Montag, 4. Mai 2015MESZ20:04 Uhr

KirchenprivilegienDie Sonderrechte der Amtskirchen

Kirchliche Kitas, Schulen und Krankenhäuser werden größtenteils aus öffentlichen Mitteln finanziert. Die Kirchen bestimmen aber über die Moralvorstellungen ihrer Angestellten und verlangen deren Kirchenmitgliedschaft. Sind diese Sonderrechte noch zeitgemäß?

Hörspiel zum Nachhören

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Frage des TagesWarum ist Ihre Kunst kriminell?

Gegen die Hamburger Theatermacherin Amélie Deuflhard wird ermittelt. Die Intendantin der Kulturfabrik Kampnagel war bereits im Dezember 2014 von der Partei Alternative für Deutschland (AfD) angezeigt worden. Der Grund: Ein Kulturprojekt mit Flüchtlingen.

Jüdische Kunstsammler und ihre ErbenMauer des Schweigens

Der Fall Cornelius Gurlitt hat hohe Wellen geschlagen. Was dabei deutlich wurde: Über die jüdischen Kunstsammler während der Nazi-Zeit und deren Erben wissen wir noch immer wenig. Die Historikerin Monika Tazkow erklärt, warum das so ist.

 

Monster-Ausstellung in NürnbergSchaurig-schöner Grusel

Menschen fürchten Monster. Und sind zugleich fasziniert von ihnen. Warum das so ist, darum geht es in einer Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum auf. Die Schau begibt sich auf die Spuren von Monstermythen vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

 

Politik & Zeitgeschehen

ImmobilienboomKitas in Berlin werden verdrängt

Immer mehr Berliner Kitas erleben Mieterhöhungen, die sie nicht zahlen können - oder ihnen wird gleich gekündigt. Der Dachverband der Kinder- und Schülerläden Daks beobachtet die Entwicklung der vergangenen eineinhalb Jahre mit Sorge.

Juden in BerlinZwischen Angst und Selbstbehauptung

Juden in Deutschland fühlen sich zunehmend unsicher. Sie verstecken ihre Kippa oder vermeiden es, in die Synagoge zu gehen. Eine beunruhigende Entwicklung - doch in Berlin wehren sich manche von ihnen. Entweder mit Worten oder mit Taten.

 

Migration damals und heuteIntegration braucht Geduld

Wie die Flüchtlinge heute wurden auch die Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mit offenen Armen in Deutschland empfangen. Integration war und ist dennoch möglich, sagt der Forscher Jochen Oltmer. Sie dauert allerdings 30 bis 40 Jahre.

 

Literatur

Ulrich ZiegerEin deutscher Dichter in Montpellier

"Durchzug eines Regenbandes" heißt das neue Buch von Ulrich Zieger, dem Einzelgänger unter den deutschen Literaten. Peter Urban-Halle hat mit Zieger einen Spaziergang durch dessen Wahlheimat Montpellier unternommen.

 

Philip Pettits Definition von FreiheitKompass der Moral

Philip Pettit gilt als einer der bedeutenden politischen Philosophen der Gegenwart. In "Gerechte Freiheit" stellt er vor allem die Freiheitskoordinaten der Marktliberalen in Frage und wirbt für eine freiheitliche Politik auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Musik

Vogelstimmen in der MusikZwitschernde Künstler

Drei Komponisten stehen exemplarisch für den nachdrücklichen und vielfältigen Einsatz von Vogelstimmen in der jüngeren Geschichte der Ernsten Musik. Eine klangliche Vogel-Spurensuche passend zur Vogelwoche im Deutschlandradio Kultur.

 

Musikerziehung in LudwigshafenIm Reich der Klänge mit Kindern

In Rheinland-Pfalz besuchen Musiker der Staatsphilharmonie regelmäßig Schulklassen oder laden sie ins "KlangReich" ein, ein Ort für Musikerziehung in Ludwigshafen. Aktuell musiziert dort gerade Andrea Apostoli von der römischen Nationalakademie mit den Kindern.

 

Wissenschaft

Citizen ScienceVogelkundler helfen Wissenschaftlern

Vogelkunde-Laien helfen der Wissenschaft. Mit ihren Sichtungen spüren sie Entwicklungen auf oder geben Hinweise auf neue Trends. Sie sammeln die Stimmen der Tiere und untermauern den Ruf der Hobby-Ornithologen als Bürgerforscher.