Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Politik & Zeitgeschehen

Etwa hunderttausend ausländische Patienten werden jährlich in deutschen Kliniken behandelt. (dpa / Uwe Zucchi)

Medizintourismus in DeutschlandDer Scheich auf Zimmer 7

Die Patienten kommen aus Westeuropa, den Golfstaaten oder aus Russland und es geht um Milliardenerlöse: Das Geschäft mit dem Medizintourismus in Deutschland blüht. Doch wo so viel Geld zu holen ist, tummeln sich auch schwarze Schafe.

Biene im Anflug (picture alliance/dpa/Foto: Patrick Pleul)

Die BundestagsbienenHonig für eine bessere Welt

Es summt und brummt am Bundestag. Bärbel Höhn von den Grünen und Martin Burkert von der SPD hatten dort einen Bienenstock aufgestellt. Der Honig der Bundestagsbienen schmecke aber nicht nur "super", damit soll auch auf die bedrohten Insekten hingewiesen werden.

Sie sehen Staatspräsident François Hollande und Innenminister Bernard Cazeneuve in Saint-Etienne-du-Rouvray (AFP PHOTO/Boris MASLARD)

Tödliche GeiselnahmeFrankreich streitet über Terrorbekämpfung

In einer Kirche im nordfranzösischen Saint-Étienne-du-Rouvray ist ein Priester bei einer Geiselnahme getötet worden. Frankreichs Präsident François Hollande nannte die Tat einen Terroranschlag. Politischer Streit setzte unmittelbar nach der Geiselnahme ein.

Yachthafen am Cospudener See (Foto: Ronny Arnold)

Cospudener See bei LeipzigNeuseenland liegt in Sachsen

Das Leipziger Neuseenland ist eine Industrielandschaft im Umbruch. In den ehemaligen Tagebaulöchern sind Seen entstanden, die durch Kanäle verbunden werden sollen. Wenn alles fertig ist, wird der Seenverbund eine Wasserfläche von 70 km2 haben.

Der Papst lächelt im weißen Gewand und mit umgehängter Kreuzkette vor einer weißen Wand in die Kamera.

Theologe Dorian Winter"Papst Franziskus polarisiert"

Wenn Papst Franziskus zum Weltjugendtag nach Polen reist, ist das nicht unbedingt ein Heimspiel. Nicht bei allen komme der Papst gut an, sagt der Theologe Dorian Winter. Ohnehin sei der polnische Katholizismus traditionell nicht besonders papsthörig.

Kunden stehen im Supermarkt in Caracas, Venezuela, vor leeren Regalen. (picture alliance / dpa)

VenezuelaSchlange stehen für Mehl und Reis

Die Jagd auf Grundnahrungsmittel bestimmt den Alltag der Venezolaner. Abhängig von der Ausweisnummer darf jeder an einem Tag in der Woche subventionierte Grundnahrungsmittel im Supermarkt kaufen.

Seite 1/36

Zeitfragen

weitere Beiträge

Tacheles

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur