Freitag, 28. November 2014MEZ15:38 Uhr

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler.

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 10.04.2012

Klassik: "Chopin Recital"

Von Jean Muller

CD Cover "Chopin Recital" von Jean Muller
CD Cover "Chopin Recital" von Jean Muller (Fondamenta)

Jean Muller ist nicht nur Professor für Klavier am Luxemburger Konservatorium. Er gewann den Wettbewerb "Concours Poulenc" in Frankreich und wurde außerdem von Großherzog Henri von Luxemburg 2007 zum Ritter des zivilen und militärischen Verdienstordens Adolph von Nassau ernannt. Auf seinem nunmehr sechsten Album "Chopin Recital" spielt der 33-Jährige u.a. vier Balladen, Mazurkas und Walzer.

Label: Fondamenta
EAN: 3760179360080

Die Meinung unserer Kritiker:
Chopin ist einer von Jean Mullers Hausgöttern, seit der Luxemburger noch im Teenager-Alter seine Karriere begonnen hat. Brillante Technik ist sein Werkzeug, ein kraftvoller Zugriff sein Markenzeichen. Subtilität ist Mullers Sache nicht unbedingt, dafür werden insbesondere die vier Balladen auf der CD zu einem Feuerwerk der Tastenkunst – eindrucksvoll!
(Eva Blaskewitz)

Jean Muller kommt es darauf an, in Chopins Gedankenwelt möglichst tief einzudringen. Man hat bei aller Klarheit und Strukturiertheit seines Vortrages fast den Eindruck, diese Stücke zum ersten Mal zu hören. Frisch, unvoreingenommen, ohne überflüssiges Pathos geht Muller an die Interpretation, ohne den lyrischen Gehalt zu verdrängen. So dramatisch und facettenreich werden Chopins Balladen äußerst selten gespielt.
(Haino Rindler)