Montag, 22. September 2014MESZ10:15 Uhr

Zehn Jahre Wurfsendung

Kakadu

Hörspiel zum Nachhören

Shopping is Coming Home
Susanne Franzmeyer, geboren 1978 in Berlin. Feature- und Hörspielautorin. Juliane-Bartels-Preis 2008.

Shopping is Coming Home" ist der Slogan des 64. Shopping-Centers, das gerade in Berlin entsteht. Der moderne Mensch kauft nicht nur, er arbeitet, speist und wohnt in einer eigens dafür konzipierten Konsumerlebniswelt.Mehr

weitere Beiträge

Echtzeit

Podcast

Recorder

Kultur

FernsehenDas allererste dritte Programm

In den 60er-Jahren hatten die Fernsehzuschauer die Wahl zwischen zwei Sendern: ARD oder ZDF. Das änderte sich am 22. September 1964, als der Bayerische Rundfunk mit der Ausstrahlung eines eigenen dritten Programms begann.

 

Rückkehr der AltkleiderRecycling-Mode aus Mosambik

Viele Altkleider, die in Deutschland gesammelt werden, landen auf Märkten in Entwicklungsländern, zum Beispiel in Mosambik. Doch auch dort finden sie nicht immer Abnehmer. Nelly und Nelsa Guambein hat das auf eine Idee gebracht.

 

Politik & Zeitgeschehen

Krieg in Syrien und Irak"Frieden ist noch möglich"

Christen in Syrien und dem Irak sind derzeit besonders bedroht durch den Terror des IS, sagt Amill Gorgis von der syrisch-orthodoxen Kirche in Berlin. Christen wurden von ihren muslimischen Nachbarn an den IS verraten, das Vertrauen sei dahin. Dennoch will der Ökumenebeauftragte die Hoffnung auf Frieden nicht aufgeben.

FrankreichSarkozy plant sein Comeback

Zuletzt war von ihm nur noch in Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen zu hören. Jetzt gab Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy via Fernsehen seine Kandidatur für die Parteispitze der Oppositionspartei UMP bekannt - und machte gleich mal Wahlkampf.

 

IsraelKultur in Zeiten des Krieges

Nur drei Wochen nach der Waffenruhe zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas lädt das "Open House Festival" Menschen aus aller Welt nach Jerusalem. Wie schnell kehrt wieder Normalität ein - und wie ist es um die Kulturszene der Stadt bestellt?

 

Literatur

SachbuchAuf Angst können sich alle einigen

In "Gesellschaft der Angst" schlägt der Soziologe Heinz Bude vor, Angst als flächendeckende Unterströmung zu begreifen - und das 20. Jahrhundert samt Gegenwart aus dieser Perspektive neu zu sortieren. Ein gewagter, aber plausibler Zugriff.

SelbstbefragungZeilenschinderei um einen Teppich

Jean-Charles Wall hatte sich 1991 einen afghanischen Kriegs- und Propagandateppich gekauft. Darauf Flugzeuge, Schriftzeichen und die Skyline von Manhattan. Der Autor klöppelt daraus eine belanglose Story zum 11. September zusammen.

 

SachbuchDie Warlords und die Bundeswehr

Geheime Absprachen zwischen westlichen Militärs und Milizen in Afghanistan und anderswo – darüber schreibt der Fernsehjournalist Marc Thörner. Unsere Rezensentin findet diesen Ansatz reißerisch, lobt aber das Kapitel über den Golfstaat Bahrain.

 

Musik

FestivalRatlos auf der Reeperbahn

Das Reeperbahn-Festival in Hamburg hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem der bedeutendsten Treffs der Musikbranche entwickelt. Auch in diesem Jahr zeigte sich: Die Branche ist noch immer auf der Suche nach dem Kurs für die Zukunft.

 

Wissenschaft