Seit 06:20 Uhr Wort zum Tage
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 06:20 Uhr Wort zum Tage
 
 

Religionen | Beitrag vom 06.03.2016

Religionen vom 6. März 2016DDR-Geschichte und heilende Spiritualität

Moderation: Kirsten Dietrich

Beitrag hören
Fackelzug des DDR-Jugendverbandes FDJ (Freie Deutsche Jugend) am Vorabend des 40. Jahrestages der DDR in Berlin Unter den Linden, aufgenommen am 6. Oktober 1989.  (picture alliance/ZB/Peter Zimmermann)
Fackelzug des DDR-Jugendverbandes FDJ (Freie Deutsche Jugend) am Vorabend des 40. Jahrestages der DDR in Berlin Unter den Linden, aufgenommen am 6. Oktober 1989. (picture alliance/ZB/Peter Zimmermann)

Mit der Rolle der Kirchen bei der FDJ-Gründung beschäftigt sich die Sendung "Religionen". Außerdem geht es um die DDR-Widerstandsgruppe Eisenberger Kreis, um Missbrauchsopfer, die Ölbergandacht und Hindus in Berlin.

Enttäuschte Hoffnungen – wie bei der Gründung der FDJ die Kirchen ausgeschaltet wurden
Von Gunnar Lammert-Türk

Widerstand von der Schule bis zur Uni – der Eisenberger Kreis in der DDR
Von Dieter Bub

Heilende Spiritualität für Missbrauchsopfer
Kirsten Dietrich spricht mit Hildegund Keul, Leiterin der katholischen Frauenseelsorge

Anspielen gegen den Tod – die Ölbergandacht im oberpfälzischen Berching
Von Thomas Senne

Shivas Nacht – Hindus in Berlin feiern Shivatri
Von Antje Stiebitz

Religionen

70 Jahre Care-PaketeGeschenk des Himmels in schwieriger Zeit
Corned beef, Milchpulver, Zucker - CARE-Pakete aus den USA halfen vielen Deutschen 1946 bim Überleben (picture alliance / dpa / Gregor Fischer)

Nach dem Kriegsende 1945 waren Not und Elend in Deutschland groß. Vor allem der Hungerwinter 1945/46 forderte zahlreiche Menschenleben. Angesichts der drohenden Katastrophe riefen christliche und jüdische Organisationen in den USA die CARE-Aktion ins Leben. Mehr

SizilienEin Priester kämpft gegen den "Umweltkrebs"
Rauch steigt aus einem Schornstein. (picture-alliance / dpa / Armin Weigel)

Nirgendwo in Italien sterben mehr Menschen an Lungenkrebs als im sizilianischen Augusta. Verantwortlich dafür sollen die zahlreichen chemischen Fabriken in der Region sein. Der Priester Don Palmiro Prisutto kämpft gegen die "tödliche Luft". Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur