Seit 11:07 Uhr Tonart
 
Montag, 8. Februar 2016MEZ11:14 Uhr

Hörspiel zum Nachhören

NamedroppingAte feat. Ed D.: obey God
Die Komponisten Serge Baghdassarians und Boris Baltschun. (Selbstauslöser)

"Eddie Ate Dynamite, Good Bye Eddie." Augenscheinlich ein simpler Merksatz für das Stimmen von Gitarrensaiten. Oder? Die beiden Musiker Serge Baghdassarians und Boris Baltschun melden Zweifel an.Mehr

weitere Beiträge

Konzert zum Nachhören

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Timeline-DebatteIst die Twitter-Kultur in Gefahr?

Streit um Timeline, 140-Zeichen-Regel und schlechte Umsatzzahlen: In letzter Zeit häufen sich unliebsame Nachrichten über Twitter. Falk Steiner erklärt, ob wir uns Sorgen um den globalen Kurznachrichtendienst machen müssen.

Aus den FeuilletonsShakespeare für Flüchtlinge

Schauspieler vom Londoner Shakespeare’s Globe haben in einem Flüchtlingslager in Calais Theater gespielt. Dem Afghanen Nurla war der eigene Auftritt offenbar wichtiger, als der englische Dramatiker, schreibt die "SZ": Er "albert mit den Betreuern, lästert über die deutsche Polizei".

 

American FootballErschütternde Wahrheiten zum Super Bowl

Der Super Bowl ist das größte Ereignis im US-Sport. Doch ein Film wirft einen Schatten auf die Riesenparty des American Football: "Erschütternde Wahrheit" läuft bald auch hierzulande an – und hat Hirnschädigungen bei NFL-Spielern zum Thema.

 

Politik & Zeitgeschehen

Deutsche IndustrieVorsprung durch IT-Technik?

Wenn es um IT geht, rauschen chinesische und US-amerikanische Unternehmen gerade links und rechts an uns vorbei, sagt Sandro Gaycken, Direktor des Digital Society Institute in Berlin. Dort will man Strategien für Industriepolitik und Innovation erarbeiten.

Integration im OderbruchDie neuen Kinder von Golzow

Die DDR-Langzeitdokumentation "Die Kinder von Golzow" machte den kleinen Ort in Brandenburg bekannt. Weil die Grundschule dort vor dem Aus stand, fuhr der Bürgermeister ins nahegelegene Flüchtlingslager – und konnte zwei syrische Familien überzeugen, nach Golzow zu ziehen.

 

Literatur

Oskar Panizza: "Das Liebeskonzil" Dichter von Gottes Gnaden

Nach wie vor gibt es im deutschen Strafgesetzbuch den Blasphemie-Paragraphen 166, nur wird er kaum mehr angewandt. Das war vor 130 Jahren anders: Damals wurde der Dichter Oskar Panizza wegen seines Theaterstücks "Das Liebeskonzil" für ein Jahr ins Gefängnis gesteckt.

 

Musik

Provinzialität und UrbanitätSound of the Cities

"Kneipen, Clubs, Theater, Galerien, Mode, bis hin zu Stripteaseclubs auf St. Pauli" - das alles habe die Musikszene von Hamburg befruchtet, sagt der Szenekenner Alfred Hilsberg. So ist es auch in vielen anderen Städten der Welt.

 

Wissenschaft

Philosophischer WochenkommentarKosmisch spekuliert

Kaum hat Pluto seinen Status als Planet verloren, verdächtigen Forscher einen anderen Himmelskörper, ein Planet zu sein. Bewegt sich die Astro-Physik mit ihren kosmischen Rechenspielen auf die Metaphysik zu?