Montag, 26. Januar 2015MEZ13:26 Uhr

Lizzie DoronEine unmögliche Freundschaft

Wie schwierig es ist, sich als Israelin mit einem Palästinenser anzufreunden, erzählt die bekannte israelische Autorin Lizzie Doron in ihrem Buch "Who the fuck is Kafka?". Im Gespräch erzählt sie von geheimen Treffen und Verkleidungen mit einer Burka.

Hörspiel zum Nachhören

KlangkunstArt's Birthday 2015 (1)
Der Club Berghain in Berlin

Es ist wieder soweit: Die Kunst hat Geburtstag. Am 17. Januar wird sie dank dem Fluxuskünstler Robert Filliou 1.000.052 Jahre alt. Gemeinsam mit dem Berliner Club Berghain veranstaltet Deutschlandradio Kultur eine Geburtstagsparty.Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Marlene DietrichPoetische Huldigung aus den 30er-Jahren

Eine kleine literarische Sensation: Rund 80 Jahre nach seiner Fertigstellung erscheint erstmals die Biografie Marlene Dietrichs von Alfred Polgar. Der Text des großen Feuilletonisten der 20er- und 30er-Jahre zeichnet ein idealisiertes Bild der Diva.

Richard Sennett eröffnet Lessingtage Schluss mit den Fantasien

Abschottungspolitik, das war sein zentrales Stichwort: Der Stadtsoziologe Richard Sennett bezog es in seiner Rede bei den Hamburger Lessingtagen auf die Grenzen innerhalb von Metropolen, die zu Ghettobildung führen. Menschen müssten es aber aushalten, "dem Anderen" zu begegnen.

 

Politik & Zeitgeschehen

GriechenlandDie Wahl als Neuanfang

Die Linkspartei Syriza hat die Parlamentswahl in Griechenland gewonnen, zugleich aber die absolute Mehrheit verfehlt. Panajotis Gavrilis hat in Poligiros gewählt und Reaktionen in der nordgriechischen Kleinstadt eingefangen.

SPD-Chef bei Pegida-Anhängern"War das nötig?"

"War das nötig?", fragt die "FAZ" angesichts des Gesprächs von SPD-Chef Sigmar Gabriel mit Pegida-Anhängern in Dresden. Auch wenn er betont, als Privatmann gehandelt zu haben, habe er doch kalkuliert um die Gunst des Publikums geworben, so die "FAZ".

 

Literatur

OriginaltonDie Fähigkeit zu feiern in Kiew

Osteuropäer haben eine oft deplatzierte Fähigkeit, sich zu freuen und zu feiern, sagt die ukrainisch-deutsche Schriftstellerin und Bachmann-Preisträgerin Katja Petrowskaja. Für die Rubrik "Originalton" porträtiert sie ihre Geburtsstadt Kiew.

Griechenland und die EUDie faustische Dimension

Nach der Wahl in Griechenland: Für den Literaturwissenschaftler Jochen Hörisch von der Universität Mannheim hat der Konflikt zwischen den Hellenen und er EU geradezu faustische Dimensionen.

 

Gedichte von Paulus BöhmerEin unendlicher Sprachstrom

Paulus Böhmers Langgedichte sind Wortdelirien und im Grunde Ausschnitte aus einem einzigen allumfassenden Gedicht: In dem Band "Wer ich bin" sind zwei Werke des hessischen Lyrikers nachzulesen, die sich komplementäre ergänzen.

 

Musik

"Così fan tutte" Ein Trümmerfeld der Gefühle

Seit ihrer Wiener Uraufführung vor 225 Jahren ist Mozarts Oper "Così fan tutte" ein Fall für sich. Unter dem Verwechslungsspiel um Liebestreue und Verrat verbirgt sich ein Abgrund der Gefühle.

Achim Reichel: "Raureif"Endlich wieder eigene Songs

"Raureif" heißt das 28. Soloalbum von Achim Reichel. Der Hamburger glänzt darauf mit einer nie dagewesenen Stilvielfalt. Und diesmal hat der Musiker – nach langer Unterbrechung – auch wieder neue eigene Songs beigesteuert.

 

Wissenschaft

Heilkraft des SportsBewegung auf Rezept

Körperlich aktive Brustkrebs-Patientinnen können ein Wiederauftreten von Tumoren hinauszögern, das haben Studien gezeigt. Auch Depressive profitieren vom Sport. Die Wissenschaft sucht nun nach Beweisen für die Heilkraft der Bewegung.

Museum für bedrohte Klänge Der Archivar der Alltagsgeräusche

Die Klänge von Fernschreiber, Schreibmaschinen oder das Signal von Windows 95 könnten schon bald aus unserer Welt verschwinden. Spätestens unsere Kinder werden sie nie gehört haben. Es sei denn, sie klicken sich ins Museum der gefährdeten Klänge von Brandan Chillcut.