Donnerstag, 21. August 2014MESZ16:04 Uhr

Besorgnis erregendes InterviewGedankenwelt eines IS-Kämpfers

Nur unter scharfen Sicherheitsbedingungen konnte die Journalistin Souad Mekhennet einen ranghohen IS-Funktionär, genannt Abu Yusaf, im türkisch-syrischen Grenzgebiet treffen. Yusaf rechtfertigt den radikal-islamischen Terror als späte Rache für den Kolonialismus.

Kakadu

Hörspiel zum Nachhören

Der Fall M
Ein Diktiergerät mit Kassetten steht am 26.03.2014 auf dem Richtertisch in einem Gerichtssaal des Verwaltungsgerichts im Haus der Gerichte in Hamburg.

Ein Diktiergerät mit einer Mikrokassette. Ein kurioser Fund mit einer seltsamen Aufnahme: Ein Mann erzählt von einer rätselhaften Frau, die er nur M nennt.Mehr

weitere Beiträge

Echtzeit-Reihe

Kriegssplitter

Wurfsendung

Podcast

Recorder

Kultur

Hamburger Denkmal-DebatteGedenkstätte für Deserteure

In Hamburg entsteht demnächst ein Gedenkort für Deserteure und andere Opfer der NS-Militärjustiz. Der Entwurf des Künstlers Volker Lang soll zwischen dem Kriegerdenkmal und dem unvollendeten "Mahnmal gegen den Krieg" realisiert werden.

Filme der WocheSüßlich und hübsch

In "Madame Mallory und der Duft von Curry" flieht eine indische Familie nach Frankreich und versucht ihr Glück in der Gastronomie. "Besser als Nix" ist die Geschichte eines ziellosen Jugendlichen, der sich als Bestatter versucht.

 

Kriminalist Ernst Gennat"Buddha vom Alexanderplatz"

Als Leiter der weltweit ersten ständigen Mordkommission revolutionierte Ernst Gennat die polizeiliche Ermittlungsarbeit und prägte den Begriff Serienmörder. Seine Aufklärungsquote lag bei fast 95 Prozent. Vor 75 Jahren starb er in Berlin.

 

Politik & Zeitgeschehen

Halima AlaiyanWo bitte geht's zum Paradies?

Welche Hoffnung haben Sie für den Nahen Osten? Das haben wir die in Palästina geborene Halima Alaiyan gefragt. Sie ist Vorstand der Talat-Alaiyan-Stiftung für israelische, palästinensische und deutsche Jugendliche.

Bürgerkrieg in SyrienNachbarländer in die Pflicht nehmen

Elias Perabo von der Organisation "Adopt a Revolution" kritisiert, dass die Politik angesichts des Bürgerkriegs in Syrien vor allem über die Terrororganisation Islamischer Staat spreche. Es gebe so viele unterschiedliche Konflikte in dem Land, die dezentral gelöst werden müssten.

 

Los Angeles"Es wird eine Revolution geben"

Nicht nur in Ferguson, sondern auch in Los Angeles wurde vor wenigen Tagen ein junger, unbewaffneter Afro-Amerikaner auf offener Straße von einem Polizisten erschossen. Wie haben die Bürger darauf reagiert?

 

Literatur

ThrillerGegen Abgründe kämpfen

Eigentlich ist Max Bentow Schauspieler und Dramatiker. Doch das Theater erzähle keine Geschichten mehr, sagt er und erfindet den Berliner Kommissar Nils Trojan, der abgründige Morde aufklären muss.

 

RomanSchön zum Gruseln

"Level" erzählt ausgehend von realen politischen Ereignissen von einer postapokalyptischen Welt: Nachdem die USA die Atombombe gezündet haben, lebt die Bevölkerung unter der Erde. Das Buch ist eine lesenswerte Dystopie.

 

Musik

Festival Berlin AtonalEchos von der Schweinehaut

Das Festival Berlin Atonal startete im Berliner Club Tresor mit dem Ensemble Modern und Klassikern der Minimal Music. Es klang nach einer Verneigung vor historischen Größen der elektronischen Musik.

Rap-RomanEine Platte wie ein Buch

Die preisgekrönte Sprachkünstlerin Kate Tempest liebt Lyrik. Doch die darf in ihren Augen nicht nur geschrieben stehen, sondern muss erklingen. Deshalb hat sie eine Platte gemacht und die Schicksale ihrer Figuren gerappt.

 

MusikLady Gagas Performance als Avantgarde

Das Berlin Atonal Festival will Pop und Avantgarde zusammenbringen. Doch gibt es überhaupt noch avantgardistischen Pop? Ja, meint Thomas Hecken, Herausgeber der Zeitschrift "Pop". 

 

Wissenschaft

Karl der Große"Christlicher Kaiser" oder "Vater Europas"?

Der erste mittelalterliche Kaiser, Karl der Große, ist ein Paradebeispiel für politische Vereinnahmung: Er wurde zu einer Projektionsfläche für unterschiedlichste Etikettierungen - so dass sich das Bild, das wir von dem Machtmenschen haben, häufig gewandelt hat.

UmweltDie Tränen der Meerjungfrau

Die Ozeane sind die größte Müllhalde der Welt. Hier landen riesige Mengen von Plastikabfällen, nicht nur Tüten oder Flaschen, sondern auch so genannte Plastik-Pellets. Meerestiere fressen den giftigen Müll und über die Nahrungskette wird er auch zur Gefahr für den Menschen.