Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
 

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 08.03.2007

Missbrauch, Mord, Machismus

Umstrittene Indianerkulturen in Brasilien

Von Klaus Hart

Indios vom Stamm der Funil-O zelebrieren ein Tanzritual in Brasilia (AP Archiv)
Indios vom Stamm der Funil-O zelebrieren ein Tanzritual in Brasilia (AP Archiv)

Die Indianerkulturen in den Wäldern Amazoniens werden oft verklärt. Von naturgemäß lebenden und friedlichen Stämmen ist dann die Rede und von der westlichen Zivilisation, die deren Leben und Kultur bedrohe.

Doch es gibt bei einigen Indianerstämmen in Amazonien Traditionen, die unserer Auffassung von Menschenrechten widersprechen: Sex mit Kindern ist üblich, die Tötung behinderter Kinder ist Tradition und ein weit verbreiteter Machismus unterdrückt die Frauen. Wie kann, wie soll eine katholisch geprägte Gesellschaft wie die Brasiliens damit umgehen?

Weiteres Thema: Emanzipation im Urwald - Ecuadors rebellische Indiofrauen
Von Gottfried Stein

Weltzeit

FrankreichGefahr im Knast
Das französische Gefängnis Baumettes bei Marseille. (picture alliance / dpa / Speich Frédéric)

Sind französische Gefängnisse die Brutstätte des Dschihadismus? Auf bis zu 9000 schätzt man in Frankreich die gewaltbereiten Islamisten. Viele von ihnen waren oder sind in Haftanstalten. Die sind hoffnungslos überbelegt, die Wärter völlig überfordert.Mehr

Emmanuel MacronDer charismatische Politstar
Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron (imago / ZUMA Press)

Emmanuel Macron ist die Sensation des französischen Wahlkampfs: Mit seinen sozialliberalen und proeuropäischen Positionen zieht er immer mehr Franzosen auf die Seite seiner Bewegung "En Marche!". Kritiker halten dagegen: Er trete wie ein Guru auf und sein Programm sei unscharf.Mehr

Die französische Provinz vor der WahlWo die Uhren anders ticken
Region Cantal (Deutschlandradio / Burkhard Birke)

In der französischen Region Cantal leben mehr Kühe als Menschen. Kaum eine Gegend verkörpert wohl besser das ländliche Frankreich, wo die Menschen hart arbeiten und jeder jeden kennt. Paris ist weit weg, zu weit, um wohl die Menschen und ihre Probleme noch zu verstehen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur