Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Virtuelle FreundschaftÜber die Nähe zum Unbekannten

Ohne sich jemals real getroffen zu haben: In sozialen Medien genügt oft ein Klick, um eine neue Freundschaft zu besiegeln. Bietet die Anonymität des Netzes am Ende eine gute Möglichkeit, sich unvoreingenommen von Äußerlichkeiten nahezukommen?

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

NEU: Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Konzert zum Nachhören

weitere Beiträge

Kultur

Produktives ScheiternFehler als kreatives Prinzip

Alle Welt lacht über die Verwechslung bei der Oscar-Verleihung. Die Künstlerin Laura Kuch betont jedoch, dass in der Kunst Fehler integraler Teil des Schaffensprozesses sind. Im Fehler liege das Potenzial, einen neuen Weg einzuschlagen.

Fotograf Andy SpyraAugenzeuge an Kriegsfronten

Kaschmir, Syrien, Irak: Andy Spyra arbeitet seit Jahren als dokumentarischer Beobachter an den gefährlichen Orten der Welt. Warum er aber ausdrücklich kein Kriegsfotograf sein will, erklärt er "Im Gespräch".

 

"Ich kann nicht mehr" von Rene Pollesch Viel Theater ums Theater

Für sein Stück "Ich kann nicht mehr" am Schauspielhaus Hamburg hat Rene Pollesch mit der Bühnenbildner-Legende Wilfried Minks zusammengearbeitet. Zu erleben gibt es mit Maschinengewehren bewaffnete Hühner und einen Text, der sich um die Kunst und das Theater selbst dreht.

 

Politik & Zeitgeschehen

Marsch nach AleppoDie letzte Station vor der Balkanroute

Zu Fuß von Berlin nach Syrien: Der "Marsch für Aleppo" ist eine Demonstration für den Frieden. Nach knapp 650 Kilometern und 46 Tagen ist sie im österreichischen Traiskirchen angekommen. Dort empfängt sie Bürgermeister Andreas Babler mit offenen Armen.

Medikamente für seltene KrankheitenTeuer, aber wirksam

Medikamente für Menschen mit extrem seltenen Krankheiten sind oft überdurchschnittlich teuer - weil es für die Pharmafirmen nicht sehr lukrativ ist, ein Medikament für so wenig Patienten zu entwickeln. Da kann eine einzige Spritze schon mal 900.000 Euro kosten.

 

Literatur

Musik

Manuel GagneuxWenn Black Metal auf Gospel trifft

Manuel Gagneux sorgt mit seinem Projekt "Zeal and ardor" für Furore, denn dort vereint er scheinbar Unvereinbares: Black Metal und Gospel. Für Gagneux haben beide Musikrichtungen "eine emotionale Vehemenz".

Wissenschaft

Schöner SpritzenFluch und Segen von Botox

Viele tun es. Doch keiner spricht darüber: Ungeliebte Falten mit Botox glätten, um ein wenig jünger auszusehen. Das Nervengift wird auch hierzulande immer salonfähiger – und damit auch zum Riesengeschäft für Schönheitschirurgen und Hersteller des Nervengifts.

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur