Konzert / Archiv /

Nachklang

The Early Folk Band auf Schloss Wackerbarth

Romantisch gelegen in den Radebeuler Weinbergen
Romantisch gelegen in den Radebeuler Weinbergen (Schloss Wackerbarth)

Kurze Tage, lange Nächte und die rauen Temperaturen führten in den Ländern des Nordens dazu, dass die Menschen sich zum "Geschichtensingen" versammelten. Die Heldensagen der Skandinavier, die Balladen der britischen Inseln, die mystischen Lieder der Kelten halfen dem Einzelnen, an eine Gerechtigkeit des Schicksals zu glauben und sich in der Gemeinschaft mit Menschen geborgen zu fühlen.

Eine besondere Rolle spielen dabei die Geschichten Gesetzesloser, die für Gerechtigkeit und Ausgleich sorgten, wenn im Lande Ungerechtigkeit herrschte. Diese Volkshelden erlangten ihre Berühmtheit durch Lieder, in denen ihre Geschichte weit über die Landesgrenzen hinaus transportiert wurde. Robin Hood wurde mit Gesang geboren und seine Legende kam als Ballade in die Welt. Die frühesten englischen Balladen und auch die frühesten gedruckten Bücher Großbritanniens erzählen seine Geschichte.

Das, was für die Sachsen die Abenteuerromane von Karl May gewesen sein mögen, waren für die Angelsachsen die mittelalterlichen Balladen von Robin Hood. Im Programm unseres "Nachklangs" auf Schloss Wackerbarth präsentiert The Early Folk Band Balladen und Lieder über Robin Hood, Little John und anderen Helden, einen Ausschnitt aus "The Play of Robin Hood" aus dem 16. Jahrhundert sowie "tunes und dances" aus seiner Zeit.

Die Musiker und Musikerinnen des Ensembles The Early Folk Band, allesamt herausragende Spezialisten für Alte Musik, wagen den Versuch einer Rekonstruktion alter Volksmusik. Aus England, Schweden und Deutschland stammend, bringen sie die traditionelle Musik ihrer Herkunftsländer mit sowie eine große Erfahrung mit der Erforschung und Aufführung von Musik aus Mittelalter, Renaissance und Barock. Sie sind Preisträger bedeutender Wettbewerbe wie Anders Zorns' Silbermedaille (Riksspelman), Globale Ruth (Deutschlands bedeutendster Worldmusikpreis), Grammy Award, Festival van Vlandern, Brügge, BRTN-Radiopreis (Belgien) und Festival Rencontre Internationales de St.Chartier (France).



Nachklang
Sächsisches Staatsweingut Schloss Wackerbarth,
Radebeul, Sektmanufaktur
Aufzeichnung vom 05.08.2012

The Ballad of Robin Hood
Lieder und Tänze der "gesetzeslosen" Helden

The Early Folk Band
Miriam Andersén – Gesang, gotische Harfe, Bones
Gesine Bänfer – Smallpipes, Whistles, Hackbrett,
Rahmentrommel, Cister, Gesang
Susanne Ansorg – Fideln, Tamburello, Gesang
Ian Harrison – Whistles, gotische Harfe, Fidel, Gesang
Steven Player – Renaissancegitarren, Tanz, Gesang


--------------------------------------------

Detailliertes Programm:

The Ballad of Robin Hood
Lieder und Tänze der "gesetzeslosen" Helden

Thomas Ravenscroft (1582/93 - ca. 1635)
Robin Hood / A round of three country dances in one
(Pammelia. Musicks miscellanie, London 1609)
arr. Early Folk Band

traditionell (Northumberland, Manuskript, England, ca. 1832
Holy Halfpenny
arr. Early Folk Band

***

Thomas Ravenscroft
Ballade Robin Hood and Little John
(Pammelia. Musicks miscellanie, London, 1609
Text: "A collection of old ballads, corrected from the best and most ancient copies extant" vol I, London 1723 )
arr. Gesine Bänfer

traditionell
Bobby Shaftoe
(John Peacock "A Favorite Collection of Tunes with Variations - adapted for the Northumberland Small Pipes, Violin or Flute"; Newcastle upon Tyne, ca. 1800)
arr. Gesine Bänfer & Ian Harrison

***

traditionell
Mary Scott, the flower of Yarrow
(Northumberland, Ms. "Henry Atkinson, his book" Newcastle upon Tyne, 1694)
arr. Gesine Bänfer & Ian Harrison

traditionell
Jenny Dang the Weaver
("The complete Repository of original Scots Dances" vol.1, Edinburgh, 1799)
arr. Ian Harrison

***

William Cornish (ca. 1468-1523)
Ah Robin, Gentle Robin
arr. Early Folk Band

Adam de la Halle (1237 - ca. 1306)
Robin m'aime
("Li Gieus de Robin et de Marion", Ms. de la Vallière Paris BN fr 25566)
arr. Miriam Andersén

traditionell
Dorrington
(Northumberland, William Dixon‘s Ms. 1733, Newcastle upon Tyne, England)
arr. Ian Harrison

***

Thomas Weelkes (1576 - 1623)
Since Robin Hood, Maid Marian and Little John are gonea
("Ayres or Phantasticke Sprits for Three Voices", London, 1608)
arr. Early Folk Band

anonym
Watkins Ale
("Fitzwilliam Virginal Book" (ca. 1610–1625), Fitzwilliam Museum, Cambridge, England) arr. Ian Harrison

PAUSE

traditionell
Olof Strangesøn
(Rentzell Ms.,16. Jh., Dänemark)
arr. Miriam Andersén

traditionell
Sixes & sevens
(Northumberland, William Vickers Ms. Nr. 314, Newcastle upon Tyne, 1770)
arr. Gesine Bänfer & Ian Harrison

anonym
Barker's Maggot
(John Young "The Dancing Master", 13. Edition, London 1706)
arr. Ian Harrison

***

traditionell
Bold Robin Hood and the Pedlar
(gesungen von Mrs. Belle Richards of Colebrook, New Hampshire, am 20. November 1941; gelernt von ihrem Vater Luther von Pittsburg, New Hampshire)
arr. Miriam Andersén and Ian Harrison

John Peacock (ca.1756 - 1817)
The peacock follows the hen / I saw my love come passing by me
("A Favorite Collection of Tunes with Variations - adapted for the Northumberland Small Pipes, Violin or Flute"; Newcastle upon Tyne, ca. 1800)
arr. Gesine Bänfer & Ian Harrison

***

Thomas Ravenscroft
Robin Hood's Death
(Melodie "The three Ravens",‘Pammelia. Musicks miscellanie‘, London, 1609
Text niedergeschrieben von Martha M. Davis, Harrisonburg; die Großmutter hat ihn ihr 1882 diktiert)
arr. Gesine Bänfer

Henry Purcell (1659-1695)
Fy, nay, prithee John
(Henry Playford "The Dancing Master" 12. Edition, London, 1703)
arr. Early Folk Band

traditionell
The Life of Man
(William Vickers Ms. No. 314, Newcastle upon Tyne, 1770, England)
arr. Gesine Bänfer

(Zugabe: traditionell: Lasses, let your tails toddle)

Konzert

Hambacher Musikfest

Mandelring Quartett im Hambacher Schloss

Das Hambacher Musikfest wurde 1997 unter der künstlerischen Leitung des Mandelring Quartetts als abwechslungsreiches Kammermusikfestival gegründet.

Der "Ring" in 111 Minuten

Denkmal für Richard Wagner im Liebethaler Grund bei Dresden

Richard Wagner – schwer, dunkel, unverständlich? O nein! Die großartige Musik ist einfach zu schade, um nur von Eingeweihten gehört zu werden.

Bachfest Leipzig

Die Thomaskirche in Leipzig

Anlässlich seines 300. Geburtstages steht Carl Philipp Emanuel Bach im Mittelpunkt des diesjährigen Bachfestes Leipzig vom 13. - 22. Juni.

 

Konzert zum Nachhören

KlassikHector Berlioz: Ouvertüre zu "Béatrice et Bénédict"

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Deutschlandradio Kultur bietet ausgewählte Konzerte für jeweils sieben Tage zum Nachhören an. Alle 14 Tage erwartet Sie auf dieser Seite ein Konzert der Klangkörper der Rundfunk-Orchester und Chöre GmbH (ROC), deren Hauptgesellschafter das Deutschlandradio ist.