Seit 13:30 Uhr Länderreport
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 13:30 Uhr Länderreport
 
 

Im Gespräch | Beitrag vom 09.02.2016

Schriftgestalter Erik SpiekermannWas ist ein Typomaniac?

Moderation: Britta Bürger

Beitrag hören
Printed on the MetaPaper Rough Warm White 160 gsm in Black and Pantone Warm Red ink. From original wood type on our Korrex Frankfurt, 50×70 cm. (https://www.spiekerstuff.com/)
"Allet wird jut"-Druck in Wood Type der Werkstatt von Erik Spiekermann (https://www.spiekerstuff.com/)

Was ist so schön am kleinen "a"? Warum müssen Sie immer neue Schriftarten entwerfen? Warum ist die Schrift "Arial" für Sie "Umweltverschmutzung"? Das möchte Britta Bürger von dem Schriftgestalter und Designer Erik Spiekermann wissen.

Von ihm stammen die Hausschriften für die Deutsche Bahn und für die Berliner Verkehrsbetriebe. Erik Spiekermann hat unter anderem die Logos für das ZDF, für Audi und VW entworfen.

Auch die "WELT" gestaltete der Designer neu. Die Tageszeitung kommt inzwischen mit einem kleinen "e" in der Mitte daher: "DIE WeLT". Insgesamt hat er um die 25 Schriftarten entworfen, darunter die "Officina" oder die legendäre "Meta", die als Klassiker gilt und im New Yorker MOMA ausgestellt ist.

"Unplugg"-Druck aus der Werkstatt von Erik Spiekermann (https://www.spiekerstuff.com)"Unplugg"-Druck aus der Werkstatt von Erik Spiekermann (https://www.spiekerstuff.com)

Spätestens seit er mit zwölf Jahren seine erste Druckmaschine bekam, begleitet ihn seine Leidenschaft für Schriften. Er hat dafür ein eigenes Krankheitsbild erfunden: Die "Typomania":

"Das ist die magische Faszination von Schriften. Es ist ein Krankheitsbild, dass sich darin äußert, dass ich alles lesen muss und dass ich – bevor ich etwas lese – wissen muss, in welcher Schrift es gesetzt ist."

Der Schriftgestalter und Designer Erik Spiekermann im Funkhaus von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Matthias Horn)Der Schriftgestalter und Designer Erik Spiekermann im Funkhaus von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Matthias Horn)

Mehr zum Thema

Gestalter-Kongress "Typo" - Warum verändert Gestaltung nicht die Welt?
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 23.05.2015)

Neues FDP-Logo - "Das sieht aus wie 99 Cent"
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 06.01.2015)

Corsogespräch - Ein moderner Klassiker unter den Designern
(Deutschlandfunk, Corso, 28.08.2014)

Im Gespräch

Musikwissenschaftler Peter WickePionier der Popmusikforschung
Peter Wicke (Deutschlandradio Kultur / Manfred Hilling )

"We all want to change the world", heißt es in dem Beatles-Song "Revolution". Aber kann Musik die Welt verändern? Wie wirkt Popmusik – und was macht einen Popsong zum Hit? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Musikwissenschaftler Peter Wicke seit Jahrzehnten.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur