Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 22:30 Uhr Studio 9 kompakt
 
 

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 02.07.2012

LiMo on Tape - Moderne zum Mitnehmen

Hörspiel von Andreas Ammer und FM Einheit

Der Philosoph Martin Heidegger (AP)
Der Philosoph Martin Heidegger (AP)

Ernst Jünger, Kurt Schwitters, Martin Heidegger, Gottfried Benn, eine Schallplatte von Hugo von Hofmannsthal und Stimmen auf einer Blackbox - für dieses illustre Stimmenensemble sind Andreas Ammer und FM Einheit in die Bestände des Marbacher Literaturmuseums der Moderne hinab gestiegen und haben Töne und Geschichten ans Licht und zum Tanzen gebracht.

Ein Chor singt Kafkas handschriftliche Korrekturen, der Pornografieprozess gegen Arno Schmidt wird noch einmal aufgerollt, die Einrichtung des Armeearztes Dr. Gottfried Benn wird lautstark zertrümmert - und in den stillen Momenten zitiert Ernst Jünger aus seinem berüchtigten Zettelkasten "Letzte Worte".


Realisation und Komposition: die Autoren
Produktion: SWR/Literaturmuseum der Moderne Marbach 2011
Länge: 52"30


Andreas Ammer, geboren 1960, Autor und Regisseur zahlreicher Hörstücke und Fernsehbeiträge.

FM Einheit, 1958 geboren, Komponist und Musiker, u.a. bei den "Einstürzenden Neubauten".

Zusammen erhielten sie zahlreiche Hörspielpreise, darunter 1995 und 2002 den Hörspielpreis der Kriegsblinden.

Freispiel

Ego shooterDer Krieg der Söhne
Ein Spieler sitzt mit Kopfhörer und Mikrofon vor einem Monitor. (dpa / Marius Becker)

Inzwischen verbringen ganze Generationen von männlichen Halbwüchsigen ihre Freizeit mit Egoshootern vor dem Computer. Das Hörspiel erforscht in Spiel- und Dokumentarszenen die virtuellen Kriegszonen der Kinder- und Jugendzimmer. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur