Donnerstag, 2. Oktober 2014MESZ10:36 Uhr

Feature

Heimat
Fußgänger gehen durch Berlin-Kreuzberg

2013 wurde für mehr als eine Million Zuwanderer Deutschland zur neuen Heimat. Sieben Menschen erzählen, wie das ist, als Fremder im eigenen Land zu leben, welche Strategien die "neuen Deutschen" entwickeln und welche Perspektiven sie für sich sehen.Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

Krieg und TraumataNiemandsland (Teil 1)
Nach der Bekanntgabe des Waffenstillstands am 11. November 1918 versammelt sich eine Menschenmenge vor der Londoner Börse und der Bank of England um das Ende des Ersten Weltkriegs zu feiern.

Der britische Dichter und Leutnant Siegfried Sassoon meldete sich 1914 freiwillig zum Kriegseinsatz, doch 1917 veröffentlichte er in einem Akt bewusster Missachtung der militärischen Autorität seine Stellungnahme "Schluss mit dem Krieg". Mehr

weitere Beiträge

Feature / Archiv | Beitrag vom 06.06.2012

Blind Date mit Beirut

Auf der Suche nach dem Herzen der Stadt

Von Katrin Moll und Julia Tieke

Frau und Soldaten in Beirut, Libanon
Frau und Soldaten in Beirut, Libanon (AP)

Vor den Bars parken dicke Geländelimousinen, in der Marina dümpeln teure Motoryachten, Türme aus Glas und Stahl wachsen in den Himmel. Seit die Waffen schweigen, zieht es immer mehr Szenegänger und Investoren nach Beirut.

Beirut, die Perle der Region, das einstige 'Paris des Nahen Ostens'.

Was ist von diesem Mythos übriggeblieben? Die libanesische Hauptstadt hat den Bürgerkrieg überlebt, doch noch immer sind Spuren sichtbar. Entlang der Kampflinie begeben sich die Autorinnen auf die Suche nach dem Zentrum der ehemals geteilten Stadt.


Regie: die Autorinnen
Mit: Antje von der Ahe u.a.
Ton: Andreas Stoffels
Produktion:

WDR 2011
Länge: 53"33


Julia Tieke, geboren 1974, Kulturwissenschaftlerin, Autorin. Projektleiterin der 'Wurfsendung' von Deutschlandradio Kultur. Zuletzt: 'Auf der Großbaustelle einer neuen Gesellschaft' (DKultur 2011).

Katrin Moll, geboren 1973 in Berlin, Regisseurin, Autorin. Projektleiterin von 'RADIOORTUNG. Hörspiele für Selbstläufer' (DKultur 2010/11). Zuletzt: 'Die Gaza Monologe' (DKultur 2011).