Seit 07:40 Uhr Interview
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 07:40 Uhr Interview
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 27.04.2010

Es geschah ... in Halberstadt

Die DDR-Grenztruppen in Zeiten des Umbruchs

Von Wolf-Sören Treusch

DDR-Grenzpfahl im Grünen Band (Kai Frobel)
DDR-Grenzpfahl im Grünen Band (Kai Frobel)

Der 27. April 1990 - der Chef der DDR-Grenztruppen, Generalmajor Teichmann, verfasst einen Brief an den Minister für Verteidigung und Abrüstung Rainer Eppelmann. Er informiert ihn über den Umfang des Abbaus der Grenzsicherungsanlagen - kilometerweise Zäune, Mauern und Sperrgräben, hunderte von Beobachtungstürmen, Millionen Tonnen Beton und Stahl.

Und die Grenzer? Sie haben geschworen die "Grenzen ihres sozialistischen Vaterlandes gegen alle Feinde zu schützen". Doch der größte Feind von damals ist keiner mehr und die Grenze wird verschwinden. Wie veränderte sich der Alltag der Grenztruppen in Zeiten des Umbruchs, ihr Selbstverständnis - und wie blickten sie in Richtung Zukunft? Der Länderreport begibt sich auf Spurensuche.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Länderreport

Polizei rüstet aufBodycam und Strafrechtsänderung
Monitor am Revers einer Polizistin (dpa / Bernd Weißbrod)

Die Zahl der Angriffe auf Polizeibeamte nehme zu, sagt die Polizei. Am Körper getragene Kameras sollen diese Zahl nun verringern. Strafrechtler relativieren die Zahlen allerdings und führen datenschutzrechtliche Vorbehalte an.Mehr

Lohme auf RügenBürgermeister kämpft für ein zweites Sylt
Der Bürgermeister der Gemeinde Lohme auf Rügen, Matthias Ogilvie: Er und seine Mitstreiter wollen einen Investor im Ort ein Hotel mit "Medical Spa" bauen lassen. Außerdem Appartements, Wohnhäuser und ein Kurpark. Rund 500 neue Betten sollen entstehen. (picture alliance / dpa / Stefan Sauer)

Ein großartiger Blick von der Steilküste - der lässt sich doch vermarkten! In dem hoch verschuldeten Dorf Lohme auf Rügen tobt der Streit um ein neues Wellness-Zentrum, das Touristen in Massen anlocken soll. Wird sich der Bürgermeister aus dem Westen durchsetzen können?Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur