Feature / Archiv /

Der Makel

Ein deutsch-jüdisches Familienstück (Ursendung)

Der Großvater verschwindet in Palästina
Der Großvater verschwindet in Palästina (Deutschlandradio - Daniela Kurz)

"Erst mit 67 offenbarte mir meine Mutter, dass mein Großvater nicht mein Großvater ist. Ein anderer Mann hätte die Großmutter mit ihrem Kind "über Nacht" verlassen. Ein weißer Fleck in der Geburtsurkunde: Vater unbekannt.

Vielleicht hätte ich es dabei belassen, wäre da nicht noch lange Zeit dieses Flüstern meiner Mutter geblieben, wenn wir darüber sprachen, und wäre da nicht das Datum seines Verschwindens: 1933, Ziel Palästina.

Im Januar 2011, nach 17-jähriger Suche, erhielt ich aus England eine E-Mail, lapidar überschrieben: "Welcome to the family!" Meine Mutter hatte, neben einer Cousine in London, eine Schwester in Israel. Wie würden sie sich begegnen?" (Andreas F. Müller).


Von Andreas F. Müller
Regie: der Autor
Mit: Nurit, Dorothea, Dorothee, Jonathan, Vera und Jutta Wachowiak, Uta Hallant, Carsten Hueck und der Autor
Ton: Nikolaus Löwe
Produktion: RBB/DKultur/WDR 2012
Länge: 54'30


Andreas F. Müller, geboren 1956, lebt in Berlin. Veröffentlichte Anthologien, Erzählungen, Literaturübersetzungen. Seit 1993 Hörfunkautor. Zuletzt: "Die unbeerdigten Toten - Kampf um die Erinnerung in Italien" (RBB/DLF/WDR 2011).

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Feature

Die Nokia-Karawane

Der Schauspieler Patrick Güldenberg

Durch Steppen, Wüsten und Gebirge sind Mensch und Tier unterwegs auf abenteuerlicher Reise: so der Mythos "Karawane". Die Karawanen heute sind weniger pittoresk.

 

Hörspiel

Album (1/2)

Friedhelm Ptok im Studio am Mikrofon.

Was hat der "Maier am Himalaya" mit Karl Marx oder Denis Diderot, mit Edward Lear oder Margaret Thatcher zu tun? Was verbindet Kuba, Kometen, Poeten mit Pflanzenforschern und Mathematikern, Chefökonomen mit Cocktailrezepten?