Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
 

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 29.09.2013

"Kung Fu Fighting"

Von Erdmöbel

Cover: "Kung Fu Fighting" von Erdmöbel (yippie! industrie)
Cover: "Kung Fu Fighting" von Erdmöbel (yippie! industrie)

Sie haben kaum nennenswerte Chartplatzierungen und sind dennoch im Gespräch: Erdmöbel. Seit fast 20 Jahren macht die aus Münster und später nach Köln übergesiedelte Formation eigenwilligen poetischen Pop mit anspruchsvollen Texten.

Spätestens seit ihrem letzten regulären Album "Krokus" gehört die Band um Sänger Markus Berges zu den Lieblingen der hiesigen Feuilletons. Jetzt meldet sich die "größte deutsche Band unserer Tage", so die Bezeichnung der "Süddeutschen Zeitung" vor drei Jahren, mit ihrem neuen Album "Kung Fu Fighting" zurück.

Label: yippie! industrie
EAN: 4250926300012

Kritikerstimmen:
Was haben Glutamatcracker und Drehkreuzstangen, Andy Warhol und Rapper Tupac Shakur gemeinsam? Sie alle bevölkern die Texte von Erdmöbel-Sänger Markus Berges. Das deutsche Feuilleton ist sich einig: Die vier Exil-Westfalen gehören zum Originellsten, was Pop-Deutschland zu bieten hat. Und Album Nr. 10 zementiert diesen Ruf. Selten wurden hierzulande so sperrig-schöne Zeilen gesungen, so niveauvoll deutscher Text mit Bacharach'schem Sixties-Flair verquickt. Ein Album, das Ihnen den Kopf verdrehen wird!
(Mathias Mauersberger)

Älterwerden im Popgeschäft - es kann doch ganz schön sein. Graumeliert, mit Halbglatze und nicht mehr ganz so schlank, dafür aber mit seligem Lächeln, machen Erdmöbel vor wie das geht. Zum Beispiel erst einmal nervigen Konsens-Pop über Bord werfen. Und nicht immerzu das Große und Ganze. Und bloß auch keine Lebensfragen für Mittvierziger wälzen. Für all das ist Ina Müller zuständig. Na, und wie leicht es sich plötzlich musiziert, wenn dieser Ballast weg ist. Posaune und Querflöte lassen sich blicken und Kirchengesang. So festlich! So pastoral! Ein Glühen und Leuchten. Und die Texte: Schnipsel aus der Alltagskultur, unglaublich witzig und intelligent verarbeitet, von "GbR-Funktionshosen" bis "Goldgeist forte". Pop auf kleiner Flamme. Ein Traum.
(Oliver Schwesig)

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler. (picture alliance / dpa)

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin) (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten
(Galileo Music Communication )

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons (Earache Records)

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin (Brainfeeder Records)

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur