Neonlicht / Archiv /

Schleierschönheiten und Bauchspeck on the Beach

Moderation: Mandy Schielke

Eine islamische Kopfbedeckung für Frauen kann auch sehr schick sein.
Eine islamische Kopfbedeckung für Frauen kann auch sehr schick sein. (picture alliance / dpa / Matthias Tödt)

Das Neonlicht lässt es sich heute gut gehen. Wir kosten Fleisch-Cocktails in New York, blättern in der Istanbuler Stilbibel für Schleierschönheiten und lassen uns von einer virtuellen Stylistin neu einkleiden. Außerdem besichtigen wir Ecken von London, in die sonst keiner schaut.

Schick mit Schleier
Von Luise Sammann
Ganzkörper-Badeanzüge, Chanel-Kopftücher und alkoholfreie Edel-Restaurants. Das türkische Lifestyle-Magazin "Ala" wird gern als "Islamische Vogue" bezeichnet. Die Zielgruppe sind ebenso modebewusste wie fromme Musliminnen. Davon gibt es in der wirtschaftlich aufstrebenden Türkei immer mehr, wie nicht zuletzt die schnell wachsende Leserschaft von Ala beweist. Aber gehen Shopping-Trip und Moschee-Besuch wirklich zusammen?

London von unten
Von Ruth Rach
Moderne Metropolen präsentieren am liebsten ihre schönen Seiten. London, das sich erst kürzlich als Olympia-Stadt herausgeputzt hat, macht da keine Ausnahme. Bei der Stadtführung "Unseen Tours" werden die Augen der Besucher in die andere Richtung gelenkt: Obdachlose zeigen ihr Viertel. Ob Brick Lane, Covent Garden oder das vornehme Mayfair - neben den Sehenswürdigkeiten werden Übernachtungs-Parkbänke und Schmuddelecken präsentiert. Den Teilnehmern verspricht der Veranstalter: "London, wie Sie es noch nie gesehen haben".

Mode für Einkaufsmuffel
Von Martin Böttcher
Nie wieder shoppen. Das würde manche Männer glücklich machen. Für Einkaufsmuffel, die trotzdem gut angezogen sein wollen, gibt es jetzt die persönliche Internet-Stylistin. Die verspricht stressfreies Einkaufen: Fragebogen ausfüllen, kurz mit der Modefachfrau telefonieren und schon kommt ein Paket mit ausgesuchten Outfits ins Haus. Stilvollen natürlich. Kann das gut gehen? Martin Böttcher hat den Selbstversuch gewagt.

Fleisch im Glas
Von Claudia Sarre
"Salami Daiquiri" oder "Bauchspeck on the Beach" könnten die fleischlastigen New Yorker Cocktail-Kreationen auf Deutsch heißen. Wodka, Tomatensaft und Rinderbuoillon auf Eis - fertig ist die Bloody Bowl. Proteinhaltige Getränke sind im Land der überdimensionierten Steaks keine Seltenheit. Schinken im Glas und andere tierische Mixturen sollen den Kater vertreiben, Mahlzeiten ersetzen oder einfach Lust auf Essen machen.



Mehr bei deutschlandradio.de

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Neonlicht

Urbane LändlichkeitVon wegen hinterwäldlerisch

Ein Fuchs sitzt unter einem Baum im Park, daneben spazieren Menschen. (dpa)

Das Neonlicht beleuchtet Facetten von Provinz, entdeckt Sehnsucht nach Ländlichkeit im urbanen Raum, beobachtet dörfliches Leben in Istanbul und findet heraus, warum sich Wildtiere im Großstadtdschungel pudelwohl fühlen.

StressabbauSpinner, Schlampen, Schinkenmilchshakes

Mix aus Donut und Croissant: der Cronut.

In Buenos Aires kloppen wir uns im "Break-Club" den Stress von der Seele, tanzen in München auf einer Schlampenparty und kosten in Boston die neusten Fastfood-Zwitter. Anschließend posten wir unsere Neurosen.

Im DunkelHart, aber herzlich

Auf die möglichst heimatliche Wurst wollen immer weniger Deutsche im Ausland verzichten

Das Leben in der Großstadt kann hart sein. Diese Warnung gilt fürs Kopfsteinpflaster, fürs Leben ohne die richtige Wurst und für holprige Sprachaneignungswege.