Seit 01:05 Uhr Tonart
 
Mittwoch, 25. Mai 2016MESZ01:25 Uhr

Tonart | Beitrag vom 17.11.2014

EmigrateBombast-Rock mit Elektrobeats

Im Band-Projekt Emigrate kann Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe seine verborgenen Talente ausleben

Arnaud Giroux und Richard Kruspe von der Band Emigrate (Torben Waleczek / Deutschlandradio)
Mal was anderes als Rammstein: Richard Kruspe (rechts) und sein Bassist Arnaud Giroux von der Band Emigrate (Torben Waleczek / Deutschlandradio)

Bei Rammstein spielt er Gitarre, doch nebenbei wandelt Richard Kruspe auch noch auf Solo-Pfaden. Bei Deutschlandradio Kultur hat er die zweite CD seiner Band Emigrate vorgestellt.

Richard Kruspe ist Gründungsmitglied von Rammstein. Dort spielt er Gitarre und sorgt für die typischen Sound-Wände der Band. Doch das hat ihn offenbar nicht ausgelastet. Denn singen tut er auch, in seiner eigenen Gruppe. Die heißt Emigrate und hat gerade das zweite Album produziert.

Emigrate spielt Bombast-Rock, zum Teil mit elektronischen Beats, und pflegt zumindest im neuen Video eine Art Zombie-Ästhetik ("Eat you alive"). Auf der neuen Platte, die Kruspe als "open source"-Projekt verstanden wissen will, singen zudem jede Menge Gäste, unter anderem Peaches und Motorhead-Legende Lemmy Kilmister. Obwohl ihm Kruspe vor etlichen Jahren aus Versehen mal eine Gitarre an den Kopf gehauen hat. Woran Lemmy sich offenbar nicht mehr erinnert.

Gitarre spielen konnte Kruspe - aber singen?

Das erste Album von Emigrate erschien vor sieben Jahren. Gitarre spielen konnte Kruspe schon, aber singen? Der steinige Weg zum Sänger habe ihn oft zweifeln lassen, berichtet er, er wollte die Sache schon sein lassen. Jetzt, beim zweiten Album, habe er sich bereits viel freier gefühlt, sagt der Rammstein-Gitarrist.

Außerdem leidet er im Studio nicht so wie bei Rammstein, denn letztlich sei er bei Emigrate der Kapitän auf dem Schiff. Das zweite Album habe jetzt "ein Fenster aufgemacht" - er sieht eine Zukunft für das Projekt. Bereits in wenigen Monaten soll die nächste CD erscheinen.

Eine Tour ist vorerst dennoch nicht geplant. Live - das hat Kruspe mit Rammstein. Eine weitere Live-Band wäre momentan zu viel und würde sein Leben aus der Balance bringen, meint er. Um hinzuzufügen: Vielleicht ja möglicherweise unter Umständen dann irgendwann doch.

Mehr zum Thema:

Rammstein ist Deutschlands größter Kulturexport
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 06.07.2012)

Musik - Songs mit dem Eigencharakter der Sprache
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 07.04.2014)

Rockband Mutter - Der ewige Geheimtipp
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 21.10.2014)

Tonart

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj