Seit 15:30 Uhr Tonart
 
Donnerstag, 11. Februar 2016MEZ16:07 Uhr

Die französische Schauspielerin Lea Seydoux auf dem roten Teppich vor dem Berlinale Palast ( Quelle: dpa / picture alliance / Arno Burgi)

Hörspiel zum Nachhören

SOKO Rhinozeros wird aktivHorn durch Brust
Kriminal-Hörspiel: „Horn durch Brust", Produktion Deutschlandradio Kultur 2015.Abgebildet: Inka Löwendorf, Steffen Shorty Scheumann (v.lks.) 

Kripo-Azubi Zweier lernt fliegen. Im Leichtflugzeug erreicht ihn die Nachricht, dass der Wirt vom "Goldenen Hecht" ermordet wurde. Post mortem wurde ihm der Stoßzahn einer Breitmaulkuh durch die Brust geschlagen.Mehr

weitere Beiträge

Konzert zum Nachhören

Hörprobe aus RostockBrüchig, aber beständig
Der Katharinensaal der Hochschule für Musik und Theater Rostock (DOMUSImages/HfMT Rostock)

Die Hörprobe von Deutschlandradio Kultur ist ein Podium für Studierende deutscher Musikhochschulen. Hier werden die "Stars von morgen" vorgestellt: Streicher oder Schlagzeuger, Jazzer oder junge Komponisten. An diesem Abend aus Rostock mit klassischer und populärer Musik.Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Berlinale-Büro ist startklarStudios statt Betten

Die 66. Berlinale kann beginnen: "Wir sind bereit", berichtet Filmredakteurin Susanne Burg aus dem Berlinale-Büro am Potsdamer Platz. Dort wo sonst Hotelbetten stehen, befinden sich nun Mikrofone und Schreibtische. Die ersten Stars sind bereits angereist.

 

Politik & Zeitgeschehen

FlüchtlingsdebatteDer Stammtisch wird salonfähig

In der Flüchtlingsdebatte wird der Ton immer rauer. Der Publizist Micha Brumlik sieht deswegen die Gefahr, dass sich in Deutschland zwei politische Lager ausbilden, die - wie in den USA - nicht mehr miteinander reden können.

Big DataWider die Herrschaft der Algorithmen

Er würde lieber das Risiko des Irrtums in Kauf nehmen, bekennt der Hamburger Soziologe Nils Zurawski, als allwissenden "Big Data" die eigene Selbstbestimmung abzutreten, selbst wenn sie ein bequemes Leben versprächen.

 

Emma GoldmanEin Leben für die Freiheit

Emma Goldman war eine der wichtigsten Anarchistinnen der USA. Seit den 1890er-Jahren stritt sie für eine freie, sozial gerechte Gesellschaft. Immer wieder geriet sie ins Visier der Sicherheitsbehörden. So auch am 11. Februar 1916.

 

Literatur

Joan Sales: "Flüchtiger Glanz"Am Ende ist der Krieg verloren

Der Schriftsteller und Dichter Joan Sales beleuchtet im seinem Buch "Flüchtiger Glanz" die Grauzonen des Spanischen Bürgerkriegs. In weiten Strecken ist das Werk ein Briefroman - der die alten Seilschaften zwischen Adel, Großbürgertum, Kirche schildert.

 

Musik

Jaimeo Brown: "Work Songs"Musik aus harter Körperarbeit

"Worksongs" – das waren ursprünglich die Lieder, die die Sklaven auf den Baumwollfeldern gesungen haben. Davon ließ sich der amerikanische Schlagzeuger Jaimeo Brown für sein neues Album inspirieren. Dazu sampelte er Arbeiterlieder aus anderen Teilen der Welt.

 

Wissenschaft

Männer-BewegungEine stille Revolution der jungen Väter

Unbemerkt von der Genderdebatte habe eine Revolution unter jungen Männern stattgefunden, beobachtet die Therapeutin Astrid von Friesen. Sie würden Bart tragen und sich auf Kinder freuen, also das Männliche mit dem Weiblichen verbinden – ganz anders als ihre Großväter.

 

EpidemieSchnelltests für Zika-Viren weltweit gefragt

Das Zika-Virus verbreitet sich gerade rasant in Südamerika. Bislang war eine Infektion schwer nachzuweisen, doch ein Unternehmen im mecklenburgischen Dassow hat den weltweit ersten umfassenden Schnell-Tests entwickelt. Die Nachfrage ist riesig.