Freitag, 6. März 2015MEZ01:06 Uhr
März 2015
MO DI MI DO FR SA SO
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

09.03.2015, 00:05 Uhr Freispiel
Kleinstheim
Hörstück aus Originaltönen von Stefan Kolbe und Chris Wright
Regie: die Autoren
Ton: Andreas Stoffels
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011
Länge: 52’17
(Wdh. v. 18.04.2011)

Großwerden im Kleinstheim: Alltag von Kindern und Jugendlichen, die wegen mangelnder elterlicher Fürsorge im Heim leben.
In der Nähe von Magdeburg steht eine Schlossburg. Im Obergeschoss wohnen sieben Teenager. Sie stammen alle aus der Umgebung und führen hier den Alltag normaler Jugendlicher, zwischen Schule, Internet, erster Liebe, Langeweile und Dorfplatztratsch. Betreuer und Erzieher helfen ihnen. Kleinstheim Schloss Krottorf nennen sie diesen Ort. Das Hörstück 'Kleinstheim' ist eine Sammlung von kurzen und längeren Geschichten, aufgezeichnet, aufgeschrieben und hingekritzelt. Es sind Worte der Erzieherinnen aus heiminternen Tagesprotokollen oder aus persönlichen Gesprächen. Worte der Kinder, gefunden auf Zetteln, in E-Mails, Briefen oder Schulheften. Wo ist der eigene Platz - an diesem Ort, in dieser Zeit, in dieser Gesellschaft?

Stefan Kolbe, geboren 1972 in Halle, Dokumentarfilmer und Kameramann. Lebt in Berlin und in der Uckermark.

Chris Wright, geboren 1972 in Radcliffe, England, lebt in Berlin. Dokumentarfilmer und Filmcutter.

Von Kolbe und Wright zuletzt für Deutschlandradio Kultur: 'Pfarrer' (2014).

Hörspiel

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel

Lady Hastings letzte ReiseDer Amokläufer
Das undatierte Handout zeigt Schriftsteller Stefan Zweig (l) und seine zweite Frau Lotte auf einem Bild von etwa 1940. (picture alliance / dpa / Casa Zweig)

1912 auf dem Atlantik: Im Auftrag von Lord Hastings, der den plötzlichen Tod seiner jungen Frau restlos aufgeklärt wissen will, begleitet Privatdetektiv Livingston den Sarg der Lady bei der Überfahrt. Mehr

weitere Beiträge

Feature

Democracy? No signal
 ERT 12/06/2013: Demonstration in Athen vor dem Hauptquartier des öffentlichen Rundfunks ERT gegen die Schließung. (imago)

Im Sommer 2013 schloss die griechische Regierung über Nacht den öffentlichen Rundfunk ERT. "No Signal" stand auf den Fernsehbildschirmen - die Radiosender verschwanden aus dem Äther. Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst

Datenspuren Operation Olympic Games
Wie klingt es, wenn sich ein Virus verselbstständigt? ( imago/blickwinkel)

"Operation Olympic Games" ist der Name eines US-Regierungsprogramms, das den Auftrag hatte, Computerviren, Trojaner und Würmer für Geheimdienste und Cyberkriegsführung zu entwickeln.Mehr

weitere Beiträge

Kinderhörspiel

Eulenspiegel, der Seeräuber
Der Dreimaster Pirat, ein altes Segelschiff, an der Ostseekueste von Polen (2013) (picture alliance / Beate Schleep)

Till Eulenspiegel bricht aus einem Kerker aus und flieht aufs wilde Meer - geradewegs in die Arme von argwöhnischen Seeräubern. Klaus Störtebeker ist ihr Anführer.Mehr

weitere Beiträge

Freispiel

Sendung vom 09.03.2015

Kleinstheim

Wasserschloss Crottorf, Friesenhagen, Wildenburger Land, Westerwald, Rheinland-Pfalz, Deutschland.  ( imago/imagebroker)

In der Nähe von Magdeburg steht eine Schlossburg. Im Obergeschoss wohnen sieben Teenager. "Kleinstheim" ist eine Sammlung von kurzen und längeren Geschichten, aufgezeichnet, aufgeschrieben und hingekritzelt.

Sendung vom 16.03.2015
Szene aus "Hate Radio" im Hebbel am Ufer, Berlin (imago)

Hörspielpreis der KriegsblindenHate Radio

"Das Stück zeigt drastisch, zu welcher Manipulation Radio fähig sein kann – und hinterlässt die Frage, wie schnell ein solcher Zivilisationsbruch auch anderswo, auch hier möglich wäre".

Sendung vom 30.03.2015
Lichteffekte in bunten Farben (  picture-alliance/ dpa / Felix Hörhager)

UrsendungKurzstrecke 36

Diese Ausgabe der Kurzstrecke bietet "Eine Gegenredeveranstaltung", "Wahrnehmung in Echtzeit" und "Ein Experiment mit Hörern" - ein Klangkunst-Vergnügen.

Sendung vom 06.04.2015Sendung vom 13.04.2015Sendung vom 20.04.2015
Logo der Meinl Bank in Wien, Österreich. (picture alliance / dpa /  Barbara Gindl)

Ursendung "Wirtschaftskomödie"Die Kontrakte des Kaufmanns 2

Ausgangspunkt von "Die Kontrakte des Kaufmanns" bilden die Skandale um die österreichische Meinl Bank und die österreichische Gewerkschaftsbank BAWAG. "Wirtschaftskomödie" entlarvt die Mechanismen der Gier, der Gewinnorientierung und der Verblendung.

Sendung vom 27.04.2015