Seit 15:30 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:30 Uhr Tonart
 
 

Fazit / Archiv | Beitrag vom 22.01.2016

"Room 29" in HamburgWenn Chilly Gonzales auf Jarvis Cocker trifft

Juliane Reil im Gespräch mit Britta Bürger

Das Hotel Chateau Marmont liegt am Sunset Boulevard in Hollywood, Los Angeles. (imago / Future Image)
Das Hotel Chateau Marmont liegt am Sunset Boulevard in Hollywood, Los Angeles. (imago / Future Image)

Das Chateau Marmont in Hollywood ist legendär. Mit dem Projekt "Room 29" setzen der kanadische Pianist Chilly Gonzales und der britische Sänger Jarvis Cocker dem Hotel ein musikalisches Denkmal. Juliane Reil hat den Liederzyklus auf Kampnagel in Hamburg gehört.

Im legendären Hotel Chateau Marmont am Sunset Boulevard in Hollywood haben sich schon die unglaublichsten Dinge abgespielt. Die Mitglieder der Rockband Led Zeppelin haben die Lobby mal auf Motorrädern durchquert. John Belushi starb dort an einer Überdosis von Kokain und Heroin. Und Britney Spears erhielt Hausverbot, nachdem sie sich im Hotel-Restaurant Essen ins Gesicht geschmiert hatte.

Ein Klavier als stummer Zeuge der Eskapaden

Im "Room 29" dieses Hotels steht ein Klavier, das zum stummen Zeugen vieler anderer Eskapaden geworden ist, die sich in diesem Hotel abgespielt haben. Und die sind der Stoff für das Work-in-progress-Projekt der beiden Musiker Chilly Gonzales und Jarvis Cocker. Seit drei Jahren arbeiten der kanadische Pianist und der britische Sänger an einem Liederzyklus über das Zimmer Nr. 29.

Jetzt sind diese Songs auf Kampnagel in Hamburg zu erleben. Juliane Reil berichtet in "Fazit" ab 23.05 Uhr über den ersten Abend des "Room 29"-Projekts der beiden Musiker Chilly Gonzales und Jarvis Cocker.

"Room 29 - Work in Progress" von Chilly Gonzales und Jarvis Cocker wird am 22. ,23. und 24.1.2016 auf Kampnagel in Hamburg aufgeführt.

Mehr zum Thema

Chilly Gonzales auf Tour - Cross-Over-König mit Kammermusik
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 12.05.2015)

"Chambers" - Bademantelmusik von Chilly Gonzales
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 19.03.2015)

Jarvis Cocker - "Die Charts interessieren niemanden mehr"
(Deutschlandfunk, Corso, 13.01.2015)

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsHouellebecq droht "Le Monde"
Porträtfoto des französischen Autors Michel Houellebecq, der am 19.01.2015 in Köln seinen Roman "Unterwerfung" im Rahmen des internationalen Literaturfestival Lit.Cologne vorstellt. (dpa / picture alliance / Horst Galuschka)

Seine Beziehung zu "Le Monde" sei geprägt von Hass, schreibt Michel Houellebecq in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Im selben Text bedankt er sich für den Frank-Schirrmacher-Preis, der ihm übergeben wurde. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Schirrmacher-PreisAuszeichnung für den Provokateur
Michel Houellebecq, hier beim Filmfest in Venedig. (imago/Xinhua)

Der französische Schriftsteller Michel Houllebecq erhält den Frank-Schirrmacher-Preis. Man habe einen Autor ausgewählt, "der als Anreger und Visionär eine ebenso präzise wie hintergründige Sprache" pflege, heißt es von Seiten des Stiftungsrates.Mehr

Antike Kunst in ÄgyptenMuseum in Mallawi wieder eröffnet
Die Büste des Pharaos Echnaton im Museum in Luxur  (picture alliance/dpa/Foto: Rech)

Während Ausschreitungen in 2013 wurde das Museum für Altertümer im oberägyptischen Mallawi geplündert und zerstört. Nach einer liebevollen Restaurierung ist es jetzt wiederöffnet worden. Damit soll auch ein Zeichen des Neuanfanges in der Region gesendet werden. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur