Samstag, 20. September 2014MESZ14:01 Uhr

Konzert

OperSommernachtskönigin
Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt

"Die Feenkönigin" ist eine Semi-Oper von Henry Purcell auf Shakespeares "Sommernachtstraum". Bei der Styriarte in Graz hat Nikolaus Harnoncourt diese Barockoper aufgeführt.Mehr

Musikfest BerlinAlpenländisch
Musikfest Berlin

Ein Alphorn kommt selten allein - der Österreicher Georg Friedrich Haas hat ein Konzert für VIER Alphörner und Orchester geschrieben. Das passt gut zusammen mit der monumentalen achten Sinfonie Bruckners.Mehr

Musikfest BerlinEine Deutsche Sinfonie
Musikfest Berlin

Ein monumentales Stück ist die Dritte Sinfonie von Alfred Schnittke. Sie dauert eine Stunde und verlangt ein riesiges Orchester. Der heutige Abend bietet die seltene Gelegenheit sie zu hören.Mehr

weitere Beiträge

Konzert / Archiv | Beitrag vom 13.07.2012

Kissinger Sommer

Ungarisches Festkonzert im Regentenbau

Regentenbau Bad Kissingen
Regentenbau Bad Kissingen (Kissinger Sommer)

Vom 21. Juni bis 22. Juli 2012 erstrahlt Bad Kissingen wieder im Festivalglanz. Das internationale Musikereignis bietet am 13. Juli ein Ungarisches Festkonzert mit Iván Fischer und seinem Stamm-Orchester, dem Budapest Festival Orchestra, und dem jungen Pianisten Igor Levit.

Als jüngster Teilnehmer gewann Igor Levit beim Arthur Rubinstein Wettbewerb 2005 in Tel Aviv gleich vier Preise; er war als 2. Preisträger beim Maria Callas Grand Prix in Athen erfolgreich und gewann die Hamamtsu Piano Academy Competition in Japan. Igor Levit beendete vor Kurzem sein Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, wo er die höchste Punktzahl in der Geschichte des Instituts erreichte. Seit 2003 wird Igor Levit von der Studienstiftung des Deutschen Volkes sowie der Deutschen Stiftung Musikleben unterstützt. Geboren 1987 in Nizhni Nowgorod, übersiedelte er im Alter von acht Jahren mit seiner Familie nach Deutschland. Er lebt in Hannover. Erst vor kurzem zum BBC New Generation Artist ernannt, wird Igor Levit in der Saison 2012/13 auch an der Konzertreihe der ECHO Rising Stars teilnehmen sowie zahlreiche Konzerte auf der ganzen Welt geben.

Iván Fischer studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt Budapest Klavier, Violine, Violoncello und Komposition und machte sein Diplom in der Dirigierklasse von Hans Swarowsky an der Universität Wien. 1983 gründete er mit dem Pianisten Zoltán Kocsis das Budapest Festival Orchester, dessen Musikalischer Direktor er seitdem ist. Als Gast dirigiert Iván Fischer regelmäßig international bedeutsame Orchester wie die Berliner und Münchner Philharmoniker, das Concertgebouw Orkest, die New Yorker Philharmoniker, das Cleveland Orchestra, das Orchestra of the Age of Enlightenment. Als Operndirigent hat sich Fischer vor allem mit seinem Mozart-Zyklus an der Wiener Staatsoper einen Namen gemacht. 1984 bis 1989 war er Musikalischer Direktor der Kent Opera, von 2000 bis 2003 Chefdirigent der Opéra de Lyon. Er ist Mitbegründer der ungarischen Gustav-Mahler-Gesellschaft und Schirmherr der englischen Kodály-Akademie. Im letzten Herbst übernahm er in Nachfolge von Lothar Zagrosek die Leitung des Berliner Konzerthausorchesters am Gendarmenmarkt.
kissingersommer


Kissinger Sommer
Live aus dem Max-Littmann-Saal im Regentbau Bad Kissingen


Franz Liszt
Mephisto Walzer Nr. 1

Béla Bartók
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3

ca. 20:40 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Igor Levit, Klavier
Budapest Festival Orchestra
Leitung: Iván Fischer