Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
 

Lesart / Archiv | Beitrag vom 13.09.2014

Deutsche Geschichten 25 Jahre Mauerfall

Mit Roland Jahn, David Wagner und Michael Hofmann.

Moderation: Maike Albath

Lesart aus dem Cafe Central Grillo-Theater in Essen (Deutschlandradio Kultur / Petra Bock)
Lesart aus dem Cafe Central Grillo-Theater in Essen (Deutschlandradio Kultur / Petra Bock)

Im Westen war es bunt, im Osten eher grau, im Westen fuhr man Audi, im Osten Trabant, im Supermarkt in Bonn gab es Nutella, in der Berliner Kaufhalle Tempoerbsen und Sofix-Pudding. Die Gegensätze zwischen der DDR und der Bundesrepublik betrafen aber nicht nur das Warenangebot, sondern die gesamte Lebenswelt.

Über Deutsche Geschichten und zwei neue Bücher haben wir 25 Jahre nach dem Mauerfall diskutiert mit:

Roland Jahn, Bundesbeauftragter der Stasi-Unterlagenbehörde. Er hat gerade sein autobiografisches Resümee vorgelegt: "Wir Angepassten. Überleben in der DDR"
Schriftsteller David Wagner. Gemeinsam mit seinem ostdeutschen Kollegen Jochen Schmidt hat er eine Doppel-Kindheitsbeschreibung veröffentlicht: "Drüben und drüben"
Michael Hofmann, Professor für Soziologie und ehemaliger Leiter des Sonderforschungsbereiches "Gesellschaftliche Entwicklung nach dem Systemumbruch" an den Universitäten Jena und Halle.

Die Bücher:
Roland Jahn: Wir Angepassten, Piper Verlag, 192 Seiten für 19,99 Euro
David Wagner und Jochen Schmidt: Drüben und Drüben. Zwei deutsche Kindheiten, Rowohlt, 330 Seiten für 19,95 Euro

Lesart aus dem Cafe Central Grillo-Theater in Essen in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut und der Buchhandlung Proust

Medienpartner sind die Westdeutsche Allgemeine Zeitung und das Schauspiel Essen

Lesart

Instagram-TrendsSchöner wohnen mit Buch
Eine Frau sitzt lesend auf einem Sofa. Das Buch ist der Mittelpunkt des Bildes. (imago/ Westend61)

Bücher sind Lifestyle-Produkte. Jedenfalls auf der sozialen Plattform Instagram. Diese liefert unter dem Hashtag #lesen jede Menge Deko-Tipps. Wir haben uns durchgescrollt - und die Augen gerollt.Mehr

Terézia MoraDer Anfang liegt im Chaos in der Küche
Die Autorin Terezia Mora (dpa)

Terézia Mora hat schon den Deutschen Buchpreis und den Ingeborg-Bachmann-Preis bekommen, jetzt wird sie auch noch mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. In ihrer Dankesrede verrät sie, dass ihre Texte unter teils widrigen Bedingungen entstehen.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur