Samstag, 22. November 2014MEZ15:24 Uhr

Nachspiel

RadfahrerDer Fall Armstrong

Zwei Jahre nach seinem Dopinggeständnis kämpft Lance Armstrong noch immer vor amerikanischen Gerichten gegen Schadenersatzklagen, die ihn mehr als 100 Millionen Dollar kosten können.Mehr

Fussball als Integrationshilfe"Champions ohne Grenzen"
Die "Champions ohne Grenzen" in Berlin-Kreuzberg

Im vergangenen Jahr beantragten in Deutschland fast 130.000 Menschen Asyl. Die "Champions ohne Grenzen", ein Berliner Fußballprojekt für Flüchtlinge, kicken zusammen, beteiligen sich an Demonstrationen und vermitteln Kontakte zu Ärzten und Anwälten. Mehr

Tennis in DeutschlandNett, aber nicht vernetzt
ATP-Turnier im Stadion am Rothenbaum, 2013

Der Deutsche Tennis Bund hat hunderttausende Mitglieder verloren. Der ehemalige Bundestrainer der Damen, Klaus Hofsäss, erhofft sich vom neuen DTB-Präsidenten Ulrich Klaus, dass er versucht, wieder mehr Turniere nach Deutschland zu bringen. Mehr

weitere Beiträge

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 11.11.2012

Der schlafende Riese

Floorball wird immer populärer

Von Michael Frantzen

Floorball ist eine Mischung aus Eishockey und Hockey (hier ein Bild von einer U19 WM).
Floorball ist eine Mischung aus Eishockey und Hockey (hier ein Bild von einer U19 WM). (Floorball-Europe.com)

In Skandinavien ist er fast schon so beliebt wie Fußball und Handball: Floorball, eine der schnellsten Mannschaftssportarten überhaupt. Schätzungsweise zwei Millionen Sportler spielen diese Mischung aus Eishockey und Hockey weltweit.

Im Mittelpunkt steht dabei ein gelochter Plastikball, der mit Schlägern auch hinter dem Tor und über Bande gespielt werden darf. Auch in Deutschland wächst die Zahl der Interessenten: Mehr als 10.000 sind im deutschen Floorball-Verband organisiert, Mittelpunkt der Szene ist der Osten der Republik.

Bis 2024 soll die Sportart olympisch werden. Schon jetzt ist sie interessant für Sponsoren. "Floorball hat den Nimbus einer Untergrund-Sportart", sagt ein deutscher Nationalspieler. "Wir sind was für junge Leute, die ihre eigenen Ideen verwirklichen wollen."