Seit 18:05 Uhr Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:05 Uhr Feature
 
 

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 20.01.2013

Gipfel der Entschleunigung

Auf dem Zauberberg triumphiert die Langsamkeit

Von Eberhard Schade

Blick von der Schatzalp (Eberhard Schade)
Blick von der Schatzalp (Eberhard Schade)

Im Luftkurort Davos treffen sich alle Jahre wieder die einflussreichsten Menschen der Welt, diskutieren über Geld, fahren Ski und feiern Partys. Ausgerechnet an diesem mondänen, teuren Ort wirbt ein Hotelier mit dem Slogan "Slow Mountain".

Das Hotel, früher ein Luxussanatorium, hat schon Thomas Mann zu seinem Roman "Der Zauberberg" inspiriert. Eberhard Schade hat dort entschleunigt.

Eberhard Schade (Deutschlandradio - Bettina Straub)Eberhard Schade (Deutschlandradio - Bettina Straub)"Ausgerechnet im schicken und mondänen Davos wirbt ein Hotelier damit, dass der Lift hinter seinem Haus garantiert so langsam fährt wie früher. Diesen Widerspruch wollte ich auflösen."

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokumentoder im barrierefreien Textformat

Die Reportage

Perspektiven auf Rio de JaneiroGanz oben, ganz unten
Der neue Hafen Praca Maua Cidade Olimpica (Deutschlandradio/Victoria Eglau)

Während der sanierte Porto Maravilha ein Aushängeschild von Rio de Janeiro sein soll, stappeln sich nebenan die Abfallberge. Auf dem Morro da Providência befindet sich die erste Favela der Stadt. Viele Bewohner fühlen sich vom Fortschritt abgehängt.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur