Donnerstag, 23. Oktober 2014MESZ22:35 Uhr
Oktober 2014
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Radiorecorder

Unsere Empfehlung heute

Klangkunst | 24.10.2014 00:05 UhrCarroussa Sonore
Carroussa Sonore, Rabat

Saout Radio ist eine im Aufbau befindliche Internet-Plattform für arabische und afrikanische Klang- und Radiokunst. Es entstand ein ungewöhnliches Projekt: Beladen mit experimenteller Musik, fuhr eine "Carroussa Sonore" durch Rabat und legt für einen Moment eine bisher unbekannte Kartografie der Stadt an. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Breitband

Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.

Programm: Vor- und Rückschau

Tagesprogramm Donnerstag, 23. Oktober 2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

47. Internationale Ferienkurse für Neue Musik
Böllenfalltorhalle, Darmstadt
Aufzeichnung vom 02./ 09.08.2014

Karlheinz Stockhausen
"Carré" (1959/60) für vier Orchester und vier Chöre

Ensemble musikFabrik
hr-Sinfonieorchester
Konzertchor Darmstadt
Leitung: Lucas Vis, Clement Power, Christian Karlsen, Wolfgang Seeliger

Giacinto Scelsi
Anahit (1965) für Violine und Ensemble

Gunde Jäch-Micko, Violine
Klangforum Wien
Leitung: Sylvain Cambreling

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Jörg Adamczak

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 325 Jahren: In England wird die Bill of Rights zum Gesetz erhoben

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Michael Broch
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Religion und Gewalt
Von Rainer Kampling

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

EU-Gipfel: Europa und die außenpolitischen Krisen
Gespräch mit Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Filme der Woche "Hin und weg" und "Coming In"
Vorgestellt von Hannelore Heider

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

Walter Bauer: Die Stimme - Geschichte einer Liebe
Rezensiert von Manuela Reichart

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Wieviel Disziplin braucht eine Primaballerina?
Britta Bürger im Gespräch mit Birgit Keil, ehem. Primaballerina, Tanz-Professorin, Initiatorin einer Tanz-Stiftung

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

u.a.
The Paris Review
Gespräch mit dem Herausgeber Lorin Stein

Originalton: Mühelos ankommen
Von Peggy Mädler

Kritik: "Der Bourgeois" von Franco Moretti
Rezensiert von Edelgard Abenstein

Literaturtipps
Von Gesa Ufer

Florian Werner liest Musik: "Brillenmann" und "Warum heißt Du" von Erfolg

Nicht Macondo, Mc Ondo. Die neue globalisierte mittelamerikanische Literatur
Von Peter Schumann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Oliver Schweisg

u.a.
"Ladies and Gentlemen, The Beatles" - Ein Buch der TV-Auftritte der Fab Four
Gespräch mit Uwe Wohlmacher

"jabitte" Die neue CD von Zwirbeldirn - die Avantgarde der Volksmusik
Von Georg Gruber

11:30 Musiktipps

11:35 Weltmusik

Die weltgrößte Weltmusikmesse WOMEX wird 20
Von Katrin Wilke

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Frankfurt Oder Main. Rainald Grebe über die beiden Frankfurt's
Von Anke Petermann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Christine Watty

u.a.
Frage des Tages: Die 100 einflussreichsten Menschen im Kunstbetrieb: was macht sie so mächtig?
Von Carsten Probst

Mark Dion in Dresden: Wie aus alten Ordnungen neue werden

DVD-Kurzkritik: "Joe - Die Rache ist sein"
Von Patrick Wellinski

Pubertärer Zorn? #gamergate und die Folgen
Gespräch mit Marcus Richter

Radiotopia: Unabhängige Radiomacher in den USA
Von Christian Grasse

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Quasseltag

Moderation: Paulus Müller

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

u.a.
25 Jahre Mauerfall: wie war das mit dem Führerschein für DJs?
Interview mit Tom Hehde

"By the Rule" - das neue Album von Mick Flannery
Vorgestellt von Bettina Brecke

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Ute Welty und Dieter Kassel

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Kampf und die Talente - Chinas Fachkräftemangel
Von Markus Rimmele

Kleine Kaiser ohne Perspektive - Chinas akademisches Proletariat
Von Ruth Kirchner

Moderation: Angelika Windloff

Kleine Kaiser ohne Perspektive - Chinas akademisches Proletariat
In China müssen jedes Jahr rund sieben Millionen Hochschulabgänger in den Arbeitsmarkt integriert werden. Keine leichte Aufgabe -trotzdem strömen weiter Millionen junger Chinesen an die Unis. Denn ein Uni-Abschluss gilt immer noch als Eintrittskarte in ein besseres Leben - selbst wenn der Alltag junger Hochschulabgänger anders aussieht und sie oft weniger verdienen als Wanderarbeiter auf dem Bau.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin

u.a.
Störgeräusche im Kopf
Von Georg Gruber

Mysteriöses in schwedischen Gewässern
Von Julian Kuper

Biobasteln - Der erste Verein für DIY-Biologie
Von Matthias Finger

19:30 Zeitfragen. Feature

Der eine macht, der andere wacht
Peer Review als Qualitätssicherungsverfahren in der Wissenschaft
Von Florian Felix Weyh
(Wdh. v. 05.09.2013)

Bevor renommierte Fachzeitschriften eine wissenschaftliche Arbeit veröffentlichen, muss per Peer Review das Ergebnis überprüft werden. Doch wie objektiv ist dieses Verfahren wirklich?

Ursprünglich waren es tatsächlich Peers - hohe Adelige, die in den Aufbruchzeiten der Naturwissenschaften bezeugten, dass ein Experiment und dessen Ergebnisse nicht frei erfunden waren. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts gilt Peer Review als Königsweg zur wissenschaftlichen Erkenntnis: Bevor renommierte Fachzeitschriften einen eingereichten Artikel drucken, müssen sich zuvor Wissenschaftler desselben Fachgebiets dafür ausgesprochen haben. Das klingt nach hoher Objektivität, dennoch hat Peer Review keinen der großen Fälschungsskandale der Vergangenheit verhindert. Gegner des Verfahrens verweisen auf weitere Schwachstellen: Trotz Anonymisierung der Einreicher begünstige es Vetternwirtschaft, bündele Macht in den Händen von 'Old Boys' der Wissenschaftscommunity und koste viel Geld. Wie gut also ist Peer Review wirklich? Hilft es der Wissenschaft oder befriedigt es vielleicht ganz andere Bedürfnisse als nur die der Qualitätsabsicherung? Befürworter und Gegner versuchen eine Bestandsaufnahme - und lassen dabei durchaus keine Emotionen aus dem Spiel.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Festival zur Eröffnung des Neuen Musikzentrums Katowice
Aufzeichnungen vom 01./ 02.10.2014

Witold Lutosławski
"Schlesisches Triptychon" für Sopran und Orchester

Krzysztof Penderecki
"Als Jakob erwachte" für Orchester

Wojciech Kilar
"Grauer Nebel" für Tenor und Orchester

Henryk Mikołaj Górecki
Drei Tänze für Orchester

Ewa Tracz, Sopran
Wiesław Ochman, Tenor
Nationales Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks
Leitung: Alexander Liebreich

Krzysztof Meyer
Streichquartett Nr. 14 (Uraufführung)

Schlesisches Streichquartett

22:00 Uhr

Chormusik

„In der Musik hat Gott den Menschen die Erinnerung an das verlorene Paradies hinterlassen“
Volker Hempfling und die Kölner Kantorei
Von Arne Reul

Nach 46 Jahren nimmt Volker Hempfling Abschied von seiner Kölner Kantorei, die er 1968 gegründet hat.
Auszüge aus einem der letzten Konzerte mit Werken von Frank Martin und Wolfram Buchenberg, Rück- und Ausblick.

22:30 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages
Moderation: Sonja Gerth

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

u.a.
10 Fragen an Tim Renner. Der Kulturstaatssekretär beim Branchentreff der freien Szene
Von Gerd Brendel

"Shell Shock"-Starchoreograph Cherkaoui trifft auf Nick Cave und Nicholas Lens
Von Wiebke Hüster

Kulturausschuss des Landtags in NRW befasst sich mit dem Warhol-Streit
Von Thilko Grieß

Kulturpresseschau
Von Tobias Wenzel

23:30 Kulturnachrichten