Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Programm: Vor- und Rückschau

Seit 01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Rock
Moderation: Christian Graf

Tagesprogramm Donnerstag, 30. Juni 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Evan Parker
"The Moment’s Energy"
Evan Parker's Electro-Acoustic Ensemble
Vorgestellt von Hans Rempel

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Rock
Moderation: Christian Graf

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:07 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Korbinian Frenzel

05:30 Nachrichten 

05:50 Kalenderblatt 

Vor 70 Jahren: Auf dem Bikini-Atoll explodiert die erste amerikanische Atombombe in der Südsee

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Pastoralreferentin Ingelore Engbrocks
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten 

06:40 Aus den Feuilletons 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

Gesellschaftliche Verunsicherung
Aufmerksames Zuhören schafft Solidarität
Von Klaus-Dieter Kottnik

07:30 Nachrichten 

07:40 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:20 Frühkritik 

Filme der Woche:
"Nur wir Drei gemeinsam" & "Mittagssonne"
Vorgestellt von Jörg Taszman

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

"Jenes andere Leben" von Nuruddin Farah
Rezensiert von Birgit Koß

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:07 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

Die Welt als Wimmelbild
Ulrike Timm im Gespräch mit Rotraut Susanne Berner, Illustratorin

Für Rotraut Susanne Berner war das „Wimmel-Pimmel-Skandälchen“ die wohl beste Reklame, die sie sich wünschen konnte: Die Illustratorin hatte sich geweigert, in einem ihrer Wimmelbücher den Mini-Penis einer winzigen Figur für den amerikanischen Buchmarkt zu retouchieren. Das Buch verlegte am Ende erfolgreich ein anderer amerikanischer Verlag, in Deutschland sind die detailreichen Suchbücher längst legendär. Die Wimmelbücher sind allerdings nur eines von vielen Projekten, denen die Münchner Illustratorin sich in den letzten Jahrzehnten gewidmet hat. Die heute 67jährige gibt seit dem Tod ihres Mannes die von ihm ins Leben gerufenen "Tollen Hefte" heraus, sie hat 800 Buchumschläge gestaltet, die "Stiftung Illustration" gegründet und setzt sich dafür ein, dass Deutschland ein bisschen bilderfreundlicher wird.
Wieso die Welt ihrer Kindheit versunken ist, warum sie Picasso doch keinen Brief geschrieben hat und weshalb wir uns zu wenig mit Bildern beschäftigen - darüber spricht Ulrike Timm mit Rotraut Susanne Berner in der Sendung "Im Gespräch".

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:07 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin
Moderation: Sigrid Brinkmann

Rassismus und Literatur - Schreiben gegen Vorurteile in Belgien
Gespräch mit der Schriftsterllerin Rachida Lamrabet

"Hirnforschung - was kann sie wirklich?" von Michael Madeja/Joachim Müller-Jung
Rezensiert von Frank Kaspar

Literaturtipps
Von Julia Eickmann

Florian Werner liest Musik:
"Tod oder Freiheit" von M. Wiebusch & R. Bustorff

Live aus Klagenfurt - erste Eindrücke vom Wettlesen am Wörthersee
Gespräch mit Kolja Mensing

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:07 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Die akustische Venus - Matthew Herberts "A NUDE (the perfect body)"
Von Martin Risel

11:30 Musiktipps 

11:35 Weltmusik 

Finnische Chamäleons: Das "Vilma Timonen Quartet"
Von Wolfgang Meyering

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:07 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Anke Schaefer und Christopher Ricke

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Länderreportaufnehmen

Querfeldein - Ärger mit dem Nachbarn
Von Dieter Bub, Matthias Thiel, Henry Bernhard und Klaus Nothnagel

Der Nachbar - ein Wort, das sich schnöde definieren lässt als "jener, der direkt neben oder ganz in der Nähe von jemandem wohnt". So weit so normal, das Wort. Zuletzt wurde dem Nachbarn politische Bedeutung aufgezwungen. Leicht zu erkennen daran, dass er eine Raute vorangestellt bekam und zum Nachbar wurde. Schuld war Alexander Gauland von der AFD der meinte zu wissen, wen der Deutsche gern als Nachbar hat und wen nicht. Es ist aber nicht so, dass Gauland als erster Mensch das Problem Nachbar entdeckt hätte. Schon immer gehören Gartenzaunstreitigkeiten und Ärger mit dem Hausnachbarn zum deutschen Selbstverständnis. Wir widmen uns heute unter anderem dem Tier als Nachbarn: ein kompliziertes Verhältnis!

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:07 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

Klaus Lemke und sein neuer Film "Unterwäschelügen"
Gespräch mit dem Regisseur Klaus Lemke

Fundstück 50: Mieskuro Huutajat - Star Spangled Banner
Von Paul Paulun

Wild Life Archiv von Bernie Krause, ab 2.7. bei Fondation Cartier in Paris
Von Tobi Müller

14:30 Kulturnachrichten 

15:00 Uhr

Kakaduaufnehmen

15:00 Nachrichten für Kinder 

15:05 Quasseltag 

Moderation: Tim Wiese

15:30 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

Auf musikalischer Italienreise - Miriam Netti und ihr Album "La Basso"
Gespräch mit der Sängerin Miriam Netti

16:00 Nachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:07 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

Eingesperrt im Paradies - Australien und seine Flüchtlingspolitik
Von Lena Bodewein

Moderation: Angelika Windloff

Am Wochenende wird in Australien ein neues Parlament gewählt. Ministerpräsident Malcolm Turnbull setzt auf eine stabile Mehrheit für seine liberal-konservative Koalition. Neben der Wirtschaftspolitik ist der Umgang mit den Flüchtlingen Thema im Wahlkampf. Die Regierung Turnbull verfolgt eine harte Linie: Boote mit Flüchtlingen werden weit draußen auf See aufgebracht und zur Umkehr gezwungen. Die Flüchtlinge, die es auf australischen Boden geschafft haben, werden in Auffanglager auf entlegene Inseln verfrachtet. Dort sind die Lebensbedingungen katastrophal.

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:07 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaftaufnehmen

Magazin
Moderation: Lydia Heller

Die Welt erklären - Digitale Sprachassistenten drängen in unseren Alltag
Von Frederik Rother

19:30 Zeitfragen. Feature 

Vom Amok zum Dschiad?
Wenn junge Menschen den Krieg erklären
Von Tabea und André Grzeszyk

Warum ziehen junge Menschen in den Dschiad? Aus religiösem Fanatismus oder aus Wut, weil sie keinen Platz in der westlichen Welt finden? Forscher sprechen von Ähnlichkeiten zum Amok.

Ein Fußballstadion, eine Konzerthalle, Restaurants und Bars, ein Flughafen, eine Metrostation - die Anschlagsziele in Paris und Brüssel. Befriedete Orte verwandeln sich in Kriegsgebiete. Unter dem Eindruck der plötzlich ausbrechenden Gewalt erscheint der Islam in Politik und Medien oft als fremde, barbarische Macht, gegenüber der wir unsere Lebensart verteidigen müssen. Dabei waren die Attentäter fast ausschließlich Europäer. Es sind Kinder unserer Gesellschaften, die dem Abendland den Krieg erklären. Eine maßlose und plötzlich ausbrechende Gewalt wird seit den 60er-Jahren mit der Figur jugendlicher Amokläufer verbunden, die ihre eigene Gesellschaft auslöschen wollen. Lassen sich Erkenntnisse aus der Amok-Forschung auf den Islamismus in Europa übertragen? Sind Dschihadisten weniger religiöse Fanatiker, als vielmehr radikalisierte Jugendliche, die keinen Platz in der westlichen Welt finden? Die Sendung begibt sich auf Spurensuche in ein junges Forschungsfeld der Medienwissenschaften, das Ähnlichkeiten in den Formen des entfesselten Krieges entdeckt - vom Amok zum Dschihad.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Bachfest Leipzig
Thomaskirche
Aufzeichnung vom 17.06.2016

Max Reger
"Der Mensch lebt und bestehet" für achtstimmigen gemischten Chor op. 138 Nr. 1

Johannes Brahms
"Begräbnisgesang" für gemischten Chor, zwölf Blasinstrumente und Pauken op. 13

Max Reger
"O Tod, wie bitter bist du", Motette für fünfstimmigen gemischten Chor op. 110 Nr. 3
Requiem für Bariton, gemischten Chor und Orchester op. 144b

Johann Sebastian Bach
Kantate "Ich hatte viel Bekümmernis" BWV 21
(Einrichtung von Robert Franz)

Julia Sophie Wagner, Sopran
Nicole Pieper, Mezzosopran
Martin Lattke, Tenor
Henryk Böhm, Bariton
Thomanerchor Leipzig
Staatskapelle Weimar
Leitung: Gotthold Schwarz

22:00 Uhr

Chormusikaufnehmen

Chants à la vierge
Werke von César Franck, Paul Ladmirault,
Joseph-Guy Ropartz

Ensemble Vocal de Lausanne
Leitung: Michel Corboz

22:30 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages
Moderation: Miriam Rossius
u.a. UEFA Fußball Europameisterschaft™ 2016

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Susanne Burkhardt

23:30 Kulturnachrichten 

Juni 2016
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Radiorecorder

Unsere Empfehlung heute

Die Illustratorin Rotraut Susanne Berner Die Welt als Wimmelbild
Porträt der Illustratorin Rotraut Susanne Berner (Manu Theobald)

Ihre detailreichen Suchbücher sind längst legendär. Die beste Werbung hatte Rotraut Susanne Berner einmal wegen eines kleinen "Wimmel-Pimmel"-Skandals. Die Illustratorin wollte in einem ihrer Werke den Mini-Penis einer Mini-Figur für den US-Buchmarkt nicht retouchieren.Mehr

QuerfeldeinNachbarn und andere Tierchen
Zwei Cavalier King Charles Spaniel stehen an einem Gartenzaun in einer Mehrfamilienhaussiedlung in Berlin.  (picture alliance / Gregor Fischer)

Der Nachbar – ein Wort, das sich schnöde definieren lässt als "jener, der direkt neben oder ganz in der Nähe von jemandem wohnt". Gartenzaunstreitigkeiten und Ärger mit dem Hausnachbarn gehörten schon immer zum deutschen Selbstverständnis. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Neu im KinoPure Perfektion aus China
Filmszene aus "The Assassin" des chinesisch-taiwanesischen Regisseurs Hou Hsiao-Hsien, der 2015 auf den Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde. Das Foto zeigt die Hauptdarstellerin Shu Qi (picture alliance/dpa/Cannes Film Festival)

Als berauschender Bilderreigen wurde "The Assassin" bereits 2015 in Cannes gefeiert. Jetzt läuft er in Deutschland an, und unser Filmkritiker lobt: Der Film sei reine Schönheit und könne es mit der Wucht eines Shakespeare-Dramas aufnehmen.Mehr

weitere Beiträge

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur