Sonntag, 23. November 2014MEZ08:31 Uhr

Forschung und Gesellschaft

ErnährungSchön schwanger?
Eine schwangere Frau hält ihren Bauch.

Auch Schwangere müssen sich heute Schönheitsidealen unterwerfen, und so gilt auch für sie: je schlanker, umso schöner. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Mütter unter Essstörungen leiden.Mehr

Gen-AnalyseZukunft der Forensik
Ein Mitarbeiter der Abteilung Interdisziplinäre Untersuchungen sichert Spuren an einem Papierbogen in einem technischen Labor des Landeskriminalamt Schleswig-Holstein.

Blauäugig, schwanger und rothaarig: Aus Erbmolekülen einer einzelnen Körperzelle lassen sich immer mehr Informationen extrahieren. Doch nicht alles, was Forscher aus Spuren lesen können, dürfen Polizisten verwenden.Mehr

Pre-PolicingZukunft der Forensik
Blaulicht eines Polizeiautos, das von einer Pkw-Fensterscheibe reflektiert wird

"Tundra Freeze" heißt das Programm, mit dem der US-Geheimdienst NSA Gesichter von Bildern identifizieren will, die er massenweise im Internet gesammelt hat. Sogenannte Zielpersonen auf der ganzen Welt können damit ausfindig gemacht werden.Mehr

weitere Beiträge

Forschung und Gesellschaft / Archiv | Beitrag vom 08.12.2011

Die Dynamik des Krieges

Eine Diskussion mit Harald Welzer und Jan Philipp Reemtsma

Jan Philipp Reemtsma, Leiter des Hamburger Instituts für Sozialforschung.
Jan Philipp Reemtsma, Leiter des Hamburger Instituts für Sozialforschung. (AP)

Wie kam es, dass Wehrmachtssoldaten im Zweiten Weltkrieg so getötet und gequält haben, wie sie das taten? Diese Frage stellt sich schon seit langem, nicht nur in der historischen Forschung. In diesem Jahr hat eine Studie für Aufsehen gesorgt, weil sie erstmals aus der unmittelbaren Perspektive der Soldaten selbst berichtet.

Harald Welzer und Sönke Neitzel sind Autoren dieser Studie mit dem Titel "Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben". Harald Welzer und der Hamburger Literaturwissenschaftler Jan Philipp Reemtsma sprachen im September im Literaturforum im Brecht-Haus Berlin über die Forschungsergebnisse.

In unserer Reihe "Forschung und Gesellschaft" hören Sie einen gekürzten Mitschnitt dieser Veranstaltung. Zuerst spricht Harald Welzer über die Frage, inwiefern die Studie ein neues Licht auf den gut erforschten Zweiten Weltkrieg wirft.

Sie können das vollständige Gespräch mit Harald Welzer und Jan Philipp Reemtsma mindestens bis zum 08.05.2012 als MP3-Audio in unserem Audio-on-Demand-Angebot hören.

Literaturhinweis:
Das zugrunde liegende Buch ist unter dem Titel "Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben" im S. Fischer Verlag erschienen.