Seit 22:00 Uhr Musikfeuilleton
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 22:00 Uhr Musikfeuilleton
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 09.07.2012

Staatstheater in Stuttgart

Schauspielhaus, Stuttgart21 und das Selbstverständnis des Schwaben

Von Michael Brandt

Klappt denn da gar nichts mehr? (Stock.XCHNG)
Klappt denn da gar nichts mehr? (Stock.XCHNG)

Was ist denn da im Schwabenland los? Nimmt man dort kollektiv von den schwäbischen Tugenden Abschied? Sparsamkeit, Tüftelei, Aufrichtigkeit? Erst das Desaster mit Stuttgart 21, dann fegt sich ein CDU-Ministerpräsident aus dem Chefsessel, nun das Theater um die staatlichen Bühnen.

Klappt denn da gar nichts mehr? Für viele im "Musterländle" (wir müssen es diesmal in Anführungszeichen setzen, leider!) stellt sich nicht nur die Sinnfrage.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Länderreport

Lothar MalskatDie originale Fälschung von Lübeck
Der Kunstmaler Lothar Malskat zündet sich während einer Ausstellung eine Zigarette an (undatierte Aufnahme). Bekannt wurde Malskat durch seine genialen Fälschungen Anfang der 50-er Jahre in der Marienkirche in Lübeck. (picture alliance / Noecker)

Der Maler Lothar Malskat hatte mindestens zwei Leben: eines als erfolgreicher Künstler und eines als Fälscher. In den 50er-Jahren malte er im Auftrag einer Restaurierungsfirma die Basilika Sankt Marien zu Lübeck aus. Dann zeigte er sich selbst als Fälscher an.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur