Freitag, 22. Mai 2015MESZ10:28 Uhr

Grundrechte-Report 2015Massen- überwachung ist nicht abstrakt

Chaos-Computer-Club-Sprecherin Constanze Kurz fordert ein neues Nachdenken über die Arbeit der Geheimdienste. Massenüberwachung sei nicht abstrakt sondern konkret. Kurz stellt am Freitag den aktuellen Report über den Umgang mit den Grundrechten in Deutschland vor.

Hörspiel zum Nachhören

UrsendungWo fängt die Stimme an − wo hört sie auf?
Die Sopranistin Vivienne Segal im Jahre 1934 während einer CBS Radio-Sendung. (Imago / UIG)

Der Konzeptkünstler und Musikproduzent Lars TCF Holdhus verfolgt die vokalen Fähigkeiten des Menschen in einer Versuchsreihe. Ihn interessiert die Übersetzung und Erforschung der Stimme sowie die Frage: Ab wann klingt ein Mensch künstlich?Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Aus den ListenVerirrte Leute wollen gefunden werden

Im fiktiven "Café am Rande der Welt" stranden Sinnsucher und stellen die großen Fragen. Die Antworten gibt der amerikanische Lebenskunstguru John Streckely, der auch die entsprechenden Seminare in Deutschland anbietet − ein Neueinsteiger in der Ratgeber-Bestenliste des "Focus".

 

Theater in BerlinPinocchio im unterirdischen Sarglager

Der Berliner Performance-Gruppe bösediva reicht es. Sie findet: Walt Disney hat Pinocchio verkitscht. Übrig blieb nur 'was "Zuckersüßes". Dieses klebrige Image ist darum Thema ihrer Installation im Berliner Untergrund.

 

Politik & Zeitgeschehen

Östliche PartnerschaftenUnentschlossen in Riga

Bundeskanzlerin Merkel hat vor dem EU-Gipfel die Hoffnungen neuer Kandidaten auf einen EU-Beitritt gedämpft. Wirtschaftsvertreter dagegen fordern klare Perspektiven für diese Länder. In Riga zeigt sich, dass die Partnerschaft mit Osteuropa kein einfaches Projekt ist.

BaltimoreSechs US-Polizisten kommen vor Gericht

Nach dem Tod des schwarzen Jugendlichen Freddie Gray müssen sich sechs Polizisten demnächst in Baltimore vor Gericht verantworten. Gray war im April festgenommen worden, erlitt in Polizeigewahrsam schwere Rückenverletzungen und starb eine Woche später.

 

Lebensmitteln auf der SpurDie Bionuss aus der Steppe

Der Journalist Peter Laufer ist auf Weltreise gegangen hin zu den Quellen unserer Biolebensmittel. Er beschreibt die Lücken der Zertifizierungsstellen und die völlige Vernachlässigung des Kontrollwesens für die Prädikate und Siegel auf den Produkten.

 

Literatur

Victor HugoDas Elend aus der Welt schaffen

Der Schriftsteller Victor Hugo war so etwas wie das soziale Gewissen Frankreichs. Er setzte sich vehement für die Beseitigung des Massenelends ein − sein Roman "Les Misérables" wurde ein Jahrhundertwerk. Vor 130 Jahren starb Victor Hugo.

Sachbuch über das "Hotel Florida"Idealisten im Hotel

Das Hotel Florida in Madrid wurde während des Spanischen Bürgerkriegs zum Sammelpunkt von Fotografen wie Robert Capa oder Literaten wie Hemingway. Die amerikanische Autorin Amanda Vail erzählt von den Verwirrungen und Intrigen inmitten des Bürgerkriegs.

 

BuchmarktWenn Literaturkritiker zu Romanautoren werden

Nur Literaturkritiker zu sein - das reicht ihnen offenbar nicht: Volker Hage, Wolfgang Herles und Hajo Steinert haben Romane über die Liebe veröffentlicht. Der Literaturkritiker sei ein "produktiver Leser" und denke immer "Das kann ich auch" , meint Stephan Porombka.

 

Musik

Schlaginstrument HangHimmlischer Sound

Der Musiker Manu Delago spielt das Hang. Es sieht aus wie zwei zusammengeklebte Wok-Schüsseln und klingt himmlisch. In der "Tonart" hat er uns eine Kostprobe gegeben.

Die Libanesin Yasmine HamdanIkone der arabischen Popmusik

Im Mittleren Osten ist die Sängerin Yasmine Hamdan mit ihrer arabisch-sprachigen Popmusik ein Star. Vor 20 Jahren war sie in Beirut Mitbegründerin des Underground-Duos Soapkills. Jetzt ist ein "Best of" dieses Elektro-Pop-Duos erschienen.

 

Wissenschaft

Gesundheit-AppsBloß nicht schlapp machen

Mithilfe des Smartphones und bestimmten Programmen, den Apps, kann unser Puls, die Herzfrequenz und vieles mehr gemessen werden. Die Krankenkassen erhoffen sich dadurch effizientere Wege in der Prävention, Kritiker hingegen warnen vor einem "Fitnessdiktat".

Hochseefischerei in der OstseeIns Netz gelenkt

Jährlich werden rund 90 Millionen Tonnen Fisch und Meerestiere aus den Ozeanen gezogen. Rund ein Drittel davon wird meist als toter Beifang wieder über Bord geworfen. Forscher vom Thünen-Institut für Ostseefischerei in Rostock tüfteln daher an neuen Fanggeräten.

 

Club of RomeWir essen die tropischen Regenwälder auf

Pro Jahr gehen etwa ein halbes Prozent der tropischen Regenwälder verloren, so das Ergebnis eines neuen Zustandsberichts. Durch die steigende kommerzielle landwirtschaftliche Nutzung könne sich diese Entwicklung noch verschärfen, warnte Autor Claude Martin.