Seit 23:05 Uhr Fazit
 
Sonntag, 29. Mai 2016MESZ23:07 Uhr

Programm: Vor- und Rückschau

Seit 23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Im Gleichgewicht:
Fondation Beyeler zeigt Alexander Calder & Fischli/Weiss

Volkstheatergeschult:
Verena Stoiber inszeniert in Nürnberg Verdis "Rigoletto"

Anselm Weber inszeniert in Bochum Lutz Hübners neues Stück "Wunschkinder"

Volker Schlöndorff gestaltet Gedenkfeier zum 100. Jahrestag der Schlacht von Verdun

Die Präsidentinnen:
Gespräch mit Barbara Kisseler vom Deutschen Bühnenverein

Tagesprogramm Freitag, 20. November 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Cathedral’s Fall War Opera
Von Arsenije Jovanovic
Produktion: ORF und Serbischer Rundfunk 2015
Länge: 38‘01

In einem Antiquariat fand der Komponist Arsenije Jovanovic den 1944 geschriebenen Brief eines italienischen Kindes an die abwesenden Großväter. Das Dokument hat ihn Jahre lang begleitet.

Ein Fundstück, erstanden bei einem italienischen Antiquar, hat den Komponisten Arsenije Jovanovic lange Jahre begleitet. Neben dem Briefkopf kleben Sticker von Mickey Mouse und Pluto. Zwischen den Zeilen des Textes lauert jedoch die ganze Tragik des Krieges. Dieses Objet trouvé macht Jovanovic zu einem Anti-Libretto für ein Hörstück über Krieg und Gewalt. "Kein künstlerischer Bericht über militärische Konflikte, sondern eher die Echos des Krieges im Bewusstsein eines Kindes und in den Gedanken von Erwachsenen, die glücklicherweise die Seele eines Kindes behalten haben." (Jovanovic)

Arsenije Jovanovic, 1932 in Belgrad geboren, ist Autor zahlreicher Audio-Art-Stücke, für die er internationale Auszeichnungen bekam, u.a. Prix Italia und Premios Ondas.Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: 'Archipelago Prospero' (2006).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Korbinian Frenzel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Der Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher beginnt

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Thomas Broch
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

20 Jahre Dayton
Mit Bosnien-Herzegowina ist kein Staat zu machen
Von Dunja Melčić

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Quizsendung
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Leben mit der Bedrohung durch Terroristen
Gespräch mit der Politikerin Kerstin Müller (Bündnis 90/Die Grünen)

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

"Das sind wir! Porträtfotografie"
Ausstellung Berlinische Galerie
Von Barbara Wiegand

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"183 Tage" von Ianina Ilitcheva
Rezensiert von Eva Hepper

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Warum ist Archäologie in Jerusalem ein Politikum?
Katrin Heise im Gespräch mit Dieter Vieweger, Professor für Altes Testament und Biblische Archäologie

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Sigrid Brinkmann

Was jetzt lesen? "How to be Parisian where ever you are"
Gespräch mit René Aguigah

Kleistpreisträgerin 2015: Monika Rinck
Gespräch mit Monika Rinck

Straßenkritik: "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" v. N.Yoon

"Werke Band 4 und 5" von Juan Carlos Onetti
Rezensiert von Maike Albath

Ihre Buchhändlerin empfiehlt:
Monika Frömming, Buchhandlung Bücherwurm

Literaturfeature "Wie wir verschwinden"
Gespräch mit Sigrid Brinkmann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Das "Jazzkorea Festival" startet in neun europäischen Städten
Gespräch mit Nabil Atassi

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Oliver Schwesig

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

"Wer ist der Mächtigste auf Erden"
Bohuslav Martinu's Märchenballett in Basel
Gespräch mit Stefan Lang

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Nicole Dittmer und Frank Meyer

12:50 Mahlzeit

Kaffeekirschen: Geld stinkt nicht
Von Udo Pollmer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Das Wuppertaler Manifest
Chinesische Begeisterung für Engels' Heimat Wuppertal
Von Michael Frantzen

Am 28. November wird wieder einiges los sein in Wuppertal. Es jährt sich der Geburtstag des berühmtesten Sohns: Friedrich Engels. Gut möglich, dass dann noch mehr chinesische Reisegruppen anrollen als sonst, meint Eberhard Illner, der Leiter des Engels-Hauses. Das Haus sei für chinesische Politkader auf Deutschlandbesuch Pflicht. Engels sei beliebt, erklärt Johr Zhou vom Wuppertaler "Chinese Competence Center". Der 34 Jahre alte Chinese unterstützt chinesische Investoren, die sich in der alten Industriestadt ansiedeln wollen. Zhou hat Wuppertal in China bekannt gemacht. Letztes Jahr überredete er die Produzenten zweier populärer chinesischer TV-Shows, jeweils eine Folge an der Wupper zu drehen. Mehr als 30 Firmen aus dem Reich der Mitte hätten sich schon in Wuppertal angesiedelt, freut sich Herr Zhou.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

Hat Sie der Shit-Storm überrascht?
Xavier Naidoo soll Deutschland beim Eurovision Song Contest in Stockholm vertreten
Gespräch mit Thomas Schreiber, Unterhaltungschef NDR und ARD Koordinator Unterhaltung

Die Arroganz der Perspektive
Medienkonferenz in Berlin
Gespräch mit der Projektleiterin Tamina Kutscher

Das Lesen der anderen: frieze d/e
Gespräch mit Dominikus Müller, Chefredakteur

Das Superheldentum wird erwachsen: "Marvel's Jessica Jones"
Von Markus Dichmann

Mit hängendem Mundwinkel
Merkel-Imitatoren gratulieren Merkel
Von Jens Rossbach

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

„Ey, Du alter Hund!“
Wie wird man alt?
Von Christine Färber
Moderation: Paulus Müller

Vom Augenblick der Geburt an werden wir jede Sekunde älter. Wir wachsen, bekommen Zähne und Haare, wir lernen Laufen, Sprechen und Rechnen und Schreiben. Auch wenn wir dann immer noch jung sind, fühlen wir uns schon viel älter als die Kleinkinder. Eines Tages schmeckt der Kaffee nicht mehr bitter! Und viel später fallen die Zähne und Haare wieder aus und unsere Haut wird runzelig. Welcher geheimnisvolle Altersplan läuft da eigentlich ab? Könnten wir ihn nicht überlisten und für immer jung sein? Warum ist der eine Opa fit und der andere schon ganz tattrig? Und was passiert mit den Tieren, die im Zoo oder als Haustier (ganz anders als in der freien Wildbahn) alt werden können? Brauchen die vielleicht auch ein Gebiss?

Christine Färber wundert sich jeden Tag sehr gerne über die Welt. Sie lebt und arbeitet als freie Journalistin in Leipzig. Das Beste an ihrem Beruf ist, dass sie alle Fragen stellen darf. Denn das hat sie schon in der Schule immer so gemacht.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Oliver Schwesig

Was macht die Sängerin Adele zur Ausnahmeerscheinung?
Gespräch mit Sonja Eismann, Journalistin und Kulturwissenschaftlerin

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Nach den Terroranschlägen in Paris: Wie umgehen mit der Bedrohung?
Darüber diskutieren:
Guido Steinberg, Stiftung Wissenschaft und Politik
Güner Balci, Journalistin und Autorin
Jörg Radek, stellv. Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei
Burkhard Birke, Deutschlandradio Korrespondent Paris
Moderation: Monika van Bebber

Frankreich fahndet nach flüchtigen Tätern, Komplizen und möglichen Drahtziehern im Zusammenhang mit den Terroranschlägen am vergangenen Freitag in Paris mit mindestens 129 Toten und 350 Verletzten. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" bekannte sich zu den Angriffen und als Reaktion hat Frankreich Stellungen des sogenannten "IS" bombardiert.
Befindet sich Frankreich im Krieg, wie es Präsident François Hollande gesagt hat? Wie sieht der militärische Beistand der EU-Partnerländer aus, um den Frankreich gebeten hat? Vor allem in Deutschland hat dies eine Debatte um einen möglichen Bundeswehreinsatz ausgelöst, zumal Bundeskanzlerin Angela Merkel dem französischen Nachbarn "jedwede Unterstützung" zugesagt hat.
Ist ein NATO-Bündnisfall wahrscheinlich oder könnte es sogar mit Beteiligung Russlands und den USA eine international koordinierte UN-Kampagne gegen die Terrormiliz "IS" geben? Wie gefährlich ist die islamistische Szene in Deutschland und wie wahrscheinlich ist ein Anschlag hierzulande nach dem kurzfristig abgesagten Fußballspiel Deutschland gegen die Niederlande?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Das jüdische Hohenems
Die Geschichte der Gemeinde, nacherzählt in der Dauerausstellung des jüdischen Museums vor Ort
Von Katrin Kühne

Sicherheit groß geschrieben
Die jüdischen Gemeinden Europas und der Schutz ihrer Mitglieder
Von Dieter Wulf

Zum Schabbat: Eine Komposition von Salomon Sulzer, geboren in Hohenems, später Kantor in Wien

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Wie wir verschwinden
Zeitgenössische deutschsprachige Literatur über eine Urangst des modernen Menschen
Von Michael Reitz

In neueren Romanen verschwinden die Protagonisten auffällig oft - um sich selbst zu finden oder um wiedergefunden zu werden.

Romane wie „Nie mehr Nacht“ von Mirko Bonné, „Eine Ahnung von Anfang“, geschrieben von Norbert Gstrein, oder Nora Bossongs „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ - nur drei Beispiele für ein literarisches Sujet, das in den letzten Jahren auffällig oft in der deutschsprachigen Literatur auftaucht: in diesen Erzählungen verschwinden die Protagonisten, tauchen über Jahre hinweg unter der Oberfläche ihres alltäglichen Lebens ab. Thematisiert wird meist der existentielle Rückzug des Menschen aus einem Dasein ohne Tiefgang, der Wunsch danach, sich selbst zu finden und am Ende von der Welt wiedergefunden werden. Es ist aber auch die literarische Verarbeitung einer tiefsitzenden Urangst des Menschen vor dem Verschwinden- und Vergessenwerden, der Wunsch danach, eine Spur in einem Leben zu hinterlassen, das immer diffuser, hektischer und unübersichtlicher wird.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Konzerthalle Carl-Philipp-Emanuel-Bach, Frankfurt an der Oder

Carlos Chávez
Sinfonie Nr. 2 "Sinfonia India"

Alberto Ginastera
Konzert für Harfe und Orchester op. 25

Heitor Villa-Lobos
Bachianas Brasileiras Nr. 4 für Orchester

Arturo Márquez
Danzon Nr. 2 für Orchester

Isabelle Moretti, Harfe
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Howard Griffiths

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - im kommenden Jahr 2016 wird die Musikwelt den 100. Geburtstag des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera feiern. Schon jetzt ist eines seiner bekanntesten Werke häufiger zu hören - das Konzert für Harfe und Orchester. Das zeitlos schöne Stück steht mit der französischen Solistin Isabelle Moretti im Mittelpunkt eines lateinamerikanischen Programms des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt. Chefdirigent Howard Griffiths stellt gleich drei Nationalkomponisten vor - neben Ginastera kann man Heitor Villa-Lobos erleben mit seiner klangschwelgerischen vierten Bachiana Brasileira und den Mexikaner Carlos Chávez mit seiner perkussiven 'Sinfonia India'. Am Schluss tritt dann das Orchester aus der Oderstadt in einen harten Wettbewerb mit einer legendären Interpretation Gustavo Dudamels und seines Simon-Bolivar-Jugendorchesters aus Venezuela - dann müssen die Brandenburger Profis ihre Tanzfertigkeit beweisen in Arturo Márquez‘ ansteckendem Danzon Nr.2.

22:00 Uhr

Einstand

Jesus-Christus-Kirche Berlin-Dahlem
Aufnahmen vom März 2014

Antonio Vivaldi
Sonate c-Moll Nr.2 für Oboe und Basso continuo

Luciano Berio
"Sequenza VII" für Oboe

Henri Tomasi
"Le Tombeau de Mireille" für Oboe und Tambourin

Thomas Hecker, Oboe
Raphael Alpermann, Cembal
Michael von Schönermark, Fagott
Michael Metzler, Tambourin
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Oliver Thoma

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wutttke

"Schreiber schreibt sich ab"
Zu Thomas Schreibers Naidoo-Verteidigung
Von Tobias Zimmerman

Le Monde: 28 Schriftsteller über ihre Sicht auf die Attentate in Paris
Gespräch mit Dirk Fuhrig

Wie politisch soll, darf Theater sein? Eine Podiumsdiskussion
Von Gerd Brendel

Die schwarzen Jahre: Die Nationalgalerie zwischen 1933-1945 - eine Ausstellung
Von Carsten Probst

Kulturpresseschau
Von Ulrike Timm

23:30 Kulturnachrichten

November 2015
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Radiorecorder

Unsere Empfehlung heute

UrsendungKurzstrecke 50
Innovative, zeitgemäße Hörstücke werden vorgestellt.  (imago / Priller&Maug)

Innovative, radiophone Autorenproduktionen aus den Genres Feature, Hörspiel und Klangkunst werden vorgestellt und diskutiert. In der aktuellen Ausgabe der Kurzstrecke präsentieren wir unter anderem Stück von Jürgen Piechutta und Antje Vowinckel. Mehr

Die verdeckte OperationUnter dem Messer
Wird der Mörder gefasst? (picture alliance / dpa / Paul Zinken)

Petra Bradley ist nach einer Party spurlos verschwunden. Der Herzchirurg Andrew Gray sollte sie nach Hause fahren. Die Polizei findet ihn am nächsten Morgen schlafend in seinem Auto. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.