Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

NEU: Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Konzert zum Nachhören

weitere Beiträge

Hörspiel zum Nachhören

weitere Beiträge

Kultur

Propaganda-AppsIslamischer Staat zum Download

Relativ neu im Propanda-Arsenal der Terrororganisation Islamischer Staat sind Inhalte, die für Kinder und Jugendliche konzipiert sind. Musik und Spiele für Tablet und Smartphone werden da mit deutlichen Aufrufen zu Hass und Gewalt vermischt.

Aus den FeuilletonsIn die Hocke gezwungen

Worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?, fragt der Berliner "Tagesspiegel". Über einen "irren Geschichts- und Sportlehrer", schreibt die Autorin Heike-Melba Fendel. Gemeint ist Björn Höcke von der AfD, der mit Äußerungen zur deutschen Nazi-Geschichte provozierte.

 

Politik & Zeitgeschehen

Literatur

Musik

Neue AlbenFoxygen liefern ausgeklügeltes Musiktheater

Das zum Größenwahn neigende Indiepop-Duo Foxygen ist mit "Hang" nun angekommen, wo es hingehört: auf der großen Showbühne. Mike Oldfield fällt durch, aber Lisa Who überrascht mit ihrem Debüt "Sehnsucht" und zeigt, dass deutschsprachiger Pop auch ohne Plattitüden auskommt.

St. Paul and the Broken BonesGeschichtsbewusster Soul

St. Paul and the Broken Bones haben den Soul - und zwar jenen, der auch schon die Menschen in den 1960-er Jahren bewegte. Sänger Paul Janeway, früher Buchhalter und tief im Süden der USA verwurzelt, bekennt: Auftreten ist für ihn wie Psychotherapie.

 

Wissenschaft

Barbara Beuys: Maria Sibylla Merian"Durchbruch in der Gelehrtenwelt"

Künstlerin, Insektenforscherin, erfolgreiche Geschäftsfrau des Frühbarock: Die Historikerin Barbara Beuys hat eine neue Biografie der Naturforscherin Maria Sybilla Merian vorgelegt. Fasziniert zeigt sich die Autorin von den Rahmenbedingungen für eine forschende Frau im 17.Jahrhundert.

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur