Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
 

Chor der Woche | Beitrag vom 02.12.2015

Der Chor "Il coro" aus MünchenItalienische Lebensart

Der Chor "Il coro" aus München. (Martin Knilling)
Der Chor "Il coro" aus München. (Martin Knilling)

Der Name sagt es – dieser Chor ist aus der Liebe zu Italien geboren. Hier singen Italiener, Deutsche und Menschen anderer Nationalitäten zusammen.

Ursprünglich unter dem Dach des italienischen Kulturinstitutes gegründet, gibt es viele Kontakte zu italienischen Partnerchören und Konzertreisen nach Italien. Im Zentrum ihres Repertoires stehen Werke der italienischen Renaissance und des Barock – doch die derzeit 35 aktiven Sängerinnen und Sänger und Chorleiterin Cornelia Utz öffnen sich zunehmend auch anderen Komponisten und Musikepochen.

Singen ist gesund, Singen macht Spaß und Singen verbindet! In unserer Reihe "Chor der Woche" geben wir einem Chor die Möglichkeit sich selbst mit einigen Informationen und Liedern vorzustellen.

Sie können eine akustische Visitenkarte Ihres Vereins oder ihrer Gruppe abgeben wie  "Il coro" aus München.

Mailen Sie uns an Chor-der-woche@deutschlandradio.de, wenn Sie unser Chor der Woche sein wollen.

Mehr zum Thema

Männerchor der JVA Zweibrücken - Singen - ein Stück Freiheit
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 18.11.2015)

Alles außer Klassik - Chorallen Dresden
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 11.11.2015)

Chor "Les Amis de Claudio" - Aus Liebe zur Musik
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 04.11.2015)

Tonart

Die US-Folkszene unter Donald TrumpMit Empathie gegen Antipathie
Der Musiker Billy Bragg mit einer Gitarre.  (picture alliance / dpa / PA Zak Hussein)

Einmal im Jahr treffen sich Folk-Musiker und -Fans in Kansas zu einer großen Konferenz. Noch nie war die Stimmung so politisch aufgeladen wie in diesem Jahr unmittelbar nach Trumps Amtsvereidigung, sagt Musikjournalist Michael Kleff. Doch die Szene zeigt sich kämpferisch.Mehr

Kinderlieder im "Milchsalon"Rockmusik für Kinder
In einer Szene des von Kadir "Amigo" Memis am Berliner Hebbel am Ufer inszenierten Tanztheaterstücks "Kellerkinder" tanzen Jugendliche mit ausladenden Bewegungen auf einer Bühne. (Kooné)

Musik für Kinder kann für Eltern sehr quälend sein. Die Konzertveranstalterin Patricia Parisi wollte diesem Leid entkommen und organisiert deshalb im Berliner "Milchsalon" anspruchsvolle Konzerte für Jungen und Mädchen.Mehr

Dirty ProjectorsPostmoderne Liebeslieder
Jetzt ist er solo unterwegs: David Longstreth bei einem Konzert der "Dirty Projectors" 2013 (Imago)

Fleetwood Macs "Rumours" oder Bob Dylans "Blood On The Tracks" sind Beispiele für erfolgreiche Trennungs-Alben. Die "Dirty Projectors" - bislang eher für sperrige Konzept-Alben bekannt – versuchen sich nun auch an einem Trennungsalbum. Und überraschen mit neuen Ideen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur