Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 20.01.2013

Gipfel der Entschleunigung

Auf dem Zauberberg triumphiert die Langsamkeit

Von Eberhard Schade

Blick von der Schatzalp (Eberhard Schade)
Blick von der Schatzalp (Eberhard Schade)

Im Luftkurort Davos treffen sich alle Jahre wieder die einflussreichsten Menschen der Welt, diskutieren über Geld, fahren Ski und feiern Partys. Ausgerechnet an diesem mondänen, teuren Ort wirbt ein Hotelier mit dem Slogan "Slow Mountain".

Das Hotel, früher ein Luxussanatorium, hat schon Thomas Mann zu seinem Roman "Der Zauberberg" inspiriert. Eberhard Schade hat dort entschleunigt.

Eberhard Schade (Deutschlandradio - Bettina Straub)Eberhard Schade (Deutschlandradio - Bettina Straub)"Ausgerechnet im schicken und mondänen Davos wirbt ein Hotelier damit, dass der Lift hinter seinem Haus garantiert so langsam fährt wie früher. Diesen Widerspruch wollte ich auflösen."

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokumentoder im barrierefreien Textformat

Die Reportage

Nach dem Finanzcrash in IslandBesuch im Krisen-Labor
Demonstranten vor dem Parlament in Reykjavík fordern den Rücktritt von Ministerpräsident Gunnlaugsson. (HALLDOR KOLBEINS / AFP)

Island mit seinen rund 330.000 Einwohnern wollte nach dem Bankencrash im Jahr 2008 alles besser machen. Deswegen war der Schock groß, als der Name des Regierungschefs Gunnlaugsson in den "Panama Papers" auftauchte. Nun wird ein neuer Präsident gewählt. Mehr

Special OlympicsBesonders begabt
(Wiebke Keuneke)

Marco Stüber ist leidenschaftlicher Sportler. Seine Königsdisziplin ist der 50-Meter-Lauf. Im Oktober 2014 holte er den dritten Platz bei den Special Olympics in Düsseldorf, bei den Olympischen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Reporterin Wiebke Keuneke hat ihn begleitet.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur