Dienstag, 26. Mai 2015MESZ17:37 Uhr

Hörspiel zum Nachhören

FlüggeICHI - oder der Traum vom Roman
Hörspiel: „ICHI oder der Traum vom Roman", Produktion Deutschlandradio Kultur 2014Abgebildet: Brigitte Hobmeier  (Deutschlandradio / Jonas Maron)

Ichi streift mit einem toten Vogel in der Hand durch die Welt und versucht einen Roman zu schreiben. Das ist nicht einfach, wenn man kein Dach über dem Kopf hat. So begibt sich Ichi auf eine Reise und sucht nach dem Echo des Vogels.Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Kinofilm "Die Maisinsel"Antikriegsfilm

"Die Maisinsel" spielt an einem Grenzfluss, der Georgien und die abtrünnige Provinz Abchasien trennt. Ein alter Mann und seine Enkelin lassen sich hier nieder. Der Streifen, der Donnerstag in die Kinos kommt, erzählt in ruhigen Bildern von Mensch und Natur, Krieg und Gewalt.

 

FilmfestivalCannes muss sich erneuern

Viel Mittelmaß im Wettbewerb und eine überholte Trennung zwischen Arthouse und Kommerzkino – das Festival von Cannes braucht frischen Wind, meint Kirsten Martins. Aber immerhin habe die Jury den richtigen Film mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.

 

Politik & Zeitgeschehen

RusslandNGOs unerwünscht

Russland geht schärfer gegen internationale Nichtregierungsorganisationen vor: Ein neues Gesetz kann sie für unerwünscht erklären. Jens Siegert von der Heinrich-Böll-Stiftung befürchtet schlimme Folgen für russische NGOs.

Abschaffung des Bargeldes"Die Sparer sollen enteignet werden"

Sicherer, bequemer und wirksam gegen Steuerhinterziehung: Vieles scheint für eine Abschaffung des Bargeldes zu sprechen. Der Ökonom Daniel Stelter sieht das anders. Den Befürwortern gehe es nur darum, ein Schuldenproblem zu lösen - auf Kosten der Sparer.

 

Andrzej DudaDer Präsident als Wahlkämpfer?

Er sei der der ganzen Nation verpflichtet, sagt Polens neuer Präsident Andrzej Duda, betont aber zugleich: Ohne Hilfe der Regierung kann ich meine Wahlversprechen nicht einlösen. Das wird als dezenter Wahlvorschlag für die Parlamentswahl im Herbst gedeutet.

 

Literatur

Musik

Island-Pop: SóleyWenn aus dem Winterblues Popmusik wird

Aus dem kleinen Island kommt eine erstaunliche Menge an außergewöhnlichen Künstlern, darunter die Sängerin Sóley mit ihrem melancholischen Dreampop. Warum viele Künstler von der Insel so ähnlich klingen, erklärt sie mit dem Wetter.

Moers-FestivalEin Canyon voller Klänge

Auch nach 44 Ausgaben ist das Jazzfestival in Moers nicht in Routine verfallen, sondern überrascht mit ungewöhnlichen Klängen. Und bietet durch die "Morning Sessions" hinreichend Raum für herrschaftsfreie Improvisation.

 

Musikalische HistörchenDesmond Dekker, die Ska-Legende

Geboren wurde Desmond Dekker als Desmond Adolphus Dacres am 16. Juli 1941 auf Jamaika. Bevor er sich seiner Berufung, der Musik, widmete, arbeitete er als Schweißer. In seiner Heimat wurde er schnell ein Star und konnte bis zum Ende der 60er-Jahre auf rund 20 Nummer Eins-Hits in der jamaikanischen Hitparade blicken.

 

Wissenschaft

WettervorhersageStochern im Ungefähren

Da nützt die beste Wetter-App nichts: Ein Gewitter kann man nur schwer vorhersagen. Die Atmosphäre sei nun mal ein chaotisches System, so der Präsident des Deutschen Wetterdienstes, Gerhard Adrian.