Donnerstag, 18. Dezember 2014MEZ00:07 Uhr

Länderreport

NS-Euthanasie im Saarland "Ich wäre so gern heimgekommen"
Beschriftete Steine erinnern auf dem Friedhof der Gedenkstätte Hadamar in Hessen an die hier bestatteten Opfer der NS-Euthanasie-Morde. Während der NS-Zeit wurden in der "Landesheilanstalt Hadamar" 15.000 Menschen ermordet und verbrannt.

Nach Schätzung von Experten fielen dem sogenannten "Euthanasie-Programm" in Nazi-Deutschland rund 200.000 Menschen zum Opfer. Auch im Saarland wurden mehrere Tausend Kranke und Menschen mit Behinderungen von ihren Familien getrennt und schließlich getötet.Mehr

SchadstoffbelastungDicke Luft in Hamburg
Die Max-Brauer-Allee in Hamburg

Von wegen frische Brise. Wer in Hamburg an einer Ausfallstraße wohnt, wird täglich von krankheitserregenden Autoabgasen belästigt. Das Feinstaubproblem hat die Stadt zwar gemeistert, die Grenzwerte für Stickstoffdioxid werden aber weiterhin überschritten.Mehr

weitere Beiträge

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 09.07.2012

Staatstheater in Stuttgart

Schauspielhaus, Stuttgart21 und das Selbstverständnis des Schwaben

Von Michael Brandt

Klappt denn da gar nichts mehr?
Klappt denn da gar nichts mehr? (Stock.XCHNG)

Was ist denn da im Schwabenland los? Nimmt man dort kollektiv von den schwäbischen Tugenden Abschied? Sparsamkeit, Tüftelei, Aufrichtigkeit? Erst das Desaster mit Stuttgart 21, dann fegt sich ein CDU-Ministerpräsident aus dem Chefsessel, nun das Theater um die staatlichen Bühnen.

Klappt denn da gar nichts mehr? Für viele im "Musterländle" (wir müssen es diesmal in Anführungszeichen setzen, leider!) stellt sich nicht nur die Sinnfrage.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat