Sonntag, 21. September 2014MESZ02:07 Uhr

Zehn Jahre Wurfsendung

Kakadu

Hörspiel zum Nachhören

Shopping is Coming Home
Susanne Franzmeyer, geboren 1978 in Berlin. Feature- und Hörspielautorin. Juliane-Bartels-Preis 2008.

Shopping is Coming Home" ist der Slogan des 64. Shopping-Centers, das gerade in Berlin entsteht. Der moderne Mensch kauft nicht nur, er arbeitet, speist und wohnt in einer eigens dafür konzipierten Konsumerlebniswelt.Mehr

weitere Beiträge

Echtzeit

Podcast

Recorder

Kultur

Abstrakte MalereiEin wahr gewordener Traum

Beide malten abstrakt und beeinflussten sich, obwohl sie sich wahrscheinlich nie getroffen haben: Rothko und Mondrian. In Den Haag kann man nun eine Ausstellung mit Werken beider Künstler sehen.

Theater BaselAufwendig illustriertes Abenteuerbuch

Eine zwei Meter große, furchteinflössende Puppe: Das ist Philipp Stölzls Frankenstein. Er bringt Shelleys Roman in Basel auf die Bühne, bildgewaltig und eindrucksvoll. Besonderen Tiefgang darf man aber nicht erwarten.

 

VorgespultFilme über das Rätsel der eigenen Identität

Ein deutscher Thriller zeigt die Verwandlung eines unauffälligen Computer-Nerds, ein japanischer Film erzählt von einer Familienkrise und in Christian Petzolds neuem Film nimmt eine schwer verwundete Holocaust-Überlebende eine neue Identität an.

 

Politik & Zeitgeschehen

G20-Gipfel"Wir haben eine Anarchie der Steuerpolitik"

Heute treffen sich die G20-Finanzminister, um über Maßnahmen gegen Steuerflucht zu beraten. Markus Henn vom Netzwerk Steuergerechtigkeit hat keine großen Erwartungen an das Treffen: Auch die Bundesregierung tue zu wenig.

Breitband am 20.09.2014Mobile Payment, Selfiekunst und tausend Geschichten

Money makes the world go round – und in Zukunft soll das bargeldlose Bezahlen vor allem über das Smartphone geschehen. Möglich macht es die Near Field Communication (NFC), auf deren Zug nun auch Apple aufgesprungen ist. Welche Bezahlmodelle es bisher gibt. Außerdem: Was das moderne Selfie mit dem klassischen Selbstbildnis zu tun hat. 

 

Münchner OktoberfestAnzapfen vor einer Milliarde Menschen

20 Jahre hat Münchens Ex-OB Christian Ude den Anstich beim Münchner Oktoberfest gemacht und war zuletzt so gut, dass er nur noch zwei Schläge brauchte. AZ-Kulturchef Adrian Prechtel fragt sich, wie sich wohl der "Neue" schlägt, wenn es um 12 Uhr wieder heißt: "O'zapft is".

 

Literatur

SelbstbefragungZeilenschinderei um einen Teppich

Jean-Charles Wall hatte sich 1991 einen afghanischen Kriegs- und Propagandateppich gekauft. Darauf Flugzeuge, Schriftzeichen und die Skyline von Manhattan. Der Autor klöppelt daraus eine belanglose Story zum 11. September zusammen.

SachbuchDie Warlords und die Bundeswehr

Geheime Absprachen zwischen westlichen Militärs und Milizen in Afghanistan und anderswo – davon handelt das Buch des Fernsehjournalisten Marc Thörner. Unsere Rezensentin findet diesen Ansatz reißerisch, lobt aber das Kapitel über den Golfstaat Bahrain.

 

RomanLiebe für Fortgeschrittene

In seinem Buch "Verlangen und Melancholie" stellt Bodo Kirchhoff die Frage, wie gut man den Menschen kennt, mit dem man Tisch und Bett teilt. Ein Roman, der alles bietet: Hingabe, Treue, Eifersucht, Verrat, Seitensprung und - natürlich Liebe.

 

Musik

FestivalRatlos auf der Reeperbahn

Das Reeperbahn-Festival in Hamburg hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem der bedeutendsten Treffs der Musikbranche entwickelt. Auch in diesem Jahr zeigte sich: Die Branche ist noch immer auf der Suche nach dem Kurs für die Zukunft.

Songtext-AnalyseDer Tod ist keine NVA-Parade

Auf Jens Friebes neuem Album "Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus" sind neben neurotisch-tanzwütigen Elektrosongs auch poetische Titel zu hören. Florian Werner analysiert ein neues Lied des Songwriters.

 

Wissenschaft

SoylentDas Ende vom Essen

Eine Pille, die alle Nährstoffe enthält - und uns ohne Essen gesund hält. Diese Idee geistert immer wieder mal durch die Medien. Schlagzeilen macht derzeit ein Start-up-Unternehmen aus den USA, das Pulver statt Mahlzeiten verkauft.