Seit 00:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:00 Uhr Nachrichten
 
 

Thema / Archiv | Beitrag vom 05.12.2013

FeuilletonpressegesprächDie Feinde von Franziskus

Der historische Machtkampf im Vatikan um die Erneuerung der Kirche

Papst Franziskus: Viele Kirchenmänner sind "vergrätzt" und "beleidigt". (dpa / pa / Bonotto)
Papst Franziskus: Viele Kirchenmänner sind "vergrätzt" und "beleidigt". (dpa / pa / Bonotto)

Die Welt liebt ihn, aber im Vatikan hat Papst Franziskus Feinde, auch auf deutscher Seite. Christiane Florin, Redakteurin der Zeit-Beilage "Christ und Welt", berichtet über die neuen Fronten hinter den Kirchenmauern.

Längst nicht alle sind vom neuen Führungsstil, den Papst Franziskus in der katholischen Kirche lebt, begeistert. Es gebe viele Kardinäle und Mitarbeiter der Kurie, die zumindest stark "irritiert" seien, sagt Zeit-Redakteurin Christiane Florin im Feuilletonpressegespräch. Unzufrieden seien alle, die  vom "bisherigen System" profitiert hätten.

Die katholische Kirche sei in Wirklichkeit eben "nicht nur dieses prunkvolle Gold-und-Edelstein-System" gewesen, sondern auch ein "System der Angst". Laut Florin gab es viele Männer in der Kirche, die sich ihre Karriere damit sicherten, dass sie andere beim Vatikan denunzierten, wenn sie der Meinung waren, dass diese nicht die reine Lehre vertraten.

Christiane Florin: "Und das waren eben oft Leute, die einen direkten Draht nach Rom hatten und gesagt haben 'Hier, der glaubt nicht richtig' und 'Der macht die Kniebeugen an der falschen Stelle' oder 'Der macht überhaupt keine Kniebeuge' und 'Der hat bei dem studiert und das ist aber doch ein Rebell' und so weiter."

Sehr viele Lebensläufe in der Kirche seien auf diese Weise in der Kirche kaputt gemacht worden.

Thema

Karl der GroßeKunstsinniger Barbar
Eine Figur Karls des Großen steht am 16.06.2014 in Aachen (Nordrhein-Westfalen) im Centre Charlemagne. Die Ausstellung "Karl der Große, Macht, Kunst, Schätze" ist vom 20.06.2014 bis zum 21.09.2014 in Aachen zu sehen.  (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Er war einer der Gründungsväter Europas: Karl der Große hat die karolingische Renaissance eingeleitet. Eigentlich sei es ihm aber nur um die Legitimierung seiner Macht gegangen, meint Kunsthistoriker Michael Imhof. Mehr

DDR-GeschichteSieg über den Ort des Grauens
Der ehemalige politische Gefangene Gilbert Furian in einer Gefängniszelle der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus vom Verein Menschenrechtszentrum in Cottbus (Brandenburg). (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Weil er in der DDR Interviews mit Punks publizierte, kam Gilbert Furian in den Cottbuser Knast. In der heutigen Gedenkstätte wird er nun in der Oper "Fidelio" mitsingen - um einen "großen Rucksack Bitterkeit" erleichtert.Mehr

Agenturfotos"Das ist sicher ein Aufbruch"
Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin des US-amerikanischen Internetkonzerns Facebook  (picture alliance / dpa / Foto: Jean-Christophe Bott)

Die Karrierefrau, die am Schreibtisch sitzt, oder das schamlose Zeigen von Terroropfern in Afrika - Sheryl Sandberg von Facebook und Pam Grossman von der Bildagentur Getty Image wollen solchen Klischeefotos etwas entgegensetzen. Sie haben die Datenbank "Lean In Collection" gegründet. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur