Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
 

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 25.05.2012

Slouch Hat Comeback 2

Reihe "Cage100"

John Cage, amerikanischer Komponist, Schrifsteller und Philosoph, 1979 (AP)
John Cage, amerikanischer Komponist, Schrifsteller und Philosoph, 1979 (AP)

Klangkunst kennt keine Grenzen. Deshalb fanden sich vor gut 20 Jahren RedakteurInnen aus ganz Europa zusammen: Unter dem Dach der European Broadcasting Union (EBU) tauschen die Mitglieder der Gruppe Ars Acustica seither regelmäßig Produktionen und Ideen aus.

Die jüngste Initiative der Gruppe ist einem Übervater der akustischen Kunst gewidmet: John Cage beeinflusste zahlreiche RadiokünstlerInnen mit seinen Gedanken über die Eigendynamik von Klängen. Und er schuf mit "Roaratorio" einen Meilenstein der akustischen Kunst.

Zum 100. Geburtstag des Komponisten reimaginiert die Gruppe Ars Acustica nun dessen erste Radioproduktion: Der Soundtrack zu Kenneth Patchens Hörspiel "The City Wears a Slouch Hat" aus dem Jahr 1942 wird von KünstlerInnen aus der ganzen Welt in die Gegenwart projiziert.

Komposition: Bernard Clarke, Laurent Estoppay & Anne Gillot, Peter Graham, Chris Mann, Goran Vejvoda
Produktion: EBU/DKultur 2012
Länge: ca. 50"

Klangkunst

Darmstädter Ferienkurse RemixedNouvelles Aventures
Hanno Leichtmann.  (© 2015 JOI BIX)

Seit 70 Jahren trifft sich die Musikwelt in Darmstadt: Bei den Ferienkursen des dortigen Musikinstituts erscheint alles, was als KomponistIn oder InterpretIn Rang und Namen hat. Zum Jubiläum werfen die Ferienkurse einen Blick zurück und öffnen ihr Archiv. Mehr

Phantasy für die OhrenKlangbuch der imaginären Wesen
Der argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges (picture alliance / dpa / Foto: UPI)

Mit seinem "Buch der imaginären Wesen" schuf Jorge Luis Borges ein Handbuch zoologischer Fabelwesen, die die Fantasie der Menschen aller Jahrhunderte beschäftigt haben. Mario Verandi hat heutige Klangkunst seinem großen Landsmann gewidmet. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur