Samstag, 23. August 2014MESZ13:26 Uhr

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Fazit

RuhrtriennaleSzenischer Essay über Schein und Sein
Der Regisseur Boris Nikitin spricht am 06.08.2014 in der Gebläsehalle in Duisburg während der Auftaktpressekonferenz der Ruhrtriennale 2014.

Drei Opernsänger und ein Pianist agieren in der Performance des Schweizer Theatermachers Boris Nikitin. Die berührende Uraufführung von "Sänger ohne Schatten" auf der Ruhrtriennale sorgte für Staunen, Lachen und Vergnügen.Mehr

Mexiko Verführung mit Endzeitstimmung

Obwohl sich Yuri Herreras Roman "Der König, die Sonne, der Tod" schlecht verkaufte, bringt der S. Fischer Verlag ihn nun drei Jahre nach der Ersterscheinung noch einmal heraus, in einem Band mit zwei weiteren Romanen des Autors. Mehr

AtonalEchos von der Schweinehaut
Der Eingang zum Club Tresor in der Köpenicker Straße in Mitte am 12.02.2009 in Berlin während der Party "Transducers! Berlin - London - Wien" von Filmbranche und elektronischer Musikszene

Das Festival Berlin Atonal startete im Berliner Club Tresor mit dem Ensemble Modern und Klassikern der Minimal Music. Es klang nach einer Verneigung vor historischen Größen elektronischer Musik. Mehr

weitere Beiträge

Fazit / Archiv | Beitrag vom 02.05.2011

Gummibärchen und Goethe

Was denkt Europa über Deutschland?

Auch Gummibärchen gehören zu Deutschland.
Auch Gummibärchen gehören zu Deutschland. (picture alliance / dpa)

Wofür steht Deutschland? Mit dieser und anderen Fragen startete das <papaya:link href="http://www.goethe.de" text="Goethe-Institut" title="" target="_blank" /> das Projekt <papaya:link href="http://www.goethe.de/ins/be/prj/dli/deindex.htm?wt_sc=deutschlandliste" text="&quot;Deutschland-Liste&quot;" title="Internetseite - Die Deutschland-Liste - Was denkt Europa über Deutschland" target="_blank" />, eine europaweite Online-Umfrage. <papaya:link href="http://www.welt.de" text="&quot;Die Welt&quot;" title="Die Welt" target="_blank" /> und Deutschlandradio Kultur veröffentlichen nun die Ergebnisse und zeichnen ein Mosaik des deutschen Kulturkanons aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Die Antworten aus 18 europäischen Ländern waren sehr unterschiedlich: Gummibärchen sind sehr deutsch. Auch Dübel, Weltschmerz, Strandkörbe, le moment du Kaffee-Kuchen, Goethe, Sandalen in Socken, Hänschen Klein, Duden, Frauenparkplätze und la politique ecofreundlich.

Link zum Europa-Gesamtergebnis
Link zu den Ergebnissen der einzelnen Länder

Die Ergebnisse wollen wir diskutieren mit Schriftstellern, Künstlern und Wissenschaftlern unter anderem aus Ungarn, Italien, Griechenland und Polen.

Die "Deutschland-Liste": Ein Projekt des Goethe-Instituts - in Kooperation mit der Zeitung "Die Welt" und Deutschlandradio Kultur.

Vom 2.5. bis 6.6.2011, jeden Montag in Fazit, um 19.07 Uhr.

2.5. Die Ergebnisse im Überblick: Ilija Trojanow, Schriftsteller
9.5. Italien: Inge Feltrinelli, Verlegerin
16.5. Ungarn: György Dalos, Schriftsteller
23.5. Griechenland: Petros Markaris, Schriftsteller
30.5. Polen: Wlodzimierz Borodziej, Historiker
6.6. Frankreich: Étienne Francois, Historiker