Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt
 
 

Programm: Vor- und Rückschau

Seit 22:30 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages
Moderation: Hanns Ostermann

Tagesprogramm Freitag, 8. Januar 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Dadaphon. Hommage à Dada
Von Paul Pörtner
Umsetzung und Realisation: Paul Pörtner
Mit: Eberhard Feik, Günther Sauer, Michael Thomas und einem Männerchor
Komposition: Manfred Niehaus
Produktion: WDR 1974
Länge: 54’30

'Was Dada ausmacht, ist Lebendigkeit' - unter diesem Motto gestalten Paul Pörtner und Manfred Niehaus 1974 ihre Dada-Revue.

Gezielte Unlogiken, beunruhigende Widersprüche und Zufälle, Dilettantismus, Negation und Antithese: Dada ist vieles. Doch Dada war und ist vorbei. 1974, rund 60 Jahre nach dem Urknall der Moderne, fragen sich Paul Pörtner und Manfred Niehaus: Was bedeutet uns Dada heute? Denn "die Wirkung Dadas auf die Kunst und Literatur unserer Zeit ist ja unverkennbar, aber eigentlich noch nicht hinreichend geklärt." (Paul Pörtner) Aus Dada-Spielanweisungen entstand eine spontane Revue und Hommage. Dabei wollte man "weder den Dada von gestern feiern, noch Neo-Dada machen", denn "was Dada ausmacht, ist Lebendigkeit".

Paul Pörtner (1925-1984) war ein deutscher Schriftsteller, Regisseur, Radio- und Theatermacher.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Olga Hochweis

"Mazel tov!" heißt es in der ersten Stunde der ersten Weltmusik-Tonart im neuen Jahr mit aktueller jiddisch-russischer Musik aus Europa und den USA. Anlass ist das neue Tribute-Album "The Happy Prince" von The Brothers Nazaroff. Hinter dem Leihnamen verstecken sich Musiker wie Daniel Kahn von "Painted Bird" und Michael Alpert von "Brave OId World", die sich an eine legendäre Platte des in Russland geborenen Nathan "Prince" Nazaroff gewagt haben. In den USA 1954 bei Folkways aufgenommen, versammelte dessen Album "Jewish Freilach Songs" fröhliche wie bewegte Lieder zu festlichen Anlässen. Einen ganz anderen Anlass fand die EBU (der Verbund europäischer Rundfunkanstalten) in der jüngsten Pariser UN-Klimakonferenz und stellte unter dem Titel "Folk Music@Planet Earth 2015" umwelt- und naturbezogene Songs aus 24 Ländern vor. Eine Auswahl ist von 2.00 - 4.00 Uhr zu hören. Und in der letzten Stunde werden neue CDs und besonders wichtige Tourneen im Januar vorgestellt.

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Der britische Offizier und Gründer der Pfadfinderbewegung, Robert Baden-Powell, gestorben

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pastor Diederich Lüken
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Falsche Paris-Bilder: Klischees im Zeichen der Solidarität
Von Klaus Manfrass

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

07:50 Interview

Griechenland ein Jahr nach dem Wahlsieg von Syriza
Gespräch mit Theodorus Daskarolis, Botschafter Griechenlands in Deutschland

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Black Star - neues Album von David Bowie

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Der Dinge-Erklärer" von Randall Munroe

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Was fasziniert Sie an dem Stummfilmstar Asta Nielsen?
Katrin heise im Gespräch mit der Filmwissenschaftlerin Karola Gramann

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

"Salzstädte" - das Kultbuch aus Saudi-Arabien

"Kriegswichtiger Genuss - Tabak und Kaffee im Dritten Reich"

Straßenkritik: "Am tiefen Grund" von Diana Sweeney

"Thallium" von Javier Sebstián

Ihre Buchhändler empfehlen: Uslar und Rai, Berlin

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Das muss man gehört haben - oder auch nicht

"Hypnophonics" - Das neue Album der Band Äl Jawala

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

Wie hat Musik die Welt verändert - die ARTE Klassik-Reihe
4-teilige Sendereihe auf Arte
Gespräch mit Axel Brüggemann, der das Gesamtkonzept mit- und eine der Epochen gestaltet hat

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Anke Schaefer und Christopher Ricke

12:50 Mahlzeit

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Moderation: Claus-Stephan Rehfeld

Sie haben es geschafft. Aber wie weiter? Hamburger Radioprojekt hilft Flüchtlingen

Mediennutzung durch Flüchtlinge in Berlin. Eine Nachfrage

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Christine Watty

Frage des Tages:
"Mein Kampf" im Giftschrank - welche Bücher werden heute noch weggesperrt?
Gespräch mit Dr. Stephan Kellner, Historiker, Bayerische Staatsbibliothek

Gibt es ein "Digitales Wir" - und wenn ja, wie viele?
Gespräch mit Felix Stalder, Professor für digitale Kultur an der Zürcher Hochschule der Künste

Kurzkritik: ZDFneo "Schulz und Böhmermann"
Von Hendrik Efert

Der andere Kulturberuf: Der Kunstfelsenbauer
Von Jochen Stöckmann

Von Beirut nach Berlin. Tagebuch einer Flucht (5/5)
Berlin. Wie schaffen wir das?
Von Tabea Grzeszyk

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

'Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne'
Über den Sinn guter Vorsätze und Wünsche zum neuen Jahr
Von Cornelia Seliger
Moderation: Patricia Pantel

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Martin Böttcher

Arbeiten mit David Bowie
Toningenieur Edu Meyer zu Gast in der Tonart

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Künstlernachlässe als Teil des kulturellen Erbes
Es diskutieren:
Siegmund Ehrmann, SPD, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag
Thomas Früh, Abteilungsleiter Kunst im Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Sigrid Hupach, Kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Die Linke
Werner Schaub, Vorsitzender des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler
Prof. Klaus Staeck, Ehrenpräsident der Akademie der Künste
Moderation: Jürgen König
Aufzeichnung vom 12.12.2015 aus der Akademie der Künste, Berlin

Wie können Künstlernachlässe gerettet und bewahrt werden? Welche Möglichkeiten hat die öffentliche Hand in Bund, Ländern und Gemeinden, Nachlässe als Bestandteil des kulturellen Erbes zu schützen und zu erhalten?
Mit diesen Fragen befasste sich am 12.12.2015 ein Symposion, zu dem der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler in Zusammenarbeit mit der Berliner Akademie der Künste eingeladen hatte.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Ein Platz im Pantheon der Antisemiten
Martin Luthers Judenschriften, die dunkle Seite der Reformation zu ihrem 500. Jahrestag
Von Kirsten Serup-Bilfeldt

Vergebung
Simon Wiesenthals Erzählung 'Die Sonnenblume', eine Geschichte über die Möglichkeiten und Grenzen der Vergebung, wurde neu verlegt
Von Peter Kaiser

Musik zum Schabbat: Mi Haish „The Rabbi's sons“ (Psalm34)

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

„Immer fällt mir, wenn ich an den Indianer denke, der Türke ein"
Über das Gewicht des ersten Satzes
Von Sieglinde Geisel
(Wdh. v. 22.08.2014)

Vom ersten Satz des Romans hängt alles ab. Wie finden Autoren ihren ersten Satz? Eine kleine Theorie der Romananfänge.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance - diese Lebensweisheit gilt auch für den Moment, in dem ein Leser die erste Seite eines Romans aufschlägt. Ob Karl May oder James Joyce: In den ersten Minuten des Lesens entscheidet sich, ob man mit Herzklopfen, Kopfschütteln, Schmunzeln, Stirnrunzeln weiterlesen - oder das Buch gleich wieder aus der Hand legen wird. Für den Autor stellt sich die Frage: Lade ich meine Leser ein oder verstöre ich sie? Rolle ich einen roten Teppich für sie aus oder lasse ich sie ungerührt ins kalte Wasser springen? Jeder Roman beginnt mit dem ersten Satz, doch in der Literaturgeschichte dürfte es noch kaum einen ersten Satz gegeben haben, der tatsächlich als erstes geschrieben wurde. Wann also findet ein Autor beim Schreiben den Anfang? Und was entscheidet darüber, auf welchem Weg und mit welcher Geste er die Leserschaft in den imaginären Raum des Romans geleiten wird? Schriftsteller und Leser geben Auskunft über ihre Erfahrungen mit dem ersten Satz.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

In memoriam Pierre Boulez

Philharmonie Berlin
Aufzeichnungen vom 20.04.2009, 03.04.2010 und 29.03.2015

Pierre Boulez
„Notations III“ für Orchester

Arnold Schönberg
Konzert für Klavier und Orchester op. 42

„Wir reden über alles, nur nicht über Zigarren“
Olaf Wilhelmer im Gespräch mit Daniel Barenboim und Pierre Boulez (2009)

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 6 a-Moll

Daniel Barenboim, Klavier (Schönberg)
Staatskapelle Berlin
Leitung: Daniel Barenboim (Boulez) und Pierre Boulez (Schönberg, Mahler)

22:00 Uhr

Einstand

Ein selbstverständlicher Platz im Musikleben
Das CD-Debüt der Saxofonistin Aysa Fateyeva
Von Carola Malter

Als Jazzinstrument ist es mehr als etabliert, im klassischen Musikbetrieb bis heute nach wie vor selten zu hören: das Saxofon. Für die Tenorsaxofonistin Aysa Fateyeva ein Grund mehr, das Repertoire und die vielseitigen klanglichen Möglichkeiten des Instruments zu erkunden und in die Welt zu tragen. "Ich wünsche mir, dass das klassische Saxofon seinen ganz selbstverständlichen Platz im Musikleben bekommt", so Fateyeva. Auf ihrer Debüt-CD, aufgenommen im Studio von Deutschlandradio Kultur, spannt sie den Bogen vom frühen 20. Jahrundert bis in die Gegenwart ein Programm, das klassische Spielweisen, erweiterte Techniken und stilistische Einfüsse von Barock bis Freejazz vereint.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Hans-Joachim Wiese

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Was ändert sich?
Die editierte Ausgabe von "Mein Kampf" in München vorgestellt
Gespräch mit Stefan Koldehoff

Weltweit gefragter Kunstpreis
Der Goslarer Kaiserring geht an Jimmie Durham
Gespräch mit Rudolf Schmitz

'Blackstar'
Heute erscheint das neue David-Bowie-Album
Gespräch mit Andreas Müller

Erst der Anfang?
Polen droht ein noch umfangreicheres Mediengesetz
Gespräch mit Sabine Adler

Der andere Kulturberuf: Die Harfenmanagerin
Von Anja Reinhardt

23:30 Kulturnachrichten

Januar 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Radiorecorder

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

Lancelot "Capability" BrownDer Garten als Gesamtkunstwerk
Sheffield Park and Garden in Uckfield in East Sussex in Großbritannien. Ein Garten geplant vom englischen Landschaftsarchitekten Lancelot "Capability" Brown.  (imago / CTK / Libor Sojka )

Ein englischer Landschaftsgarten vermittelt oft den Eindruck, als ginge man durch ein Stück unberührte Natur und ist doch bis ins Detail geplant. Das Konzept geht maßgeblich auf den Landschaftsgärtner Lancelot "Capability" Brown zurück, der heute vor 300 Jahren getauft wurde.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur