Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Lesart / Archiv | Beitrag vom 02.08.2014

SachbücherWohlstand gut versteckt

Maike Albath im Gespräch mit Achim Doerfer über "Steueroasen" von Gabriel Zucman

Eine Miniaturfigur trägt zwei Geldkoffer auf einem Scrabble-Spiel in eine Bank (Illustration), auf dem das Wort Steueroase liegt. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)
Eine Miniaturfigur schafft zwei Geldkoffer auf einem Scrabbel-Spiel in Sicherheit, auf dem das Wort Steueroase liegt. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)

Steueranwalt Achim Doerfer, Autor des Buches "Die Steuervermeider", über radikale Maßnahmen, um Steueroasen auszutrocknen und finanziellen Massenbetrug zu bekämpfen.

Strafzölle von 30 Prozent auf Waren aus der Schweiz, Luxemburg aus der Europäischen Union ausschließen, kein Entgegenkommen gegenüber Steueroasen. Das, was der Wirtschaftswissenschaftler Gabriel Zucman in seinem Buch vorschlägt, liest sich radikal. Und er fragt: "Warum sollten wir die auch noch belohnen, die kriminell sind?"

Gabriel Zucman, 1986 in Paris geboren, lehrt an der London School of Economics und gilt als junger Wilder unter den Wirtschaftswissenschaftlern. Ihn treibt das Thema der sozialen Ungleichheit um, ganz besonders die Steuerhinterziehung. In seinem Buch "Steueroasen: Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird" rechnet er vor: Die Staatsverschuldung vieler europäischer Länder wäre deutlich geringer, wenn nicht Steueroasen wie die Schweiz oder Luxemburg mitten in Europa bei der Steuerhinterziehung helfen und daran kräftig verdienen würden. Um seine Thesen zu belegen, hat Zucman die Höhe und die Folgen der Steuerhinterziehung detailliert berechnet.

Doch wie verlässlich sind die Berechnungen des jungen Ökonomen? Wie berechtigt seine Kritik an Finanzinstituten und Staaten? Würden seine radikalen Vorschläge die Steueroasen mitten in Europa tatsächlich austrocknen? Warum geht der Kampf gegen den finanziellen Massenbetrug an der Öffentlichkeit nur so schleppend voran?

Zu Gast in der Lesart ist der Steueranwalt und Autor Achim Doerfer. Er fordert in seinem eigenen Buch "Die Steuervermeider" ebenfalls drastische Änderungen, um etwa gegen die Steuersparmodelle international agierender Konzerne anzugehen. Mit ihm spricht Maike Albath über beide Bücher.


Gabriel Zucman: Steueroasen. Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird
Aus dem Französischen von Ulrike Bischoff
Suhrkamp, Juli 2014
14,00 Euro, 118 Seiten

 

Achim Doerfer: Die Steuervermeider. Wie wir um Milliarden betrogen werden
Hoffmann und Campe Verlag, März 2014
256 Seiten, 19,99 Euro (als Ebook 15,99 Euro)


Weiterführende Information

Lesart

Florian Werner liest MusikSchillers "Räuber" als Rockoper
Reimer Bustorff (l-r), Musiker der Band Kettcar, Marcus Wiebusch, Musiker der Band Kettcar und Daniel Karasek, Generalintendant des Schauspiels Kiel, posieren am 11.01.2016 in Kiel (Schleswig-Holstein) vor dem Plakat zur Inszenierung "Die Räuber". Die Uraufführung nach dem Text von Sch... (picture alliance / dpa / Markus Scholz)

Beim Sommertheater in Kiel feiert eine Neufassung von Friedrich Schillers "Die Räuber" Premiere. Nicht nur spannend für Theaterfreunde: Die Indie-Rocker der Hamburger Band Kettcar spielen den Soundtrack zu dem Stück. Florian Werner hat sich "Tod oder Freiheit" angehört. Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur