoinette de Pompadour war eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit. Sie lebte als Mätresse des französischen Königs Ludwig XV. Die Historikerin Andrea Weisbrod beschreibt sie als Politikerin und geschickte Strategin. Mehr

 

Einstellungen

Bitte wählen Sie hier die Boxen aus, die Sie künftig auf Ihrer persönlichen Startseite sehen möchten. Mit der Funktion "Einstellungen zurücksetzen" kehren Sie per Mausklick zur Standard-Einstellung zurück.

EINSTELLUNGEN ZURÜCKSETZEN