Seit 22:00 Uhr Einstand
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 22:00 Uhr Einstand
 
 

Hörspiel

Sendung am 26.06.2016 um 18:30 Uhr

Schriften-StellerRotoradio

Informationswand zur Radio-Revue. (Ferdinand Kriwet)

Kriwets Erstlingswerk "ROTOR" von 1961 ist die unaufhörliche Rede eines namenlosen Ichs. Der Autor hat sich an eine Auswahl und neue Zusammenfügung gewagt.

Sendung am 29.06.2016 um 21:30 Uhr
Wohnung im Stil der 50er Jahre, Wohnzimmer.  (imago / Peter Widmann)

Soldaten überallTräumt?

Eine fiktionale Zeitreise durch Tagträume, Albträume und traumhafte Realitäten, eine Viertelstunde TV-Nachrichten, das ist die tägliche Dosis Realität in allen Stuben.

Sendung am 03.07.2016 um 18:30 Uhr
Fotografien und Schriftstücke von Germaine Krull (1897-1985) sind im Martin-Gropius-Bau in Berlin zu sehen. (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)

Femme photographiqueG & G. Germaine & Gisèle

Germaine Krull und Gisèle Freund - zwei deutsche Fotografinnen im Paris der 30er Jahre. Walter Benjamin steht mit beiden in Kontakt, tauscht Briefe aus, behandelt sie in seinen Schriften.

Sendung am 06.07.2016 um 21:30 Uhr
Der Schriftsteller Erich Maria Remarque bei seiner Ankunft zu den Berliner Festwochen am 10. September 1956 auf dem Flughafen Tempelhof. (picture-alliance/ dpa / Bruechmann)

VerdunIm Westen nichts Neues (1/2)

Das Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Erich Maria Remarque erzählt vom Grauen des Krieges aus der Innenansicht des 19-jährigen Soldaten Paul Bäumer.

Sendung am 10.07.2016 um 18:30 UhrSendung am 13.07.2016 um 21:30 Uhr
Deutsche Soldaten um 1914 vor einem Feldpostamt. (picture alliance / ZB / Stefan Sauer)

Oktober 1918Im Westen nichts Neues (2/2)

Paul Bäumer kann den ersten Heimaturlaub antreten. Er findet sich im normalen Leben nicht mehr zurecht. Fast erleichtert kehrt er zu seinen Kriegskameraden zurück.

Sendung am 17.07.2016 um 18:30 Uhr
Die Künstlerin Meret Oppenheim 1975 mit eigenen Werken: Tasse und Teller mit Pelz überzogen und ein Kohlenobjekt (picture alliance / dpa)

Femme surréalMeret im Lande der Nachtgewächse

Sie war Objektkünstlerin, Malerin, Kostüm- und Bühnenbildnerin, Dichterin. Meret Oppenheim war eine ungewöhnliche Frau. Zwei Hörspiele nach ihren postum veröffentlichten Texten, in denen die Nähe zur Bildenden Kunst deutlich wird.

Sendung am 20.07.2016 um 21:30 Uhr
Bilder zum Hörspiel "Lichtbogen" (Ursendung 4.6.) von Irmgard Maenner (Irmgard Maenner)

Limousinen und LuftschiffeLichtbogen

In "Lichtbogen" steigt eine junge Frau aus dem Agenturjob aus. Sie ist schwanger und zieht mit ihrem Mann in eine gutbürgerliche Berliner Gegend, in der einst die Alliierten lebten.

Sendung am 24.07.2016 um 18:30 UhrSendung am 27.07.2016 um 21:30 Uhr
Malchow an der Müritz (Mecklenburger Seenplatte).  (imago / Werner Otto)

Martha war noch nie an der SeeMaikäferspiritus

Seit seiner Pensionierung gibt Martin Nachhilfestunden. Er nimmt diese Aufgabe so ernst, dass er unter keinen Umständen die Reise an die See antreten möchte, die die Schule ihm und seiner Frau für sein Engagement in der Nachhilfe geschenkt hat.

Sendung am 31.07.2016 um 18:30 Uhr
Blick auf ein Hinweisschild "Plage" (Strand) in Frankreich (deutschlandradio.de / Daniela Kurz)

StrandläuferUnter dem Sand

Marie und Jean waren über 20 Jahre verheiratet. Jeden Sommer verbrachten sie in ihrem Haus am Meer. Bis Jean vom Schwimmen nicht mehr zurückkommt.

Sendung am 03.08.2016 um 21:30 Uhr
Auf einer Zugfahrt tauschen die Schwestern Emmy und Betty Gemeinheiten aus.  (dpa)

Zwei Schwestern im ZugHöchste Eisenbahn

Die Schwestern Emmy und Betty fallen sich seit Jahrzehnten auf die Nerven und kommen doch nicht voneinander los. Auf einer Zugfahrt geraten sie in einen bitterbösen verbalen Schlagabtausch.

Sendung am 07.08.2016 um 18:30 Uhr
Die französische Schriftstellerin und Drehbuchautorin Marguerite Duras, aufgenommen an ihrem Schreibtisch in ihrer Wohnung in Paris in den frühen 50-er Jahren. (picture-alliance/dpa)

LiebeskrankDie Verzückung der Lol V. Stein

Verliebt, verlobt und nicht geheiratet. Lol fühlt sich betrogen und gesellschaftlich bloßgestellt. Die Erzählung von Marguerite Duras aus dem Jahr 1964 verbindet die Folgen einer großen Liebesenttäuschung mit einer Reflexion über das Erzählen und das Schreiben.

Sendung am 10.08.2016 um 21:30 UhrSendung am 14.08.2016 um 18:30 UhrSendung am 17.08.2016 um 21:30 UhrSendung am 21.08.2016 um 18:30 Uhr
Am Strand treffen sich Menschen unterschiedlichster Schichten. (picture alliance / dpa)

GesellschaftsspieleWellen (1/2)

Eine Idylle: Menschen unterschiedlichster Schichten, vom Fischer bis zum Baron, sind vereint im Sommerlicht eines Ostseestrands. Aber der Schein trügt.

Sendung am 24.08.2016 um 21:30 Uhr
Kallweits Sauna-Idee für die Volksgesundheit wird verlacht.  (imago / Eibner)

HeimlichkeitenFamilie in Serie – Folge 30

Das TV hält Familie Spreewitz(RIAS Berlin) mit heiterem Beruferaten und Durbridge-Krimis in Atem, aber für wirklichen Nervenkitzel sorgen die Gäste. Heimlichkeiten pflegt Hans Neumanns(Radio DDR 1) Kollege Kallweit.

Juni 2016
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Zum Nachhören

AusgezeichnetPalma Ars Acustica
Ein Studiomikrofon (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Die Gewinnerstücke des internationalen Radiokunstwettbewerbs: "Me, my English and all the languages of my life", "Totenklage", "Litany" und "Warsaw Music".Mehr

Reihe: Neues aus der ProvinzRückkehr nach Knokke
Die Strandpromenade des belgischen Seebads Knokke, aufgenommen am 28.08.2013.  (pichture alliance / Thomas Muncke)

In den 80ern machte der Künstler Martin Kippenberger Urlaub im belgischen Seebad Knokke. Er schrieb auf, was er tat und erlebte (nicht viel) und übergab seine Aufzeichnungen nach der Rückkehr einer befreundeten Künstlerin mit der Anweisung: Alles in allen Details nachmachen!Mehr

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel

weitere Beiträge

Feature

weitere Beiträge

Klangkunst

Ursendung - Anti-Mafia-RadioFiore di Campo
Ausschnitt der Gedenktafel für Giuseppe Impastato in Cinsi (Palermo), Italien.  (imago)

Das Leben von Giuseppe Impastato war kurz. 1948 in eine sizilianische Mafia-Familie geboren, wandte er sich schon als Jugendlicher gegen die Cosa Nostra. Er propagierte den Kommunismus, organisierte Bauernproteste, schrieb Gedichte. Mehr

weitere Beiträge

Freispiel

UrsendungKurzstrecke 51
Fußballtrainer Peter Neururer (dpa / picture alliance / Armin Weigel)

Innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke aus den Genres Feature, Hörspiel und Klangkunst können fortlaufend an uns geschickt werden. Wir wählen die interessantesten aus und stellen sie in dieser Sendung vorMehr

weitere Beiträge

Kinderhörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur