Seit 23:05 Uhr Fazit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
 
 

Fazit / Archiv | Beitrag vom 22.01.2016

"Room 29" in HamburgWenn Chilly Gonzales auf Jarvis Cocker trifft

Juliane Reil im Gespräch mit Britta Bürger

Das Hotel Chateau Marmont liegt am Sunset Boulevard in Hollywood, Los Angeles. (imago / Future Image)
Das Hotel Chateau Marmont liegt am Sunset Boulevard in Hollywood, Los Angeles. (imago / Future Image)

Das Chateau Marmont in Hollywood ist legendär. Mit dem Projekt "Room 29" setzen der kanadische Pianist Chilly Gonzales und der britische Sänger Jarvis Cocker dem Hotel ein musikalisches Denkmal. Juliane Reil hat den Liederzyklus auf Kampnagel in Hamburg gehört.

Im legendären Hotel Chateau Marmont am Sunset Boulevard in Hollywood haben sich schon die unglaublichsten Dinge abgespielt. Die Mitglieder der Rockband Led Zeppelin haben die Lobby mal auf Motorrädern durchquert. John Belushi starb dort an einer Überdosis von Kokain und Heroin. Und Britney Spears erhielt Hausverbot, nachdem sie sich im Hotel-Restaurant Essen ins Gesicht geschmiert hatte.

Ein Klavier als stummer Zeuge der Eskapaden

Im "Room 29" dieses Hotels steht ein Klavier, das zum stummen Zeugen vieler anderer Eskapaden geworden ist, die sich in diesem Hotel abgespielt haben. Und die sind der Stoff für das Work-in-progress-Projekt der beiden Musiker Chilly Gonzales und Jarvis Cocker. Seit drei Jahren arbeiten der kanadische Pianist und der britische Sänger an einem Liederzyklus über das Zimmer Nr. 29.

Jetzt sind diese Songs auf Kampnagel in Hamburg zu erleben. Juliane Reil berichtet in "Fazit" ab 23.05 Uhr über den ersten Abend des "Room 29"-Projekts der beiden Musiker Chilly Gonzales und Jarvis Cocker.

"Room 29 - Work in Progress" von Chilly Gonzales und Jarvis Cocker wird am 22. ,23. und 24.1.2016 auf Kampnagel in Hamburg aufgeführt.

Mehr zum Thema

Chilly Gonzales auf Tour - Cross-Over-König mit Kammermusik
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 12.05.2015)

"Chambers" - Bademantelmusik von Chilly Gonzales
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 19.03.2015)

Jarvis Cocker - "Die Charts interessieren niemanden mehr"
(Deutschlandfunk, Corso, 13.01.2015)

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Fazit

62. Verleihung der Goethe-MedaillenMigration als Motor
Der nigerianische Fotograf Akinbode Akinbiyi  (Emeka Okereke)

"Migration der Kulturen - Kulturen der Migration" - dies war das Motto der 62. Verleihung der Goethe-Medaillen. Ausgezeichnet wurden der Schriftsteller Juri Andruchowytsch, der Fotograf Akinbode Akinbiyi und der Direktor des georgischen Nationalmuseums David Lordkipanidze.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur