Dienstag, 1. September 2015MESZ16:12 Uhr

Lyriksommer

Hörspiel zum Nachhören

Ursendung Vier Schüsse in Missoula
(Daniel Reinhardt/dpa)

Am 27. April 2014 feuert der 29-Jährige Markus K. aus Missoula, Montana, in seiner Garage vier Schüsse auf den 17-Jährigen Diren D. aus Hamburg. Der Schütze hatte auf der Lauer gelegen. Er war sehr wütend. Stellte eine Falle.Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Emojis in vielen HautfarbenPolitisch korrekte Smileys

Eine Textnachricht ohne Smiley oder Herz? Für viele kaum noch denkbar. Gab es diese virtuellen Gesichter bisher nur im typischen Smiley-Gelb oder in Weiß, werden Emojis nun auch in unterschiedlichen Hautfarben angeboten - von hell bis dunkel.

Deutsch-russische BeziehungenKultur als Brücke

Die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland sind wegen der Ukraine-Krise derzeit angespannt. Ganz anders im Bereich der Kultur - da herrsche großes Vertrauen, so der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger.

 

Politik & Zeitgeschehen

FC Ostelbien DornburgSportbund schließt rechtsextremen Verein aus

Der FC Ostelbien Dornburg sorgt für Angst: Rechtsextremisten und polizeibekannte Hooligans gehören dem Fußballverein an. Weil es bei Spielen immer wieder Attacken auf Gegner und volksverhetzende Sprüche gab, hat der Landessportbund Sachsen-Anhalt jetzt einen Schlussstrich gezogen.

 

Fernbus zur OstseeUnterwegs mit dem Klassenreise-Gefühl

Die Deutschen haben Busse als Reisemittel für sich wiederentdeckt. Aber wie bequem ist das eigentlich? Reporter Maximilian Klein hat sich auf einen Trip an die Ostsee gemacht und ist auf zufriedene Reisende und etwas längst Vergessenes gestoßen.

 

Literatur

Musik

Carolin WidmannWas fasziniert Sie an der zeitgenössischen Musik?

Wenn Carolin Widmann das Programm für ein Festival zusammenstellt, dann wissen die Veranstalter schon, dass auch die zeitgenössische Musik darin ihren Platz haben wird. Denn das Herz der Geigerin schlägt genauso für die Musik unserer Zeit wie für klassische Werke.

Wissenschaft

GedächtnisforschungVergessen tut gut!

Festplatte voll? Dann ist Löschen angesagt! Unser Gehirn praktiziert diesen Vorgang ganz automatisch. Und damit tue es uns durchaus einen Gefallen, sagt der Gedächtnisforscher Hans Markowitsch: Denn so entstehe im Kopf Platz für Neues.