Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio Donnerstag, 24. April 2014, 09:12 Uhr

Seit 09:07 Uhr

Thema aufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF
Programmschema Deutschlandradio Kultur (PDF)

Tagesprogramm Donnerstag, 24. April 2014

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Marko Ciciliani
Black Horizon (2009)
für zwei liegende Gitarren

Alvin Lucier
Silver Streetcar for the Orchestra (1988)
für verstärkte Triangel

Michael Pisaro
Ricefall 1 (2004)

Håkon Stene, E-Gitarre, Triangel
Marko Ciciliani, E-Gitarre

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Shakespeare feiert Geburtstag - Was bedeutet er heute für uns?
Moderation: Dieter Kassel

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Jörg Adamczak

03:00  Nachrichten 

04:00  Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30  Aus den Feuilletons 

05:45  Kalenderblatt 

Vor 40 Jahren: Der persönliche Referent von Bundeskanzler Willy Brandt, Günter Guillaume, wird wegen Spionageverdacht verhaftet

05:50  Presseschau 

06:00  Nachrichten 

06:15  Länderreport 

Verzockt - Entrüstung über die Pläne einer Polizeireform des Innenministers in Sachsen-Anhalt
Von Christoph Richter

06:23  Wort zum Tage 

Pfarrer Matthias Effhauser
Katholische Kirche

06:30  Kulturnachrichten 

06:50  Interview 

1 Jahr nach der Katastrophe in Rana Plaza: Wie geht es den Opfern und Hinterbliebenen, was hat sich verändert in der Textilindustrie?
Christian Brüser, Autor und freier Mirarbeiter ORF

07:00  Nachrichten 

07:20  Politisches Feuilleton 

Wladimir Putin ist kein Peter der Große
Von Sylke Tempel

07:30  Kulturnachrichten 

07:50  Interview 

Der Europawahlkampf und der Freihandel
Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments

08:00  Nachrichten 

08:10  Mediengespräch 

08:20  Reportage 

Schuss auf Rezept -Thomas Peschel verabreicht Heroin in der Arztpraxis
Von Svenja Pelzel

Seit September gibt es in Berlin bundesweit die erste privatwirtschaftliche Praxis, in der Patienten Heroin auf Krankenkassen-Rezept erhalten. Voraussetzung für diese neuartige Einrichtung war eine jahrelange Studie des Gesundheitsministeriums mit über 1000 Patienten in sieben deutschen Großstädten. Das Ergebnis dieser Studie war eindeutig: Heroin hilft besser als Methadon. Deshalb bekam der Wirkstoff Diamorphin - so die korrekte Bezeichnung von Heroin - 2010 die Krankenkassenzulassung. Thomas Peschel ist Psychiater, hat in Hannover besagte Studie betreut und die Berliner Praxis im letzten Jahr eröffnet. Am Anfang musste er gegen viele Widerstände kämpfen, auch bei Patienten. Mittlerweile wird die Warteliste für Neuaufnahmen täglich länger. Svenja Pelzel war für ihre Reportage in seiner Praxis.

08:30  Kulturnachrichten 

08:50  Kulturtipp 

San Fermin, New Yorker Folk-Pop-Band auf Deutschlandtour
Von Laf Überland

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton aufnehmen

09:07  Thema  

Aufstand gegen die Moderne? Ein Blick auf die russische Gesellschaft in der Krise
Gespräch mit Sergej Newski, Komponist in Berlin

09:20  Musik  

Chuck E. Weiss: "Red Beans and Weiss"

09:30  Kulturnachrichten  

09:33  Kritik  

Belletristik: Nicholas Shakespeare
Priscilla. Eine Odyssee in Zeiten des Krieges, aus dem Englischen von Barbara Christ, Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg 2014

09:38  Kulturtipps  

09:42  Musik  

Sophie Karthäuser - Francis Poulenc * Les anges musiciens...

09:55  Kalenderblatt  

Vor 40 Jahren: Der persönliche Referent von Bundeskanzler Willy Brandt, Günter Guillaume, wird wegen Spionageverdacht verhaftet

10:00  Nachrichten  

10:07  Feuilletonpressegespräch  

Torsten Klaus, Feuilletonredakteur bei den Dresdener Neuesten Nachrichten

10:20  Musik  

Album der Woche: Les Ogres De Barback "Vous M'Emmerdez"

10:30  Kulturnachrichten  

10:33  Kritik  

Sachbuch: Volker und Katalina Präkelt
BAFF! Wissen. Mach doch mal blau, Wal!: Warum Wale und Delfine kein Schwimmtraining brauchen und Unterwasserlieder singen, mit Illustrationen von Katja Wehner, Arena Verlag, München 2013

10:38  Kulturtipps  

10:42  Musik  

Brussels Philharmonic, Flemish Radio Choir - Victorin Joncières "Dimitri"

10:50  Profil  

Die Hamburger Tüdelband
Von Petra Marchewka

11:00  Nachrichten  

11:07  Thema  

20 Jahre Deutschlandradio
"Wie ein positiver Held auszusehen, hat auch seine Nachteile!"
Gespräch mit Sir Roger Moore vom 2.6.2009

11:20  Musik  

Heute beginnt in Bremen die JAZZAHEAD

11:30  Kulturnachrichten  

11:33  Kritik  

11:38  Kulturtipps  

11:42  Musik  

Vor 70 Jahren wurde der Musikproduzent und MusikerTony Visconti geboren

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:07 Uhr

Ortszeit aufnehmen

Themen des Tages

12:50  Internationales Pressegespräch  

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:07 Uhr

Länderreport aufnehmen

Wenn ein Denkmal zur Last wird
Zum Streit über den Schutz des kulturellen Erbes in Schleswig-Holstein
Von Dietrich Mohaupt

Denkmal oder nicht. In Schleswig-Holstein wird - wieder einmal - heftig darüber gestritten, was als schützenswertes Kulturgut in die Denkmalliste aufgenommen werden soll und was nicht. Der Entwurf für ein neues Denkmalschutzgesetz sieht unter anderem vor, die Unterscheidung zwischen einfachem und besonderem Denkmal abzuschaffen. Rund 16.000 Bauwerke, die bisher völlig folgenlos als 'einfaches Baudenkmal' im Denkmalverzeichnis aufgelistet waren, könnten demnächst zu 'echten' Denkmalen erklärt werden. Das treibt schon jetzt zahlreichen Hausbesitzern Sorgenfalten auf die Stirn, zumal gleichzeitig das vereinfachte Widerspruchsverfahren gegen die Entscheidung der Denkmalschutzbehörden abgeschafft werden soll.

13:30 Uhr

Kakadu aufnehmen

Rauskriegtag für Kinder
u.a. Auf Geräuschepirsch
Von Klaus Martin Höfer
Moderation: Ulrike Jährling

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:07 Uhr

Radiofeuilleton aufnehmen

14:07  Thema  

Unter dem Banner des Islamismus: Heiliger Krieg, oder kriminelle Geschäfte - was verbirgt sich hinter den afrikanischen Terrorgruppen?
Gespräch mit Marc Engelhardt, Afrikakorrespondent und Autor des Buches "Heiliger Krieg, heiliger Profit"

14:20  Musik  

Everly Brothers: Songs our Daddy Taught Us - Instant Party

14:30  Kulturnachrichten  

14:33  Kritik  

Sachbuch: Bernhard Fischer
Johann Friedrich Cotta. Verleger-Entrepreneur-Politiker, Wallstein Verlag, Göttingen 2014

14:38  Kulturtipps  

14:42  Musik  

Bauernjazz Kartell: "Buda Zugga"

15:00  Nachrichten  

15:07  Thema  

15:20  Musik  

Sierra Leone´s Refugee All Stars: "Libation"

15:30  Kulturnachrichten  

15:33  Kritik  

Belletristik: Mukoma wa Ngugi
Nairobi Heat, aus dem Englischen von Rainer Nitsche, Transit Buchverlag, Berlin 2014

15:38  Kulturtipps  

15:42  Musik  

20 Jahre Deutschlandradio

15:50  Debatte  

0 08 00.22 54 22 54
debatte@deutschlandradiokultur.de

16:00  Nachrichten  

16:07  Thema  

16:20  Musik  

Shakespeare-Jubiläum: 450.Geburtstag

16:30  Kulturnachrichten  

16:33  Kritik  

16:38  Kulturtipps  

16:42  Musik  

A.J. Croce: "Twelve Tales"

16:50  Elektronische Welten  

Fitness-App im Langzeittest
Von Elmar Krämer

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:07 Uhr

Ortszeit aufnehmen

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:07 Uhr

Weltzeit aufnehmen

Blutige Billigkleidung - Ein Jahr nach Einsturz des Rana Plaza
Von Jürgen Webermann

Mehr als 1.100 Menschen sind beim Einsturz der achtstöckigen Textil-Fabrik "Rana Plaza" in Bangladesch am 24. April 2013 ums Leben gekommen, rund 2.000 wurden verletzt. Der Fabrikeigentümer Sohel Rana flüchtete anschließend und wurde an der Grenze zu Indien festgenommen. Nun soll gegen ihn und andere Verantwortliche Anklage wegen Mordes erhoben werden. Auch deutsche Konzerne hatten in dem Komplex produzieren lassen. Entschädigungen sind bisher nur zögerlich geleistet worden. Nicht mal die Hälfte der zugesagten 40 Millionen Dollar sind bisher in den Hilfsfonds eingezahlt worden.

18:30 Uhr

Da Capoaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:07 Uhr

Fazit am Abend aufnehmen

19:30 Uhr

Forschung und Gesellschaft aufnehmen

Wenn der Tic zum Symptom wird
Das Gilles-de-la-Tourette-Syndrom
Von Georg Gruber

Sie stoßen Laute aus, machen Tiergeräusche nach oder grimassieren unkontrolliert: Die Variabilität der Tics bei Menschen mit Tourette-Syndrom ist extrem groß. Bis heute gibt es keine Heilung.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzert aufnehmen

Musikzentrum Helsinki
Aufzeichnung vom 24.04.2014

Johann Sebastian Bach/Anton Webern
Ricercar à 6

Igor Strawinsky
Concerto in D für Streichorchester
Konzert für Klavier und Blasorchester

ca. 21.00 Konzertpause mit Nachrichten

Johann Sebastian Bach/Luciano Berio
Contrapunctus XIX

Igor Strawinsky
Psalmensinfonie

Johannes Piirto, Klavier
Tapiola Kammerchor
Finnisches Radiosinfonieorchester
Leitung: Dima Slobodeniouk

22:00 Uhr

Chormusikaufnehmen

„Habe Deine Lust an dem Herrn“
Gottfried August Homilius zum 300. Geburtstag
Von Haino Rindler

22:30 Uhr

Ortszeit aufnehmen

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazit aufnehmen

Kultur vom Tage

Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Unsere Empfehlung heute

Konzert | 24.04.2014 20:03 Uhr Und immer wieder Bach ...

Musiikkitalo - Helsinki Music Centre

Das Finnische Radiosinfonieorchester bringt den neobarocken Strawinsky mit zwei modernen Versionen Bachscher Musik zusammen.

Klangkunst | 25.04.2014 00:05 Uhr Arcanum 17

Der Rocher Percé, der André Breton zu seinem Buch "Arcane 17" inspirierte.

Rocher Percé ist ein bogenförmiger Felsen vor der Küste von Québec, Heimat für zehntausende von Seevögeln und Lagerstätte von außergewöhnlichen Fossilien. 1944 besuchte André Breton das Naturdenkmal und ließ sich davon zu seinem Buch "Arcane 17" inspirieren.

Wortwechsel | 25.04.2014 19:07 Uhr Fußball und Favelas

Soldaten fahren auf einem Jeep durch die Favela Maré in Rio de Janeiro.

Zum zweiten Mal nach 1950 findet im Sommer eine Fußball-Weltmeisterschaft in Lateinamerika statt. Ist Brasilien für das Ereignis gerüstet? Welchen Nutzen - oder Schaden - birgt eine solche Veranstaltung?

 

Wurfsendung

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.

Mehr ...

Kalenderblatt

SpionageEin Spitzel im Kanzleramt

Ausgelassen kickt Bundeskanzler Willy Brandt am 13.6.1973 bei einer Gartenparty einen Ball über den Rasen vor dem Palais Schaumburg. Unter den Zuschauern: Günter Guillaume (Mitte, heller Anzug)

Die Nachricht der Verhaftung des Agentenpaares Günter und Christel Guillaume am 24. April 1974 sorgte in der Bonner Republik für einen Schock. Es folgte das Ende der Ära von Bundeskanzler Willy Brandt.

 

Interview

Bangladesch"Die billigsten Arbeitskräfte der Welt"

Nach dem Einsturz einer Textilfabrik: Demonstranten zeigen Fotos ihrer toten oder vermissten Verwandten in Savar, Bangladesch.

Ein Jahr nach dem Einsturz der Textilfabrik mit mehr als Tausend Toten habe sich in Bangladesch wenig verändert, kritisiert Christian Brüser. Die Sicherheit der Arbeiterinnen stehe dort an letzter Stelle, so der Asienexperte.

 

Reportage

KrankheitLieben heißt Pflegen

Ein Rollstuhl steht in einer Grünanlage.

Pflege ist Frauensache? Nicht ganz. Inzwischen pflegen 1,5 Millionen Männer die eigene Frau oder Mutter. Ingo Dahmer lebt gemeinsam mit Frau und Kindern in Dortmund. Mit gerade mal 38 Jahren erlitt seine Frau einen schweren Schlaganfall.

 

Profil

Shakespeare-SchauspielerEin Leben für den Jahrtausenddichter

Peter Lüchinger als Lewis Parish in dem Stück "Wie es Will gefällt" von der Shakespeare Company in Bremen

Seit 25 Jahren ist Peter Lüchinger Mitglied der Shakespeare Company in Bremen und damit der dienstälteste Schauspieler des Ensembles. Doch langweilig wird ihm die Arbeit nie - denn der Shakespeare-Kosmos bleibt unerschöpflich, meint er.

 

Kritik

SachbuchWarum alle Wege nach Rom führen

Rom und seine Prachtbauten waren beispielgebend für den Städtebau in den neu eroberten Gebieten des Imperiums. Neben den "Kopien" in den Provinzen widmet sich Paul Zanker vor allem auch der spannenden römischen Stadtgeschichte.

 

Fazit

Kino"Irre sind männlich"

Die Schauspieler Peri Baumeister (l-r), Fahri Yardim, Milan Peschel und Marie Bäumer kommen am 10.04.2014 zur Premiere des Films "Irre sind männlich" in den Mathäser Filmpalast in München (Bayern).

Die Titelhelden und Programmierer Daniel und Thomas begeben sich in "Irre sind männlich" aufgrund ihrer Beziehungsprobleme in Therapie. Was komisch sein soll bleibt vorhersehbar und lahm und enttäuscht auf ganzer Linie.

 

Breitband

Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.