Hörspiel / Archiv /

Kreppsohlen auf Vorstadtpflaster

Von Gerhard Pötzsch

Dylan Thomas, 1949
Dylan Thomas, 1949 (AP)

Ein Hörspiel zwischen Verklärung und Behauptung des vermeintlich "kleinen Lebens", in bewusster Anlehnung an Dylan Thomas´ "Unter dem Milchwald".

Der Kolonialwarenhändler Herr Naumann, die liebestolle Blonde aus dem Parterre, der Männerchorleiter Stein, die Polizistenfrau Anni, der Eismann, Wally Schwalbe, der Kaminfeger Olaf, Herr Kitze, der Nachtwächter, etliche Kinder und viele andere mehr tauchen aus der Erinnerung auf und verleben einen "sooo" gewöhnlichen Tag in ihrer Straße im Leipziger Westen der ausgehenden 50er-Jahre.


Regie: Horst Liepach
Komposition: Reiner Bredemeyer
Mit: Gerd Grasse, Bert Franzke, Astrid Bless, Ingrid Hille u.a.
Ton: Wolfgang Masthoff
Produktion: Rundf. d. DDR 1988
Länge: 48"44


Gerhard Pötzsch, 1951 geboren, Lehre als Elektromonteur, später Studium am Literaturinstitut in Leipzig. 1985 schrieb er sein erstes Hörspiel "Glitzernde Wände". Nach 1989 zehn Jahre Geschäftsführer von Radio NRJ. 2002 Gründung eines Hörbuchverlags. Heute kulturpolitischer Sprecher der Leipziger SPD-Fraktion.


Anschließend:
Ines Geipel: "Nur dass ich lebe. Über Edeltraut Eckert"

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Hörspiel

20 Jahre DeutschlandradioHimmelgänger

Walter Schmiedinger, Peter Matic, Alfred Cybulska, Walter Renneisen (v.lks.)

Seit nun bald 30 Jahren machen die vier älteren Kollegen am Himmelfahrtstag ihren "Himmelgang". Dieses Jahr begleitet sie ein junger Kollege für das Protokoll. Erst ab dem zweiten Jahr darf er am Gespräch teilnehmen, also schweigt er.

100. Geburtstag von George TaboriWas seid ihr nur für Menschen?

Der Autor George Tabori

George Tabori entdeckte in den 30er-Jahren seine Liebe zur Literatur. In die USA emigriert, lernte er in Hollywood die Stars der Literaten- und Filmszene kennen.

UrsendungBlumen für Otello

Die Autorin Esther Dischereit 

Der Generalbundesanwalt übernahm zehn Jahre nach dem ersten rassistisch motivierten Mord am 11.11.2011 die Ermittlungen.