Montag, 27. April 2015MESZ22:46 Uhr

Länderreport

Bremen vor der BürgerschaftswahlGriechenland an der Weser?
Bremer Rathaus mit Marktplatz und Bürgerhäusern (picture alliance / dpa / Klaus Nowottnick)

Arbeitslosigkeit, Schulden und innere Sicherheit: Das sind die Themen, die die Bremer Bürger derzeit quälen und die am 10. Mai bei der Bürgerschaftswahl entscheidend sein werden. Viele Bürger erhoffen sich Veränderungen ihrer wirtschaftlichen Situation.Mehr

Lübecker Shantychor feiertMehr als nur Möwenschiet
Der Lübecker Shantychor Möwenschiet (Dietrich Mohaupt)

Er ist einer der markantesten Bestandteile der maritimen Szene in Lübeck: Seit 35 Jahren gibt es den Lübecker Shantychor "Möwenschiet". Neben Shanty singt er auch Seemannslieder und Schlager. Bei der Namensgebung kam ein seltener Zufall zu Hilfe. Mehr

weitere Beiträge

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 20.05.2010

Kleine sächsische Sprachgeschichte

Warum die da so anders sprechen

Von Matthias Biskupek

Die Feinheiten des Sächsischen - oft entgehen sie dem Ohr des Unkundigen. (AP)
Die Feinheiten des Sächsischen - oft entgehen sie dem Ohr des Unkundigen. (AP)

Die Feinheiten des Sächsischen - sie entgehen dem Ohr des Unkundigen. Das klangschöne "Zengsdengeleng" erschließt sich ihm nicht, die wurschdsche Sproache als Überbleibsel der polnisch-sächsischen Liason erkennt er nicht.

Schnell wird übersehen: Sächsisch ist die echte Mittlersprache zwischen Ober- und Niederdeutsch, zwischen germanisch und slawisch. Somit steht also die Import-Export-Nation Sachsen für sprachliche Zu- und Abwanderung. Fertsch!

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokumentoder im barrierefreien Textformat