Dienstag, 28. April 2015MESZ18:02 Uhr

Lüneburger Auschwitz-ProzessVergeben als psychologische Geste

Darf es nach Auschwitz überhaupt ein Verzeihen geben? Darüber wird nach der öffentlichen Geste der Überlebenden Eva Kor im Prozess gegen den SS-Mann Otto Gröning diskutiert. Der Publizist Micha Brumlik warnt davor, von außen Urteile über die Handlungen der Opfer abzugeben.

Hörspiel zum Nachhören

Elfriede Jelinek - UrsendungDie Kontrakte des Kaufmanns 3
Alles ist für Elfriede Jelinek Spielmaterial.  (imago)

Ausgangspunkt von "Die Kontrakte des Kaufmanns" bilden die Skandale um zwei österreichische Banken. Im dritten Hörspiel erweisen sich die für Elfriede Jelinek typischen Sprachspiele als wiederholende Praxis dessen, was in der Wirtschaft geschieht.Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Britischer WahlkampfMit Pop gegen Parolen

Die rechtspopulistische Partei UKIP mischt im britischen Wahlkampf mit ausländerfeindlichen Parolen mit. Dagegen kämpfen jetzt zwei Einwanderinnen an - mit einer musikalischen Liebeserklärung an Großbritannien.

 

Ausstellung "Where I want to go"Dialog mit Egon Schiele

Fast 100 Jahre liegen zwischen den Zeichnungen des Expressionisten Egon Schiele und der britischen Künstlerin Tracey Emin. Eine Ausstellung im Wiener Leopold Museum verbindet ihr Werk. Gemeinsam erzählen sie von unerfüllter Liebe, Leid, Sehnsucht und Begehren.

 

Politik & Zeitgeschehen

Erdbeben in Nepal"Wir können vor Ort autark arbeiten"

Auch die private deutsche Hilfsorganisation I.S.A.R. hat ein Team aus Ärzten und Krankenschwestern nach Nepal entsandt. Sie wollen einen Behandlungsplatz aufbauen, mit dem täglich bis zu 200 Menschen versorgt werden können, die Vorsitzende Daniela Lesmeister.

Krise in BurundiTödliche Spannungen

Burundi steht am Rand eines neuen Bürgerkriegs: Eine Jugendorganisation der regierenden Partei CNDD-FDD von Präsident Nkurunziza macht Jagd auf Oppositionelle und Tutsi. Mehr als 15.000 Menschen sind ins benachbarte Ruanda geflohen.

 

Literatur

Erzählungen von Ismail KadareAlbanische Alltagsparabeln

Um Denunziation und Gewalt im kommunistischen Albanien darzustellen, wich der Schriftsteller Ismail Kadare oft in andere Epochen aus. Drei seiner Erzählungen aus den 1980er-Jahren sind jetzt unter dem Titel "Schleierkarawane" neu erschienen.

 

Musik

"Babylon"-Suite uraufgeführtEssenz aus opulenter Oper

Babylon war eine der ersten Großstädte der Menschheitsgeschichte. Der Komponist Jörg Widmann hat aus seiner gleichnamigen Oper für die Berliner Philharmonie einen Konzertabend gemacht. Er bietet einen Mix aus Stimmen, Stilen und Musiksprachen.

 

Wissenschaft

HirnforschungFernöstliche und westliche Denkstile

Amerikaner und Japaner denken und fühlen ziemlich unterschiedlich - das lässt sich sogar an den Hirnströmen nachweisen. Wie es dazu kommt und welche Folgen das hat, beschreibt der Forscher Georg Northoff in seinem Buch "Wie kommt die Kultur in den Kopf?".