Hörspiel / Archiv /

Leben und Schicksal (3/4)

Hörspiel in vier Teilen

Nach dem gleichnamigen Roman von Wassili Grossmann

Ein deutscher Panzer 1942 vor Stalingrad.
Ein deutscher Panzer 1942 vor Stalingrad. (AP Archiv)

Die Strums kehren nach Moskau zurück. Noch haben die Deutschen nichts von ihrem Schrecken verloren, doch scheint eine Art Frühling im Krieg anzubrechen. Strum, der für die Unabhängigkeit der Wissenschaft eintritt, eckt mit seinen Vorgesetzten im Institut an. "Es ist wie vor dem Krieg. Die gleiche Angst vor jedem Wort, die gleiche Hilflosigkeit."

Derweil bereitet das sowjetische Oberkommando die Einschließung der deutschen Stalingrad-Divisionen des Generals Paulus vor. Es ist die Nacht des 18. November 1942.


Bearbeitung: Helmut Peschina
Regie: Norbert Schaeffer
Komposition: Hans Schüttler, Reinhard Lippert
Mit: Jürgen Hentsch, Andreas Grothgar, Dietmar Mues, Uli Pleßmann, Anton Pleva u.v.a.
Ton: Gerd-Ulrich Poggensee, Peter Kretschmann
Produktion: NDR 2009
Länge: 53"54


70 Jahre ist es her, dass nach dem deutschen Angriff auf Stalingrad über 230.000 Soldaten der Wehrmacht und ihrer Verbündeten im November 1942 durch die Rote Armee eingekesselt wurden.



Fortsetzung Teil 4 am 12. Dezember 21.33 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Hörspiel

20 Jahre DeutschlandradioHimmelgänger

Walter Schmiedinger, Peter Matic, Alfred Cybulska, Walter Renneisen (v.lks.)

Seit nun bald 30 Jahren machen die vier älteren Kollegen am Himmelfahrtstag ihren "Himmelgang". Dieses Jahr begleitet sie ein junger Kollege für das Protokoll. Erst ab dem zweiten Jahr darf er am Gespräch teilnehmen, also schweigt er.

100. Geburtstag von George TaboriWas seid ihr nur für Menschen?

Der Autor George Tabori

George Tabori entdeckte in den 30er-Jahren seine Liebe zur Literatur. In die USA emigriert, lernte er in Hollywood die Stars der Literaten- und Filmszene kennen.

UrsendungBlumen für Otello

Die Autorin Esther Dischereit 

Der Generalbundesanwalt übernahm zehn Jahre nach dem ersten rassistisch motivierten Mord am 11.11.2011 die Ermittlungen.