Dienstag, 21. Oktober 2014MESZ14:02 Uhr

Kritik: "Die Arbeit der Sexarbeit"Analyse kollektiver Fantasien

Kondome als Verhaftungsgrund und Diskriminierung auf Schritt und Tritt: In ihrem Buch "Hure spielen" zeigt die ehemalige Sex-Arbeiterin Melissa Gira Grant auf, was angesichts der Anti-Prostitutionskampagne drohen kann und warum sich die Branche nicht nur aus Männer-Wünschen speist.

Multimedia

Kakadu

Kultur

Brasiliens KulturszeneZerrissen wie nie

Wenige Tage vor der Stichwahl um das Präsidentenamt streiten die Kulturschaffenden in Brasilien über die Frage, für wen sie ihr Kreuz machen sollen. Die Auseinandersetzung wird emotional geführt - und verursachte sogar das Aus einer Filmfirma.

MoskauKritisches Dokumentartheater vor dem Aus

Das renommierte Moskauer Dokumentartheater "Teatr.doc" residiert in einem Keller. Das Gewölbe gehört der Stadt, und dort muss das Theater nun raus. Die Macher vermuten politische Motive.

 

Politik & Zeitgeschehen

Bodo RamelowImmer ein bisschen schneller

Bodo Ramelow könnte Deutschlands erster Linken-Ministerpräsident werden. Seit zehn Jahren verfolgt der Politiker in Thüringen dieses Ziel. Und er musste dabei nicht nur politische Hürden überwinden.

"Anschlussverwendung"Fragwürdige Pfade

Es hat meist mehr als nur ein Geschmäckle, wenn ehemalige Politiker direkt oder nur mit einer Anstandspause aus der Politik in die Wirtschaft wechseln. Oder ist das eine Neiddebatte? Welche "Anschlussverwendung" bleibt Politikern?

 

Literatur

OriginaltonDie erste Geschichte

In ihrer Kindheit wurde die Autorin Peggy Mädler von einer ganz besonderen Geschichte geprägt: Hans Christian Andersens Märchen der Schneekönigin hörte sie damals als Schallplatte - und lernte dabei: auf die Tonart kommt es an.

 

Musik

Isländerin ArnaldsExotik und Elektronik

Auf  dem Album "Palme" der Isländerin Ólöf Arnalds stehen nicht mehr Gitarre und Gesang im Mittelpunkt - Soundeffekte und elektronische Klänge haben der Musik eine neue Richtung gegeben - hin zu einem Publikum außerhalb akustischer Folkzirkel.

Billy IdolKeinen Versuchungen getrotzt

Er gehörte zur Keimzelle der Londoner Punkszene, stand mit Generation X ganz oben in den Charts und startete später eine Solokarriere in New York. Dass Billy Idol als Megastar fast zerbrochen wäre, lässt sich nachlesen in seiner offen-humorvollen Autobiografie.

 

Wissenschaft

WissenschaftEbola und andere Verschwörungen

Der bisher größte Ebola-Ausbruch beschäftigt natürlich auch Verschwörungstheoretiker aller Länder: eine Biowaffe des US-Militärs soll Ebola sein, oder vielleicht doch ein Produkt der Pharmaindustrie? Alles Aberglauben, meint der Historiker Wolfgang Wippermann.