Donnerstag, 31. Juli 2014MESZ07:23 Uhr

Buchkritik

RomanAtmosphäre aus Angst und Argwohn
Ein Justizbeamter öffnet in Frankfurt am Main eine Einzelhaftzelle der neuen Justizvollzugsanstalt.

Der kurze Roman "Ein Freund des Hauses" von Yves Ravey handelt von der Eigendynamik des Vorurteils und der Ohnmacht des besseren Wissens. Alles beginnt damit, dass Freddy aus dem Gefängnis entlassen wird.Mehr

SachbuchMit voller Wucht
Ein Demonstrant der Gruppe Anonymous steht vor dem Brandenburger Tor bei Nacht und hält ein Plakat mit einem Foto von Edward Snowden in die Höhe.

Schon als oberster Datenschützer des Landes war Peter Schaar sehr kritisch, doch sein aktuelles Buch ist noch deutlicher: Er kritisiert massiv die Bundesregierung. Aber sein Buch ist mehr als eine Abrechnung mit der Regierung. Mehr

BelletristikAutobiografisches Traumjournal
Ansicht des serbischen Parlamentsgebäudes in Belgrad

In seinem Debüt schafft der guatemaltekische Autor Eduardo Halfón einen eigenen Stil aus Essayistik und Fabuliererei, aus Reportage und Traumjournal. Entstanden ist ein Werk mit viel literarischem Wagemut.Mehr

weitere Beiträge

Literatur

LyriksommerDas Lied der Globalisierung
Der amerikanische Dichter Ezra Pound ("Pisan Cantos") am 18. April 1958 in Washington D.C.

Die Dichtung durchpflügt Kulturkreise und Historie, in der Monarchien vergingen, Diktatoren siegten und scheiterten, sie feiert Homer, Dante und die altchinesische Philosophie.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik / Archiv | Beitrag vom 19.08.2011

Ihr Buchhändler empfiehlt

John Niven: "Gott bewahre"; David McCandless: "Das Bilderbuch des nützlichen und unnützen Wissens"; Mark Twain: "Post aus Hawaii"; Peter Vilmur: "Das Buch Vader"

Lektüretipps von Matthias Mayer
Lektüretipps von Matthias Mayer (Deutschlandradio / Bettina Straub)

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern aus ganz Deutschland. Von ihnen wollen wir wissen, wie sie Neuerscheinungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt einschätzen. Heute mit Matthias Mayer von der Buchhandlung Schell in Langenselbold.

Matthias Mayer empfiehlt:

Ein besonders spannendes Buch:
John Niven, Gott bewahre
Heyne, 400 Seiten, 19,99 Euro

Ein Buch, von dem man etwas lernen kann:
David McCandless, Das Bilderbuch des nützlichen und unnützen Wissens
Knaus, 256 Seiten, 24,99 Euro

Ein besonders schönes Buch:
Mark Twain, Post aus Hawaii
marebuch, 355 Seiten, 24 Euro

Ihren persönlichen Lieblingstitel:
Ryder Windham & Peter Vilmur, Das Buch Vader
Panini Books, 192 Seiten, 49,90 Euro