Montag, 22. September 2014MESZ18:16 Uhr

Klangkunst

UrsendungSonic Portait of the Funkhaus Nalepastraße
Funkhaus Nalepastraße

Von 1956 bis 1990 sendete der Rundfunk der DDR aus dem Funkhaus in der Nalepastraße. Heute befinden sich auf dem Gelände Tonstudios und Proberäume. Die Musikerin Kathy Alberici hat sich umgesehen und in einem ungenutzten Gebäudetrakt stolpert sie über alte Tonbänder.Mehr

UrsendungApproaching Nothing

Luc Ferraris Stück "Presque rien No. 1, le lever du jour au bord de la mer" ("Fast nichts Nr. 1, Tagesanbruch an der Küste") aus dem Jahr 1967 komprimiert Aufnahmen eines Tages am Strand von Vela Luka, einem Hafenstädtchen im heutigen Kroatien, auf 21 Minuten. Mehr

BienengesangCantus Apium
Götz Naleppa

An einem Maitag im Westerwald hat der Klangkünstler Götz Naleppa 15 Bienenvölker aufgenommen. Roter Faden der Komposition ist ein Text über die Bienen aus Vergils "Georgica". Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 26.10.2012

Archival Drift

Formatwandel (Ursendung)

Klangkomposition von Ignaz Schick / T.I.T.O.

Der Plattenspieler als Instrument
Der Plattenspieler als Instrument (AP)

Der Plattenspieler als Instrument - das ist das Markenzeichen von "The International Turntable Orchestra" (T.I.T.O.). Auf Einladung des Klangkünstlers Ignaz Schick versammelte sich 2009 die Crème de la Crème der internationalen Turntable-Avantgarde in der Berliner Akademie der Künste.

Vier Tage lang suchte und erprobte das Orchester gemeinsame musikalische Formen zwischen Komposition und Improvisation.

"Archival Drift" ist der Live- Mitschnitt vom ersten Auftritt des Orchesters. Ignaz Schick dirigierte das Ensemble mit Hilfe einer selbst entwickelten Zeichensprache.


Mitschnitt vom T.I.T.O. Festival, 22.10.2009, Akademie der Künste Berlin

Mit: Claus van Bebber, Maria Chavez, dieb13, Wolfgang Fuchs, Philip Jeck, Joke Lanz, erikm, Katsura Mouri, Martin Ng, Arnaud Riviere, Marina Rosenfeld, Ignaz Schick, Martin Tetreault, Takahiro Yamamoto
Produktion: Autorenproduktion 2009
Länge: 50"42


Ignaz Schick wurde 1972 in Tostberg/Bayern geboren. Er ist Klangkünstler, Komponist, experimenteller Turntablist und fester Bestandteil der Echtzeitmusikszene.

Reihe "Formatwandel" - Kunst mit UKW:LP:CD:mp3 - <br> Hörspielreihe im Deutschlandradio Kultur

Aktuelle Ausschreibung:
Prix Phonurgia Nova 2012