Freitag, 31. Oktober 2014MEZ23:14 Uhr

Klangkunst

UrsendungPrivate City
Tokio,15.05.2014 

Hatte der Klang der Stadt New York einen Einfluss auf die Entwicklung des Jazz? Lässt sich die Entstehung des Japan Noise mit der Geräuschkulisse Tokios in Verbindung bringen? Zwei Musiker, zwei Städte, eine Versuchsanordnung.Mehr

Ursendung Radio Gidayū
Die Wasser-Zither-Höhle Suikinkutsu beim Enkō-ji-Tempel in Kyoto

Gidayū ist eine circa 300 Jahre alte japanische Theatertradition. Ursprünglich ein Puppentheater, entwickelte sich Gidayū im Laufe der Zeit zu einer rein akustischen Kunstform.Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 26.10.2012

Archival Drift

Formatwandel (Ursendung)

Klangkomposition von Ignaz Schick / T.I.T.O.

Der Plattenspieler als Instrument
Der Plattenspieler als Instrument (AP)

Der Plattenspieler als Instrument - das ist das Markenzeichen von "The International Turntable Orchestra" (T.I.T.O.). Auf Einladung des Klangkünstlers Ignaz Schick versammelte sich 2009 die Crème de la Crème der internationalen Turntable-Avantgarde in der Berliner Akademie der Künste.

Vier Tage lang suchte und erprobte das Orchester gemeinsame musikalische Formen zwischen Komposition und Improvisation.

"Archival Drift" ist der Live- Mitschnitt vom ersten Auftritt des Orchesters. Ignaz Schick dirigierte das Ensemble mit Hilfe einer selbst entwickelten Zeichensprache.


Mitschnitt vom T.I.T.O. Festival, 22.10.2009, Akademie der Künste Berlin

Mit: Claus van Bebber, Maria Chavez, dieb13, Wolfgang Fuchs, Philip Jeck, Joke Lanz, erikm, Katsura Mouri, Martin Ng, Arnaud Riviere, Marina Rosenfeld, Ignaz Schick, Martin Tetreault, Takahiro Yamamoto
Produktion: Autorenproduktion 2009
Länge: 50"42


Ignaz Schick wurde 1972 in Tostberg/Bayern geboren. Er ist Klangkünstler, Komponist, experimenteller Turntablist und fester Bestandteil der Echtzeitmusikszene.

Reihe "Formatwandel" - Kunst mit UKW:LP:CD:mp3 - <br> Hörspielreihe im Deutschlandradio Kultur

Aktuelle Ausschreibung:
Prix Phonurgia Nova 2012