Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
 

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 13.07.2015

Menschliches TreibgutToter Mann

Nach dem Roman "Il giro di boa" von Andrea Camilleri

Küste am Mittelmeer. (picture alliance / dpa / Matthias Toedt)
Das Meer spült Tote an den Strand. (picture alliance / dpa / Matthias Toedt)

Beim Schwimmen im Meer vor seinem Haus in Marinella kollidiert Montalbano mit einer Leiche. Der Tote ist nur einer von vielen Namenlosen, die das Meer an die sizilianische Küste spült.

Eine Welle illegaler Einwanderer, von Schlepperbanden nachts auf Booten ausgesetzt, überschwemmt die Insel. Als Montalbano einem Flüchtlingskind zu helfen versucht, hat das unerwartete Folgen.

Übersetzung aus dem Italienischen: Renate Lampen
Bearbeitung: Idalberto Fei
Regie: Götz Naleppa
Komposition: Andreas Bick
Darsteller: Gerd Wameling, Maria Hartmann, Antje von der Ahe, Heinz W. Kraehkamp, Martin Seifert u.a.
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2007

Länge: 54'29

Andrea Camilleri, geboren 1925 in Sizilien, vielfach ausgezeichneter Romancier, Drehbuchautor und Regisseur. Die erfolgreiche Serie der Montalbano-Romane begann 1994 mit "Die Form des Wassers". Seither agiert der gebildete Commissario auch in zahlreichen Hörspieladaptionen. Zuletzt: "Der Kavalier der späten Stunde" (SWR 2004). 2007 erschien der Roman "Die dunkle Wahrheit des Mondes".

Kriminalhörspiel

Ursendung 40 Stunden
Kriminal-Hörspiel: "40 Stunden"Abgebildet: Matthias Brenner, Karim Cherif (v.lks.) (Deutschlandradio / Sandro Most)

Der Sonderermittler Faris Iskander erhält eine Videodatei, auf der ein Mann ans Kreuz geschlagen wird - es beginnt ein Alptraum. Mehr

Die untote VergangenheitWer das Schweigen bricht
Auf der Suche nach seinem Vater findet der Protagonist ein dunkles Kapitel der Vergangenheit. (dpa /  Thomas Eisenhuth)

Robert Lubisch findet im Nachlass seines Vaters, des Industriemagnaten Friedhelm Lubisch, das Foto einer fremden Frau und den SS-Ausweis eines Unbekannten. In der Hoffnung, mehr zu erfahren, macht sich Robert auf die Suche.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur