Dienstag, 31. März 2015MESZ02:20 Uhr
März 2015
MO DI MI DO FR SA SO
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

06.04.2015, 00:05 Uhr Freispiel
Qualitätskontrolle
oder warum ich die Räuspertaste nicht drücken werde
Hörspiel von Helgard Haug und Daniel Wetzel
Regie: die Autoren
Mit: Maria-Cristina Hallwachs u.a.
Ton: Michael Kube
Komposition: Barbara Morgenstern
Autorenproduktion für WDR 2014
Länge: 53’31

Seit einem Unfall als Abiturientin ist die Protagonistin vom obersten Halswirbel an gelähmt. In diesem Hörspiel beschreibt sie den Kampf um ihr Leben.
Als sie vor 20 Jahren voller Lebenslust einen Kopfsprung in den Pool einer Ferienanlage machte, brach sich Maria-Cristina Hallwachs das Genick. Seitdem ist sie ab dem obersten Halswirbel bewegungslos und wird rund um die Uhr betreut. Für dieses Hörspiel schickt sie ihre Pfleger nach Hause, um mit dem Hörer allein zu sein. Sie nimmt ihn mit in ihr akustisches Archiv, aktiviert die Stimmen ihrer Eltern, ihrer Schwester, die der Ärzte und Pfleger. "Ich habe die Ethikkommission überlebt. Das Mitleid. Die Prognosen über meinen Körper. Das Gutachten des Psychologen. Und ein rätselhaftes Koma. Ich denke immer: Das Leben ist doch ganz okay. Oder?"

Helgard Haug und Daniel Wetzel, beide 1969 geboren, gehören zum Künstlerkollektiv Rimini Protokoll.

›Qualitätskontrolle‹ war 2014 Hörspiel des Monats März und erhielt den Deutschen Hörspielpreis der ARD. 2015 erhielt es den deutschen Hörbuchpreis.

Hörspiel

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel

"Der Böögg und der Tod"Sechseläuten
 Zürcher Sechseläuten ( imago / Geisser)

Im April wird in Zürich beim Sechseläuten der Winter ausgetrieben. Zwei Monate vor der Fußball-Europameisterschaft 2008 besucht Kommissar Eschenbach das Volksfest und erlebt, wie eine Frau ums Leben kommt. Mehr

weitere Beiträge

Feature

Mysteriöser TieftonEs brummt
Nur wenige Menschen hören den mysteriösen Tiefton.  (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)

Der mysteriöse Tiefton, den nur wenige Menschen hören können, ist ein Rätsel - weder Quelle noch Ursache sind bisher bekannt. Die Autorin Beate Mayer begab sich auf die Suche nach dem Brummton. Es wurde eine Reise in die Welt der tiefen Töne.Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst

UrsendungHiob Gesicht Gottes
Denkmal Hiob von Gerhard Marcks in Nürnberg ( imago / Steinach)

Sowohl Juden als auch Christen und Muslime kennen die Geschichte von Hiob, in der Gott und der Teufel eine Wette eingehen: Ist Hiob ein gottesfürchtiger Mensch, einzig weil es ihm gut geht und er nichts zu klagen hat? Mehr

weitere Beiträge

Kinderhörspiel

Es sind keine Inhalte verfügbar.

weitere Beiträge

Freispiel

Sendung vom 06.04.2015Sendung vom 13.04.2015Sendung vom 20.04.2015
Logo der Meinl Bank in Wien, Österreich. (picture alliance / dpa /  Barbara Gindl)

Elfriede Jelinek - UrsendungDie Kontrakte des Kaufmanns 2

Ausgangspunkt von "Die Kontrakte des Kaufmanns" bilden die Skandale um die österreichische Meinl Bank und die österreichische Gewerkschaftsbank BAWAG. "Wirtschaftskomödie" entlarvt die Mechanismen der Gier, der Gewinnorientierung und der Verblendung.

Sendung vom 27.04.2015Sendung vom 04.05.2015Sendung vom 11.05.2015
Die Verwaltung des mühsam verdienten Geldes ist eine Überforderung (picture-alliance / David Ebener)

Elfriede Jelinek - UrsendungAber sicher! (Eine Fortsetzung)

Auch nach der Uraufführung von "Die Kontrakte des Kaufmanns" 2009 und dem Epilog "Schlechte Nachrede: Und jetzt?" schreibt Elfriede Jelinek ihr Stück zur Wirtschaftskrise weiter: 2013 wurde die Fortsetzung: "Aber sicher!" uraufgeführt.

Sendung vom 18.05.2015
Deutsche Sozialistin polnischer Herkunft (1870 - 1919). Mitbegründerin der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD). Wurde 1918 nach dem Spartakusaufstand verhaftet und 1919 von Freikorpsoffizieren ermordet. (picture alliance / dpa )

Elfriede Jelinek - UrsendungAber sicher! 2. Akt (für Rosa Luxemburg)

"Die Kontrakte des Kaufmanns" werden fortgesetzt: Auf "Aber sicher!" folgt "Aber sicher! 2. Akt". Und schließlich ein Nachtrag: "Warnung an Griechenland vor der Freiheit". Diesen bislang nicht aufgeführten Text bezeichnet Elfriede Jelinek als Zusatz zu "Die Kontrakte des Kaufmanns".

Sendung vom 25.05.2015
Russischer Staatszirkus (picture alliance / dpa / Evgeny Biyatov)

UrsendungKurzstrecke 38

Jenseits des Genres und diesseits des Stundenformats – Deutschlandradio Kultur sucht neue Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst.