Montag, 31. August 2015MESZ08:48 Uhr

FlüchtlingeWer hat Walter Benjamin getötet?

Europa ist mit der europäischen Idee überfordert, weil es Flüchtlinge als zu verwaltendes Problem betrachtet, meint der Islamwissenschaftler Ahmad Milad Karimi. Er erinnert an Deutschlands Vergangenheit - und Walter Benjamins Flucht vor den Nazis.

Lyriksommer

Hörspiel zum Nachhören

Ursendung Vier Schüsse in Missoula
(Daniel Reinhardt/dpa)

Am 27. April 2014 feuert der 29-Jährige Markus K. aus Missoula, Montana, in seiner Garage vier Schüsse auf den 17-Jährigen Diren D. aus Hamburg. Der Schütze hatte auf der Lauer gelegen. Er war sehr wütend. Stellte eine Falle.Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Die Kunst und der SeeAuf der Halbinsel Höri am Bodensee

Die Bodenseehalbinsel Höri ist Vorlage für berühmte Gemälde von Erich Heckel, Helmut Macke oder Otto Dix. Viele der Werke entstanden hier in der Zeit des Nationalsozialismus, als sich verfemte Künstler auf diese abgelegene Landzunge an der deutsch-schweizerischen Grenze flüchteten.

 

Politik & Zeitgeschehen

SyrienEinblicke in ein untergehendes Land

Was macht der Krieg mit den Menschen in Syrien? Mit den Kämpfern und den Flüchtenden? Die syrische Schriftstellerin Samar Yazbek blickt in ihrem Tagebuch "Die gestohlene Revolution" hinter die Schlagzeilen.

EKD-Gründung vor 70 JahrenMehr Einheit für die Protestanten

Mit dem Kriegsende standen die deutschen Protestanten vor der Aufgabe, sich neu zu organisieren. Eine Konferenz sollte im August 1945 das Gefühl der Gemeinschaft stärken. Das Treffen endete mit der Gründung der "Evangelische Kirche in Deutschland" - kurz EKD.

 

RechtsextremismusDer Osten wehrt sich gegen Negativimage

Ostdeutsche Länderchefs verteidigen sich gegen den Vorwurf, Fremdenfeindlichkeit sei ein ostdeutsches Phänomen. Rechtsextremismus sei vielmehr ein gesamtdeutsches Problem, betont etwa Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.

 

Literatur

"Lady Africa" von Paula McLainDie britische Lebefrau

Aufgewachsen unter britischen Kolonialisten in Afrika, Pferdetrainerin und Flugpionieren, dazu zahlreiche Liebschaften: Das Leben der Beryl Markham klingt nach einem Roman - und genau das hat Paula McLain nun daraus gemacht.

 

Vera Buck: "Runa"Dunkles Geheimnis im Kopf

Vera Buck schildert in "Runa" die Anfänge der Neurochirurgie, die grausamer nicht sein konnten. Sie spinnt einen kenntnisreichen Krimi um die Ende des 19. Jahrhunderts berühmteste Nervenheilanstalt Europas, die Pariser Salpêtrière.

 

Musik

Die Musikszene von New OrleansZehn Jahre nach Katrina

An den Folgen des Hurrikans Katrina vor zehn Jahren hatte vor allem auch das kulturelle Leben und die so lebhafte Musikszene der Stadt New Orleans zu leiden. Wie steht es um Rhythm and Blues, Gospel und den Jazz der Stadt heute? Ein Besuch.

 

Wissenschaft

KellereiSchwefellos - ein guter Wein?

Auch wenn im Wein die Wahrheit liegen soll, bleibt das Treiben im Weinkeller nach wie vor das Geheimnis des Kellermeisters. Lediglich die Beigabe von Schwefel muss deklariert werden. Das mache so manchen Verbraucher grundlos nervös, findet Lebensmittelchemiker Udo Pollmer.

Studenten in den USAHochgebildet und hochverschuldet

Wer in den USA studiert, muss teilweise sehr hohe Gebühren an seine Universität zahlen. Die Folge: Der Start ins Arbeitsleben wird häufig von einem Schuldenberg begleitet. Die Regierung hat daher ein besonderes Programm gestartet.