Freitag, 19. Dezember 2014MEZ11:48 Uhr

Fritz Rudolf FriesEr setzte den DDR-Bohemiens ein Denkmal

Der Schriftsteller und Übersetzer Fritz Rudolf Fries ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Sein Debüt "Der Weg nach Oobliadooh" gilt als hervorragendes Beispiel postmodern verspielter Prosa. "Ästhetisch war er vielleicht der größte Exot der DDR", sagt der Literaturkritiker Helmut Böttiger.

Hörspiel zum Nachhören

KlangkunstDie stille Wüste - Meister Eckhart
Erfurt (Thüringen): Ein Bronzerelief (Ausschnitt) an der Predigerkirche in Erfurt erinnert an die Wirkungsstätte des Theologen und Philosophen Meister Eckhart (1260-1327),

Meister Eckhart gilt als wichtigster Vertreter der deutschen Mystik. Er lehrte ein Hören ohne Ohren, ein Sehen ohne Augen, ein Sprechen ohne Laut. Seine Räume waren unendlich groß und mikroskopisch klein, seine Orte still.Mehr

weitere Beiträge

Zehn Jahre Wurfsendung

Podcast

Recorder

Politik & Zeitgeschehen

Kultur

Sony-HackBittere Niederlage für die Freiheit der Kunst

Man wünschte sich, es sei Satire, Pegida aber ist bitter ernst gemeint - die WELT versucht sich an einer Polemik. Das andere ist Satire, wurde nur leider völlig falsch verstanden: "The Interview" ist abgesetzt, dabei hätte der Film die beste Slapstick-Szene des Jahres geboten, findet die SZ.

 

Le MondeWeltblatt aus Paris

Vor 70 Jahren erschien die erste Ausgabe von "Le Monde". Eine Zeitung ohne Fotos und Schlagzeilen entwickelte sich zum meistgelesenen Blatt der französischen Intellektuellen der Nachkriegsgeneration. Mittlerweile sind auch in diesem Medienhaus die Glanzzeiten vorbei.

 

Literatur

Nicholson BakerWundertüte voller Entdeckungen

Seine Themen sind so vielfältig wie obskur: Nicholson Baker gilt als einer der eigensinnigsten amerikanischen Autoren der Gegenwart. "So gehts" ist ein Band mit gesammelten Essays. Sie enthüllen einige der zentralen Obsessionen Bakers - zum Beispiel Gondeln.

Herta Müller"Kunst muss wehtun"

In ihrem neuen Buch erzählt die Schriftstellerin Herta Müller, wie sie ihre Kindheit und Jugend in der rumänischen Diktatur erlebte und überlebte. Ohne diese Erfahrungen wäre sie "bestimmt was anderes geworden", sagte die Literaturnobelpreisträgerin bei uns im Interview.

 

Musik

FraktusMajor Tom im Facebook-Zeitalter

Fraktus ist eine fiktive deutsche Band aus den 1980er-Jahren. Dennoch haben sie gerade einen neuen Song veröffentlicht: "Freunde sind friends". Florian Werner interpretiert ihn für uns.

Wissenschaft

Indischer OzeanDeutsche Technik soll vor Tsunamis warnen

Der Tsunami vom Dezember 2004 hatte auch deshalb so verheerende Folgen, weil er die Menschen völlig unvorbereitet traf. Mittlerweile gibt es im Indischen Ozean ein Frühwarnsystem - entwickelt wurde es von Forschern aus Potsdam.

 

NeckarVon der Kloake zur Lebensader

Lange habe sich die Schwaben nicht für den Neckar interessiert. Sie sahen die 362 Flusskilometer zwischen Villingen und Mannheim nicht als Lebensader - sondern als Kloake. Doch inzwischen hat sich das Image des Neckar deutlich verbessert.