Freitag, 25. Juli 2014MESZ10:57 Uhr
Juli 2014
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Kriminalhörspiel

Ost-West im Krimi-Doppelpack
In den Städten gibt es zu wenig Parkplätze für Fahrräder.

Zwei Freunde klauen Autos im Westen und sind meist schneller als die Polizei. In der DDR klaut Mario Fahrräder und verkauft diese. Sein Bruder wird verletzt aufgefunden. Was hat er gewusst? Mehr

weitere Beiträge

Feature

Brauch ich!
Chaos und Unordnung in einem Arbeitszimmer

Zugemüllte Wohnungen, verdreckte Küchen, Berge schmutziger Kleidung, Batterien leerer Flaschen - das sind die Fernsehbilder, mit denen Messies gerne vorgeführt werden. Doch solche Extremfälle sind nur die Spitze des Eisbergs. Wo hört das Sammeln auf und wo fängt das Horten an? Wann wird das Horten zur Sucht - und wer sind die Süchtigen? Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst

Ursendungpssst Leopard 2A7+
Kampfpanzer vom Typ Leopard 2

Es gibt Geheimnisse, die keine sind. Wie zum Beispiel die deutsche Rüstungsproduktion. Der Rüstungsexportbericht der Bundesregierung ist öffentlich zugänglich und bleibt doch in einem eigentümlichen Zwielicht. Mehr

weitere Beiträge

Freispiel

UrsendungKurzstrecke 28
Zur Debatte steht auf der re:publica auch das Urheberrecht.

Was hört man zwischen den Stühlen? Kann Radio auch anders? Heute schon mal kurz gefasst? Deutschlandradio Kultur sucht fortlaufend Neuproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst. In der 28. Ausgabe unserer Sendereihe finden Sie unter anderem:Mehr

weitere Beiträge

Kinderhörspiel

weitere Beiträge

Hörspiel

Sendung am 27.07.2014Sendung am 30.07.2014
Der syrisch-deutsche Schriftsteller Rafik Schami

Die dunkle Seite der Liebe (Teil 4)

Romeo und Julia in Syrien: Auch wenn ihre Liebe unmöglich scheint, kämpfen Farid und Rana gegen die Unversöhnlichkeit ihrer Familien, politische Verfolgung und Zwangsheiraten an.

Sendung am 03.08.2014
Der Dichter Joachim Ringelnatz mit dem Ohr an einem altmodischen Telefonapparat, den Zuschauer anlächelnd.

Krieg und Traumata (Ursendung)Als Mariner im Krieg

Joachim Ringelnatz hatte bereits vier Jahre seines Lebens als Seemann die Welt bereist und 1905 eigentlich die Seefahrt an den Nagel gehängt. Im Ersten Weltkrieg wurde er zum Kriegsdienst bei der Marine eingezogen.

Sendung am 06.08.2014Sendung am 10.08.2014
 06.10.2011 in Frankfurt am Main im Städel Museum. Das Werk "Frau mit Mandoline in Gelb und Rot" von Max Beckmann

KunststückeMax Beckmann: Hartschädel

"Quadratschädel, Bullenbeißer: Betrat er ein Lokal, so spürten alle, auch die einfachsten Menschen, die nichts von seinem Beruf wussten, das starke Fluidum, das er ausströmte.

Sendung am 13.08.2014Sendung am 17.08.2014Sendung am 20.08.2014
Ein Soundkünstler improvisiert Klangskulpturen mit Mischpult und Computer.

HörspielraumDas fünfte Element

Zwei Tonmeister, ein Komponist und die Schauspieler gehen mit Susanne Amatosero, Autorin und Regisseurin, auf die spannende Klangreise durch Text, Sprache, Geräusch und Musik.

Sendung am 24.08.2014
Kathrin Angerer hält am 20.01.2014 in Berlin zu der Verleihung des Kulturpreises der Boulevardzeitung BZ die Laudatio auf Frank Castorf. Mit der Bronze-Figur werden traditionell deutsche und internationale Persönlichkeiten ausgezeichnet, die zur kulturellen und künstlerischen Vielfalt in Berlin beitragen. Foto: Britta Pedersen/dpa

Das rote Gras

Saphir Lazuli lebt mit Folavril zusammen, der Ingenieur Wolf mit Lil. Das Gras ist rot, und die Liebe kompliziert, denn immer sind störende Gäste dabei.

Sendung am 27.08.2014
Der Schallplattenspieler eines Diskjockeys.

Voodoo Child und die Musik als fünftes Element

Voodoo ist eine geheimnisvolle Religion mit vielen Göttern, die vor bösem Zauber schützen sollen. Sie wohnen in Hütten und Palästen, sie kommen aus Afrika und Haiti, aber in der Musikgeräuschwelt von Susanne Amatosero sind sie überall.

Sendung am 31.08.2014
Souffleur/Souffleuse-Arbeitsplatz der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf.

Gilsbrod

An einem kleinen Stadttheater ist der Souffleuse gekündigt worden. Wie es dazu kam, erzählt die Souffleuse selbst. Sie hat Diven und Dirigenten erlebt - und eines Tages einen Lachanfall bekommen.