Seit 15:05 Uhr Interpretationen
 
Sonntag, 7. Februar 2016MEZ16:13 Uhr

Wortwechsel / Archiv | Beitrag vom 12.10.2012

Ideen und ihr Preis

Urheberrecht im digitalen Zeitalter

Moderation: Monika van Bebber

Digitale Welt des grenzenlosen Kopierens?  (picture alliance / dpa - Maximilian Haupt)
Digitale Welt des grenzenlosen Kopierens? (picture alliance / dpa - Maximilian Haupt)

Das Internet ist eine Megamaschine zur Herstellung und Verbreitung von Informationen: das Wissen von Generationen, Musik, Literatur – alles nur einen Mausklick entfernt und beinahe umsonst, gäbe es da nicht das Urheberrecht.

Das soll das geistige Eigentum von Schriftstellern, Wissenschaftlern und Künstlern schützen, den Verlagen das Geldverdienen ermöglichen, aber auch den Nutzern freien, erschwinglichen Zugang zu den Objekten ihrer Begierde gewährleisten. Keine leichte Aufgabe angesichts unterschiedlicher Interessen etwa von Kreativen und Vermarktern.

Droht in der digitalen Welt des grenzenlosen Suchens, Kopierens und Ummodelns das geistige Eigentum auf der Strecke zu bleiben? Oder schränken rechtliche Restriktionen und Abmahnungen den freien Informationsfluss ein? Welches Urheberrecht brauchen wir im Internet-Zeitalter?

Darüber diskutieren im Wortwechsel von Deutschlandradio Kultur:

• Ilja Braun, Journalist und Übersetzer
• Karl-Peter Winters, Vorstandsmitglied Börsenverein des Deutschen Buchhandels
• Jimmy Schulz (FDP), Bundestagsabgeordneter
• Jan Mönikes, Rechtsanwalt für Medienrecht



Mehr bei dradio.de:
Unser Programm zur Frankfurter Buchmesse - <br> Alle Infos zur Buchmesse auf dradio.de

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Gesamtübersicht: Unser Programm zur Frankfurter Buchmesse

Wortwechsel

Der Kampf ums Weiße HausIst Trump entzaubert?
Der Präsidentschaftsbewerber der Republikaner, Donald Trump, spricht am 2.2.2016 nach Bekanntgabe der Ergebnisse der Vorwahl in Iowa vor Anhängern.  (picture alliance / dpa / John Taggart)

Mit den Vorwahlen im Bundesstaat Iowa ist das Rennen um die US-Präsidentschaft offiziell eröffnet. Donald Trump, milliardenschwerer Unternehmer und Populist, der bei den Republikanern bislang die Umfragen angeführt hatte, hat einen Dämpfer bekommen. Mehr

Syrien und der Mittlere OstenUnmöglicher Frieden?
Auf dem Podium beim Forum Frauenkirche in Dresden am 25.02.2016:Michael Lüders, Patriarch Gregorios III, Alexandra Gerlach, Jürgen Trittin, Martin Durm, Pfarrer Holger Treutmann (v. lks.).    (Deutschlandradio / Volker Finthammer)

Hat in Syrien eine neue Art von "Weltkrieg" begonnen, ohne dass wir es bemerkt haben? Geht Stabilität am Ende doch vor Demokratie? Welche Ansätze sind denkbar, um diesen 30-jährigen Krieg zu beenden oder einzudämmen?Mehr

Fluch oder Segen?Der Ölpreis schmiert ab!
Ein Ölfeld in der Wüste Saudi-Arabiens, aufgenommen im Juni 2008. (picture alliance / dpa / epa Ali Haider)

Seit Mitte 2014 ist der Ölpreis um 75 Prozent gefallen. In dieser Woche wurde das Barrel (159-Liter-Fass) Rohöl in Asien für unter 28 Dollar gehandelt. Was bedeutet der niedrige Ölpreis für das Fracking, was für die Energiewende?Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj