Seit 12:05 Uhr Studio 9 kompakt
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:05 Uhr Studio 9 kompakt
 
 

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 15.07.2013

Der Champion Deutschland

Fluch oder Segen für Europa?

Von Caspar Dohmen

Eine Demonstrantin hält bei einer Demonstration in Nikosia ein Bild von Angela Merkel mit Hitlerbart in die Höhe. (picture alliance / dpa / Iakovos Hatzistavrou)
Eine Demonstrantin hält bei einer Demonstration in Nikosia ein Bild von Angela Merkel mit Hitlerbart in die Höhe. (picture alliance / dpa / Iakovos Hatzistavrou)

Die Krise diktiert Europas Agenda: In vielen europäischen Krisenländern machen die Bürger Deutschland für die Misere verantwortlich - ablesbar etwa an den Merkel-Plakaten mit Hitlerbärtchen. Fest steht, dass Deutschland die ökonomische Supermacht von Europa ist.

Ein Viertel der industriellen Wertschöpfung der Europäischen Union entfällt auf das Land, das sich erfolgreich der Deindustrialisierung widersetzt hat. Es hat sich sogar binnen 20 Jahren vom kranken Mann Europas zum wirtschaftlichen Champion entwickelt ("The Economist").

Welche Folgen hat diese Sonderstellung für das ökonomische und politische Kräftegleichgewicht in Europa?

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Links:
Hans Böckler Stiftung, Studie: Ungleichgewichte versperren Weg aus der Eurokrise

Das Institut der Deutschen Wirtschaft zur Struktur der deutschen Arbeitskosten

Zur Homepage von Heiner Flassbeck

Zeitfragen

HomöopathieDer Streit um die Globuli
Globuli auf einem grünen Blatt. (picture alliance / perschfoto)

Seit Jahren tobt eine Auseinandersetzung über den Nutzen von Homöopathie. Was fasziniert Ärzte an der Homöopathie, dass sie diese in ihr Programm aufnehmen? Haben die Methoden, die sich Samuel Hahnemann vor 200 Jahren ausdachte, eine Berechtigung in Arztpraxen? Mehr

Kometensonde Rosetta Ein verfrühter Nachruf
Die Raumsonde Rosetta und der Lander Philae schweben über der Kometenoberfläche von 67P. Künstlerische Darstellung eines Illustrators. (ESA/J. Huart, 2013)

Zwölf Jahre ist Rosetta schon im All unterwegs – mittlerweile hat sie mehr als sieben Milliarden Kilometer zurückgelegt. Da hat auch die stärkste Raumsonde eine Pause verdient – und genau die legt Rosetta ab morgen ein. Vom Ende der Mission kann aber keine Rede sein. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur