Sonntag, 1. Februar 2015MEZ22:16 Uhr

Die Reportage

SchweinemastEin jämmerliches Leben auf einem Quadratmeter
Schweinemast in Deutschland: Dieses Tier leidet unter seinem eigenen Körpergewicht und kann sich nur mit Mühe aufrichten.  (dpa)

Mastschweine sehen nur ein einziges Mal in ihrem Leben Tageslicht: Wenn sie auf dem Weg zum Schlachthof sind. Zuvor leben sie in ihrem eigenen Kot auf etwa einem Quadratmeter und werden ohne Betäubung operiert. Die Herstellung von Schweinefleisch ist ein Geschäft im Akkord. Mehr

Ebola in LiberiaSchlimmer als der Bürgerkrieg
Der Kampf gegen Ebola ist noch nicht gewonnen: Krankenpfleger in Liberia. (Deutschlandradio - Carl Gierstorfer)

Ebola ist aus den Schlagzeilen verschwunden, aber die Krankheit wütet weiter in Westafrika. In Liberia sind Schulen und Universitäten geschlossen, die Studenten verdingen sich als Totengräber. Doch es gibt auch Hoffnung.Mehr

AusbildungVerborgene Talente
Talent-Scout Suat Yilmaz unterhält sich am 03.12.2014 in Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) im Kuniberg-Berufskolleg mit einer Schülerin. (dpa / picture alliance / Caroline Seidel)

Dieser Job ist einmalig in Deutschland: Suat Yilmaz ist Talente-Scout an der Fachhochschule Gelsenkirchen. Er geht in die Schulen der Region und versucht, vor allem Jugendliche aus Arbeiterfamilien zu einem Studium zu motivieren. Mehr

weitere Beiträge

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 20.05.2012

Einmal Hölle und zurück

Das schwierige Patchworkleben einer Hartz-IV-Empfängerin

Von Eberhard Schade

Immer häufiger entstehen Patchwork-Familien. (AP)
Immer häufiger entstehen Patchwork-Familien. (AP)

Das Wort Patchwork-Familie klingt zu nett für die Geschichte von Stephanie. Die junge Frau wohnt zusammen mit ihren drei Kindern am Stadtrand von Berlin in einer Plattenbausiedlung und lebt von Hartz IV. Sie muss mit ihren drei Kindern mit 450 Euro im Monat auskommen.

Der Rest geht für Miete, Rechnungen, vor allem aber für die Tilgung ihrer Schulden drauf. Doch Stepahnie kämpft und hat nach zwei gescheiterten Beziehungen ihr Leben für ihre Verhältnisse radikal geändert. Männer kommen darin so gut wie gar nicht mehr vor. "Die Hölle auf Erden", sagt sie, "brauche ich nicht nochmal".

Manuskript zur Sendung als PDF oder im barrierefreien Textformat

Eberhard Schade (Deutschlandradio - Bettina Straub)Eberhard Schade (Deutschlandradio - Bettina Straub)"Das Modewort 'Patchwork' klingt nach heiler, bunter Welt. Aber es klingt viel zu nett für das Leben vieler junger, alleinerziehender Frauen, die mit sehr wenig Geld auskommen müssen. Viele dieser Frauen geben sich. Ich habe Stephanie getroffen, die kämpft. Und das hat mir wirklich imponiert."


Die Reportage ist Teil des Buches "Alles auf Anfang", erschienen
im Aufbau-Verlag.