Seit 00:05 Uhr Literatur
Sonntag, 29. Mai 2016MESZ00:08 Uhr

Kinderhörspiel | Beitrag vom 21.02.2016

HörspieltagSalz im Kaffee

Von Jenny Reinhardt

In Etiennes Träumen deckt er für Familie Meier den Tisch, um ihre Zuneigung zu gewinnen.  (Deutschlandradio / Ellen Wilke)
In Etiennes Träumen deckt er für Familie Meier den Tisch, um ihre Zuneigung zu gewinnen. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Etienne wohnt in einem Kinderheim. Vor einigen Wochen hat sein bester Freund ein neues Zuhause gefunden. Nun versucht Etienne es auch.

Familie Meier hat er sich ausgesucht. Dazu gehören Mama, Papa, Lola, Ludwig und sogar noch ein Onkel. Die gefallen ihm. Und er hat einen tollen Plan: Er zieht heimlich bei Familie Meier auf dem Dachboden ein. In der Nacht, wenn alle schlafen, kommt er herunter und deckt schon den Tisch, räumt die Wohnung auf und putzt die Fenster ... Am Morgen werden alle staunen. Nach einer Woche wird er dann am Morgen vom Dachboden herunterkommen und alle freuen sich und wollen, dass er für immer bleibt. Doch ganz so einfach funktioniert es leider nicht. (Ab 8 Jahren)

Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Komposition: Frank Merfort
Darsteller: David Reibel, Janus Torp, Hanna Matejka, Anton Weniger, Conny Wolter, Stefan Gosslar, Nico Holonics, Bettina Kurth
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008

Länge: 52 Minuten


Jenny Reinhardt, geboren 1949, hat Germanistik studiert, war Hörspieldramaturgin, lebt als freie Autorin in der Nähe von Berlin. Schreibt Geschichten und Hörspiele für Kinder und Erwachsene.

Kinderhörspiel

Kakadus ReisenDie Jugendherberge Schloss Diez
Blick auf das Schloss und einen Teil der rheinland-pfälzischen Stadt Diez.  (picture alliance / Hans-Jürgen Göttert)

Vor über 100 Jahren kam der Lehrer Richard Schirrmann auf die Idee, Schulkindern aus Städten eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit in der Natur zu ermöglichen. Daraus entwickelte sich das Konzept der Jugendherberge.Mehr

HörspieltagDer kleine Muck
Die Geschichte vom kleinen Muck nach einem Märchen von  Wilhelm Hauff. Historische Zeichnung von ca. 1910 des  20th Century Archivs.  (imgago)

Es war einmal ein alter Mann, der wollte an der Stadtmauer einen toten Hund begraben. Dabei überrascht ihn ein Wächter und droht mit Festnahme. Doch es ist schon Dienstschluss und die beiden einigen sich auf ein Schwätzchen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj