Seit 20:03 Uhr Konzert
 
Freitag, 6. Mai 2016MESZ20:49 Uhr

Programm: Vor- und Rückschau

Seit 20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Hoher Dom zu Mainz
Aufzeichnung vom 18.03.2016

Krzysztof Penderecki
Zwei Chorsätze aus "Passio et mors Domini nostri Jesu Christi secundam Lucam" (Lukas-Passion)

Adagio, aus Sinfonie Nr. 3

"Dies Illa" für Soli, drei gemischte Chöre und Orchester

Dorin Rahardja, Sopran
Genevieve King, Mezzosopran
Derrick Ballard, Bass
Chöre am Mainzer Dom
Staatsorchester Mainz
Leitung: Krzysztof Penderecki

Staatstheater Mainz
Aufzeichnung vom 19.03.2016

Krzysztof Penderecki
Sextett für Klarinette, Horn, Streichtrio und Klavier

Mitglieder des Staatsorchesters Mainz

Ein Komponist stellt sich vor: Krzysztof Penderecki. Höchst unterschiedliche Werke werden in Mainz gespielt: Sinfonisches, Geistliches, Kammermusik. Der Komponist dirigiert, spricht und erklärt Krzysztof Penderecki wurde eingeladen und lädt ein.

Tagesprogramm Freitag, 6. Mai 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Sonic Reflections
Von: Colin Black
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
Länge: 53'15
(Ursendung)

Eine Geschichte der Klangkunst im Radio als Klangkomposition.

Wie schreibt man eine Geschichte der radiophonen Klangkunst? Um diese Frage zu beantworten, ist der Radiokünstler Colin Black fünf Jahre lang durch die Welt gereist. Unterwegs hat er (fast) alle Protagonisten des Genres interviewt: Künstler, Redakteure, Theoretiker. Ihre Geschichten und Gedanken kontrapunktiert er mit Klängen seiner Reise. Entstanden ist ein Stück Radiokunst über die Radiokunst.

Colin Black, australischer Komponist, erhielt zahlreiche Preise für Radiokunst, darunter den Prix Italia und den Gold Award der New York Festivals.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Olga Hochweis

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Im Bremer Überseehafen legt das erste Containerschiff an

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Winfried Engel
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Europas Wirtschaftspolitik
Draghis Traum von des Gläubigers Vernunft
Von Georg von Wallwitz

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Feiern
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Politische und künstlerische Wahrheiten auf der Bühne
Zum Auftakt des Theatertreffens
Gespräch mit Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Einziges Deutschland-Konzert von E.L.O.
Gespräch mit Fabian Elsäßer

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

Sachbuch
Fred Pearce 'Die neuen Wilden', übersetzt von Gabriele Gockel und Barbara Steckhan
Rezensiert von Johannes Kaiser

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Vom schlechten Schüler zum Rechengenie
Matthias Hanselmann im Gespräch mit Rüdiger Gamm, Gedächtnis- und Rechengenie

Rüdiger Gamms Welt sind Ziffern, Wurzeln und Quadratzahlen. In Blitzgeschwindigkeit teilt er 62 durch 162 oder potenziert mal eben 87 mit 17. Dabei deutete bei dem einst schlechten Schüler nichts darauf hin, dass er einmal ein Rechengenie werden und inzwischen auch international als „?German Calculator“? für Furore sorgen würde. Rüdiger Gamms aktiviert dabei Areale seines Hirns, die andere Menschen nicht bewusst nutzen können. Wie man so rasant schnell schwindelerregend hohe Zahlen ausspucken kann, warum er als Zweijähriger schon rückwärts sprechen konnte und ob Gehirntraining tatsächlich gegen Falten hilft - das möchte Matthias Hanselmann von Rüdiger Gamm erfahren.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Das BGH Urheberrechtsurteil: Ein Segen für die Autoren
Gespräch mit der Schrifstellerin Tanja Dückers

"Der Traum vom Jahre Null" - über den Buchmarkt in Deutschland nach 1945
Gespräch mit dem Autor Christian Adam

Europa, was liest Du?
Polen
Von Martin Sander

'Professor Hieronimus' von Amalie Skram, aus dem Norwegischen von Christel Hildebrandt, Guggolz Verlag, Berlin 2016
Von Peter Urban-Halle

Ihr Buchhändler empfiehlt:
Stephanus-Buchhandlung in Karlsruhe
Gespräch mit Paul Kaufmann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Freemuse Award
Plattform für zensierte und unterdrückte Musiker
Von Inga Lizengevic

Das muss man gehört haben oder auch nicht
Von Vincent Neumann

10 Jahre Orchester 'Les Dissonances'
Von Philipp Quiring

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Anke Schaefer und Christopher Ricke

12:50 Mahlzeit

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Der seltsame Untergang des Fischkutters Beluga
Von Silke Hasselmann

Warum das Unglück auf der Ostsee noch immer nicht aufgeklärt ist.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Christine Watty

Frages des Tages: Wann kommt die Frauenwampe?
Gespräch mit Dr. Stevie Schmiedel, promovierte Dozentin für Genderforschung und Geschäftsführerin des Vereins "Pinkstinks"

"CyberRäuber" - klassisches Theater meets Virtual Reality
Gespräch mit dem Regisseur Björn Lengers

Marseille - das französische House of Cards?
Gespräch mit dem Journalisten Hendrik Efert

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Versprochen ist versprochen
Von Cornelia Seliger
Moderation: Ulrike Jährling

Gotthold Ephraim Lessing, ein berühmter Dichter, sagte einmal: "Beide schaden sich selbst, der zuviel verspricht und der zuviel erwartet." Ob das wirklich so ist und warum wir uns eigentlich Versprechen geben und dann auch noch versuchen, sie zu halten, das erfahrt ihr heute im 'Entdeckertag', versprochen! Aber - erwartet nicht das Blaue vom Himmel.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

Me + Marie - zwei Popmusiker aus Südtirol und der Ostschweiz und ihr Debut
Interview mit den beiden Musikern

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Vincent Neumann

"Wutfänger" - Das neue Album von "Silly" erscheint heute
Gespräch mit Frontfrau Anna Loos

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Pressefreiheit in Gefahr - auch in Deutschland?
Darüber diskutieren:
Daniela Schadt, Journalistin, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten
Gemma Pörzgen, Vorstandsmitglied Reporter ohne Grenzen
Peter Bandermann, Journalist Ruhr Nachrichten, Preisträger der „Goldenen Victoria für Pressefreiheit“
Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer Verband Deutscher Zeitschriftenverleger
Moderation: Sabine Adler, Deutschlandradio Kultur
Aufzeichnung einer Podiumsdiskussion von Reporter ohne Grenzen, des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger und der Stiftung Lesen am 03.05.2016, dem Tag der Pressefreiheit, in Berlin.

"Lügenpresse halt die Fresse" - besonders auf fremdenfeindlichen Demonstrationen ist das immer wieder zu hören. Und oft bleibt es nicht bei Beleidigungen: Journalisten werden angegriffen, geschlagen, massiv in ihrer Arbeit behindert, mitten in Deutschland. Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" hat Deutschland darum in ihrem internationalen Ranking der Pressefreiheit um vier Plätze heruntergestuft. Woher kommt das tiefe Misstrauen gegenüber der Presse bis hinein in bürgerliche Kreise? Haben die Medien selbst Anteil an dieser Entwicklung? Ist die Pressefreiheit in Deutschland in Gefahr? Was ist dagegen zu tun? Wie steht es um die Freiheit der Presse anderswo - in unserem Nachbarland Polen etwa oder beim EU-Beitrittskandidaten Türkei?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Die letzte Fahrt zurück ins Leben
Der befreite Todeszug von Bergen Belsen zum Jom Hashoah 
Von Sebastian Mantei

Mit Zähnen und Klauen verteidigt sie ihr Kind
Die Figur der jüdischen Mutter im Witz zum Muttertag
Von Gerald Beyrodt

Zum Schabbat: Estrongo Nachama

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Mutterland
Die Frauen der Kriegsgeneration in der Literatur
Von Sabine Voss
(Wdh. v. 13.11.2015)

Wer war meine Mutter? Die Antwort auf diese Frage gerät Autorinnen und Autoren oft zu einer Selbsterkundung.

In der Reihenfolge des Interesses ihrer Töchter und Söhne, aber auch ihrer Enkel haben die Väter und Großväter oft Priorität. Denn in der totalitären Geschichte des 21. Jahrhunderts mit Krieg und Nationalsozialismus spielten die Väter und Großväter die prägendere Rolle. In zahlreichen Texten haben Autorinnen und Autoren Vaterfiguren beschrieben, um die Mütter und Großmütter war es vergleichsweise still. Ihre hinterlassenen Tagebücher, Briefe und Notizen sind oft noch in Sütterlin geschrieben und, manchmal lange ungelesen, in Kartons und Koffern aufbewahrt. Die späte Lektüre ist auch ein Entziffern von Frauenleben vor dem großen Aufbruch zur Emanzipation. Wer war meine Mutter? Wer war meine Großmutter? Welche Wünsche, Erwartungen ans Leben, Prägungen und Geheimnisse hatte sie? Die Antworten auf diese Fragen sind Mütter- und Großmütterporträts, die Autorinnen und Autoren wie Stephan Wackwitz oder Sabine Rennefanz auch zu einer Selbst- und Identitätserkundung geraten. Eine Leerstelle wird beleuchtet, die die weibliche Seite der Herkunft oftmals war.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Hoher Dom zu Mainz
Aufzeichnung vom 18.03.2016

Krzysztof Penderecki
Zwei Chorsätze aus "Passio et mors Domini nostri Jesu Christi secundam Lucam" (Lukas-Passion)

Adagio, aus Sinfonie Nr. 3

"Dies Illa" für Soli, drei gemischte Chöre und Orchester

Dorin Rahardja, Sopran
Genevieve King, Mezzosopran
Derrick Ballard, Bass
Chöre am Mainzer Dom
Staatsorchester Mainz
Leitung: Krzysztof Penderecki

Staatstheater Mainz
Aufzeichnung vom 19.03.2016

Krzysztof Penderecki
Sextett für Klarinette, Horn, Streichtrio und Klavier

Mitglieder des Staatsorchesters Mainz

Ein Komponist stellt sich vor: Krzysztof Penderecki. Höchst unterschiedliche Werke werden in Mainz gespielt: Sinfonisches, Geistliches, Kammermusik. Der Komponist dirigiert, spricht und erklärt Krzysztof Penderecki wurde eingeladen und lädt ein.

22:00 Uhr

Einstandaufnehmen

Sonidos Unidos
Mit Musik in ein neues Leben
Ein deutsch-peruanisches Musik-Sozialprojekt
Von Jutta Petermann

22:30 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Live vom 53. Berliner Theatertreffen aus dem Haus der Berliner Festspiele
Moderation: Susanne Burkhardt und André Mumot

23:30 Kulturnachrichten 

Mai 2016
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Radiorecorder

Unsere Empfehlung heute

TheatertreffenAnarchisch wie die Marx-Brothers
Szene aus der Uraufführung des Stücks "der die mann" an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin am 18.02.2015; Regie und Bühne: Herbert Fritsch (dpa / picture alliance / Claudia Esch-Kenkel)

Das Berliner Theatertreffen hat begonnen. Es sind wieder alte Regie-Bekannte vertreten, die extremen Unterhaltungswert und hohe Aktualität versprechen. Etwa Herbert Fritsch (Volksbühne Berlin) oder Karin Beier (Schauspielhaus Hamburg). Gerd Brendel hat sie sich angeschaut.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.