Freitag, 29. August 2014MESZ18:06 Uhr

Feature

Bitte achten Sie nicht auf mein Lächeln
Ein jüngerer Mensch umfasst das Armgelenk einer älteren Person, die im Krankenbett liegt.

Nach einem Schlaganfall findet sich Klara im eigenen Körper eingeschlossen. Bis auf ihr Augenlid ist sie völlig bewegungsunfähig, aber bei klarem Bewusstsein. Über sieben Monate besuchen die Autorinnen die junge Frau, die mit dem Locked-in-Syndrom lebt. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

Gilsbrod
Souffleur/Souffleuse-Arbeitsplatz der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf.

An einem kleinen Stadttheater ist der Souffleuse gekündigt worden. Wie es dazu kam, erzählt die Souffleuse selbst. Sie hat Diven und Dirigenten erlebt - und eines Tages einen Lachanfall bekommen.Mehr

weitere Beiträge

Feature / Archiv | Beitrag vom 27.10.2012

Revolución

Aus dem Inneren der FARC

Von Tom Noga

Rebellen der FARC (1999)
Rebellen der FARC (1999) (AFP)

"Damals habe ich meinen Platz in der Gesellschaft gesucht. Und ich habe geglaubt, ich würde ihn im revolutionären Kampf finden." In jungen Jahren wollte Boris Forero sein Heimatland Kolumbien verändern und war überzeugt davon, dass die Revolution die Lösung wäre.

Er schloss sich der FARC an, der marxistischen kolumbianischen Rebellenarmee.

Er lebte im Dschungel, kämpfte und erlebte mit, wie die FARC zur Terrortruppe mutierte, die von Entführungen lebte und im Drogenhandel mitmischte.

Nach 20 Jahren ist er nun ausgestiegen. "Wenn man von Bord geht, ist man zum Tode verurteilt." Seit sieben Jahren lebt Boris in Bogotá, immer in Angst, entdeckt zu werden.


Regie: Leo Koppelmann
Mit: Cuco Wallraff, Daniel Montoya, Oscar Ortega Sanchez u.a.
Ton: Dietmar Fuchs
Produktion: NDR 2012
Länge: 54"09


Tom Noga, geboren 1960 in Bochum, lebt in Köln und am Ammersee, produziert Hörspiele und Features. Zweimal ausgezeichnet mit dem Hörfunkpreis der RIAS-Berlin-Kommission. Zuletzt: 'Coca Loca' (WDR 2011).