Freitag, 31. Juli 2015MESZ13:19 Uhr

Hörspiel zum Nachhören

UrsendungEngler sieht Roth #11
Die Installation "Grosse Tischruine" (Atelier des Künstlers), ist am 11.12.2014 im Kunstmuseum in Stuttgart (Baden-Württemberg) in der Ausstellung "Balle Balle Knalle" von Dieter Roth ausgestellt. Die Ausstellung fand vom 13.12.2014 bis zum 12.04.2015 statt. (picture alliance / dpa / Gioia Forster)

Seit 2007 setzt sich Martin Engler mit dem Aktionskünstler Dieter Roth auseinander. Die jüngste Auflage seiner Reihe präsentierte er am 22. April 2015 im Rahmen der Ausstellung "Und weg mit den Minuten".Mehr

weitere Beiträge

Podcast

Kultur

Elke Heidenreich"Oper muss zeitgenössische Themen behandeln"

Am Freitag wird in Rheinsberg die Oper "Adriana" aufgeführt. Das Libretto hat Elke Heidenreich geschrieben, seit ihrer Jugend Opernliebhaberin. Sie fordert für die Oper moderne Stoffe und eine Rückkehr zur Tonalität: "Es hat sich 'ausgeavantgardet'!"

Politik & Zeitgeschehen

Warschauer AufstandSpäte Genugtuung für eine Partisanin

Bereits mit 14 Jahren kämpfte die Polin Wanda Traczyk-Stawska gegen die deutschen Besatzer. Später verschaffte sie den gefallenen Kameraden ein Grab. Am 71. Jahrestag des Warschauer Aufstands wird sie die Toten zusammen mit dem polnischen Präsidenten ehren.

ErziehungLasst Kinder so sein, wie sie sind

"Kindheit ist keine Krankheit" heißt das Buch von Kinderarzt Michael Hauch. Es ist ein gut geschriebener Ratgeber vor allem für Eltern, die alles perfekt machen wollen. Müssen sie nicht, sagt Hauch. Jedes Kind ist anders und deshalb mahnt er: "Hört auf Kinder zu normieren".

 

Literatur

Polnische LyrikDie Weltmeister im Gedichteschreiben

Die Polen haben eine besondere Beziehung zur Lyrik. Als ihr Staat von der Landkarte verschwand, wurde ihre Dichtung existenziell: Sie bot der körperlosen Nation eine neue Heimat. Jüngere Lyriker meiden jedes Pathos und pflegen sprachliche Eigenarten.

Musik

Wissenschaft

BotnetzeDie Parasiten des Internets

Wenn die organisierte Kriminalität im Internet zuschlägt, sind oft Botnetze im Spiel - tausendfach infizierte Privatrechner, die zu einer digitalen Armee umfunktioniert werden. In New York bringt eine Gruppe von Künstlern Botnetze zum Klingen.